Lehrangebot

Das Lehrangebot des Methodenzentrums richtet sich an Studierende aller Studiengänge und Ausbildungsstufen sowie Promovierende der Leuphana Universität Lüneburg. Die Veranstaltungen haben unterschiedliche Formate, um den vielfältigen Bedarfen gerecht zu werden. Studierenden, die ergänzend zu ihrer Methodenausbildung im eigenen Studiengang Methoden erlernen oder Methodenwissen vertiefen möchten, empfehlen wir die curricularen Seminare und Lehrveranstaltungen, die regelmäßig über das Methodenzentrum angeboten werden und sowohl qualitative und quantitative als auch inter- und transdisziplinäre Methoden zum Schwerpunkt haben.

Geschult wird auch der Umgang mit methodenunterstützender Software wie EvaSys, MAXQDA, R, Stata, SPSS, ArgGis, ENVI und ERDAS.

Für Studierende, die Unterstützung bei Qualifikationsarbeiten oder Forschungstätigkeiten benötigen, bietet das Methodenzentrum individuelle Beratungen. Hier finden Sie ebenfalls eine Übersicht über die einzelnen methodischen Bereiche und die jeweiligen Beraterinnen und Berater.

Außerdem gibt es eine Übersicht über unsere zusätzlichen Angebote ohne CPs im SoSe 2020.

Lehrveranstaltungen

  • Methodenzentrum
  • Assoziierte Mitglieder
  • Zusatzangebot

Lehrveranstaltungen

Methodenzentrum

Regine Herbrik

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Apl. Prof. Dr. phil. Regine Herbrik

Dabei sein ist (fast) alles. Ethnographie und Sequenzanalyse


Datenerhebung und Dateninterpretation sind zwei eng aufeinander bezogene Prozesse. Im Seminar lernen die Teilnehmenden ethnographische Methoden zur Datenerhebung und -aufbereitung kennen und üben sich in die Sequenzanalyse als interpretatives Verfahren der Dateninterpretation ein. Sie erproben alle Methoden praktisch in der Anwendung. Im Fokus steht dabei auch die Reflexion der eigenen Rolle als Forschende. Wie formt unsere eigenen Perspektive unseren Untersuchungsgegenstand? Wie können wir sie steuern, methodisch erfassen oder sogar fruchtbar machen? Wo finden Emotionen, Affekte und Stimmungen ihren Platz in der Forschung?

Sollte die Veranstaltung nicht als Präsenzformat stattfinden können, wird sie in einer Kombination aus Videokonferenzformaten, begleitetem Selbststudium (u. a. anhand von Videotutorials, Lehrbuchtexten und Methodenerprobungsphasen) und Peer-Coaching durchgeführt werden.

Ziel: Wenn das Seminar sein Ziel erreicht, können die Teilnehmenden anschließend selbständig Daten mittels ethnographischer Methoden erheben und sie hermeneutisch auswerten. Sie haben eine Souveränität im Umgang mit Datenmaterial entwickelt, die es ihnen erlaubt, methodische Herangehensweisen an ihr aktuelles Projekt (z. B. Abschlussarbeit) anzupassen und sie kreativ zu variieren.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Ulli Vilsmaier

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Dalia Farghaly

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Msc. Ing. Dalia Farghaly

Introduction to working with ARCGIS


The seminar provides an overview about the geographic information systems and is aimed at students who will work with spatial data within their work or their final thesis. They will learn how to install and use ARCGIS 10 in creating, querying and analyzing the spatial data and creating a map.

Ziel: Training the students how to use ARCGIS in their work.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Melanie Gohr-Mellersh

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Melanie Gohr-Mellersh

StatistikWerkstatt


Diese Veranstaltung richtet sich an Studierende, die im Rahmen ihrer Semester- oder Abschlussarbeit (BA, Master, Phd) statistische Methoden anwenden möchten.

Sie finden hier Hilfe von der Konzeption der Studie bis zur Erstellung eines Fragebogens, der Durchführung der Umfrage bis hin zur Wahl der Anwendung von geeigneten quantitativen Auswertungsmethoden sowie der korrekten Interpretation der Ergebnisse.

Die Termine bestehen aus einzelnen kurzen Workshops, in denen das nötige Grundwissen vermittelt wird, sodass - ergänzt durch passende Literatur - Studierende die jeweilige Methode selbständig anwenden können und sich gegenseitig helfen können.

Die Auswertungen finden meist in SPSS statt.

Die Themen sind an den Bedarfen der Studierenden orientiert, senden Sie mir gerne eine E-Mail mit Themenvorschlägen (gohr-mellersh@leuphana.de).

Oder kommen Sie mit Ihrem Projekt zu den angegebenen Terminen (vorab anmelden und auch den Anmeldebogen per E-Mail bitte zusenden - siehe Materialordner).

