Dr. Judith Gurr

Dr. Judith Gurr
Universitätsallee 1, C7.406
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2709
judith.gurr@leuphana.de

Referentin für Dialogorientierte Lehre

Judith Gurr arbeitet im Lehrservice, der alle Fakultäten und Schools der Leuphana bei der Weiterentwicklung der Lehre unterstützt. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung und Unterstützung bei der dialogorientierten Gestaltung von Studienprogrammen, Modulen und Lehrveranstaltungen.

ZUR PERSON

Nach dem Studium der Wissenschaftlichen Politik und der Neueren und Neuesten Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. und der Promotion  (Titel: „Freundschaft und politische Macht. Freunde, Gönner, Getreue Margaret Thatchers und Tony Blairs“) mit Forschungsaufenthalten in Großbritannien war Judith Gurr als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Politische Philosophie, Theorie und Ideengeschichte der Universität Freiburg tätig. Judith Gurr absolvierte Weiterbildungen in den Bereichen Hochschuldidaktik und E-Learning. Unter anderem erwarb sie das Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik.

Judith Gurr lehrt schwerpunktmäßig im Bereich Demokratietheorie (v.a. zum Spannungsfeld von Partizipation und Repräsentation) an den Universitäten Freiburg i. Br. und Lüneburg.

Die Lehrveranstaltungen von Judith Gurr zeichnen sich dadurch aus, dass sie studierendenzentriert ausgerichtet sind und den Studierenden die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen zum wissenschaftlichen Dialog vermitteln. Zusammen mit Dr. Friedrich Arndt (Universität Freiburg) und Dr. Anna Meine (Universität Siegen) hat Judith Gurr den Screencast Theoretisch Fragen entwickelt.

Judith Gurr war von 2006-2009 Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs 1288 „Freunde, Gönner, Getreue: Praxis und Semantik von Freundschaft und Patronage in historischer, anthropologischer und kulturvergleichender Perspektive“.

AKTUELLE LEHRVERANSTALTUNG

MITGLIEDSCHAFTEN