Ziel: Studierende erlernen Grundlagen und erhalten individuelle Unterstützung bei der Umsetzung von empirisch, quantitativen Arbeiten.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Assoziierte Mitglieder

Alexander Freund

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Alexander Freund

Testtheorie


Computerunterstützte Datenanalyse Gruppe A


Computerunterstützte Datenanalyse Gruppe B


Vertiefung Differentielle Psychologie Gruppe A


Vertiefung Differentielle Psychologie Gruppe B


Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Henrik von Wehrden

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Henrik von Wehrden

Global Sustainability Science Research Project 3 (GSS Only)


UPDATE 24.03.2020 COURSE TAKES PLACE IN VIRTUAL FORM

Forschen und Lernen für und mit der Zivilgesellschaft in Zeiten der Krise


Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch die Ausbreitung des Corona-Virus sehen sich zahlreiche gesellschaftliche Akteur*innen mit fundamentalen kurz-, mittel- und langfristigen Herausforderungen konfrontiert, die teilweise existenzbedrohend sind und die „Zukunftsfähigkeit“ bestehender Ansätze, Strukturen und Dynamiken in Frage stellen. Ziel dieses transdisziplinären Projektes ist es, gemeinsam mit Akteur*innen in Lüneburg entsprechende Herausforderungen zu identifizieren und zu strukturieren, um für bestimmte Bereiche Informationen und Expertise im Hinblick auf die Bewältigung dieser Herausforderungen zu sammeln und gezielt zugänglich zu machen. Wo es möglich und sinnvoll ist, können und sollen auch konkrete service-learning Komponenten verwirklicht werden, d.h. die Studierenden setzen einen Teil des vorgesehenen Workloads für Unterstützungsangebote in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens ein. Neben direkten Unterstützungs- und Informationsangeboten soll in dem Projekt v.a. auch die „Post-Corona Zeit“ in den Fokus genommen und die Frage gestellt werden, wie die Akteur*innen u.a. im Rahmen von Lüneburg 2030+, die notwendigen Anpassungen in ihrem jeweiligen Wirken so ausgestalten können, dass diese zum Aufbau einer resilienteren und nachhaltigeren Stadtgemeinschaft beitragen. Erkenntnisse und Ansätze im Zusammenhang mit dieser Perspektive sollen in geeigneter Weise auch in die Startwoche 2020 sowie Lüneburg 2030+ einfließen.

Ziel: Ziel dieses transdisziplinären Projektes ist es, gemeinsam mit Akteur*innen in Lüneburg entsprechende Herausforderungen zu identifizieren und zu strukturieren, um für bestimmte Bereiche Informationen und Expertise im Hinblick auf die Bewältigung dieser Herausforderungen zu sammeln und gezielt zugänglich zu machen. Wo es möglich und sinnvoll ist, können und sollen auch konkrete service-learning Komponenten verwirklicht werden, d.h. die Studierenden setzen einen Teil des vorgesehenen Workloads für Unterstützungsangebote in verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens ein. Neben direkten Unterstützungs- und Informationsangeboten soll in dem Projekt v.a. auch die „Post-Corona Zeit“ in den Fokus genommen und die Frage gestellt werden, wie die Akteur*innen u.a. im Rahmen von Lüneburg 2030+, die notwendigen Anpassungen in ihrem jeweiligen Wirken so ausgestalten können, dass diese zum Aufbau einer resilienteren und nachhaltigeren Stadtgemeinschaft beitragen. Erkenntnisse und Ansätze im Zusammenhang mit dieser Perspektive sollen in geeigneter Weise auch in die Startwoche 2020 sowie Lüneburg 2030+ einfließen.

Mathematics and Statistics


The lecture is a the main basis of gaining an understanding of quantitative analyses in environmental and sustainability science. The lecture is structured into five parts. 1) A basic introduction, including a recap of descriptive statistics, and a quick overview on data formats, data distribution and simple tests. 2) Correlations and linear models as a pivotal part of the analyses of continuous data. 3) Analyses of variance, allowing designing simple experiments and for comparing variance among different groups. 4) A quick overview of different types of experiments, and a short discussion of the normative dimensions of statistics. 5) A written exam.

The lecture is the main basis of information -building on a flipped classroom format between videos and a central WIKI-, and the associated tutorials are intended to deepen the understanding on the different topics and provide applied skills and knowledge. The Wiki serves as a theoretical basis, the videos provide focussed explanations, which can be considered a basis for further research projects and your thesis, should you choose to work with quantitative methods. The tutorials repeat the respective content and provide a learning experience in R.

Attending the lecture will be your best basis for gaining knowledge, and will increase your chances on passing the exam.

Ziel: This lecture is intended to enable students to have a basic understanding of statistics and mathematics in order to be able to design their own research projects.

Forschungsmethoden in der Nachhaltigkeitswissenschaft


The course will be conducted in the given time slot in Zoom.

Within the seminar students will learn how to use a wide array of research methods that are applied in sustainability science. The course will also teach the students to obtain information on how to learn more about methods, and how to learn new methods and apply these in their work.

The course is designed to enable students to develop methodological designs with a mixed methods approach. Building on a broad and diverse conceptual basis the students will work in smaller groups, thereby learning the collaborative skills necessary to utilise the diverse knowledge of the participants.

Ziel: The overarching goal of this seminar is to enable students to use research methods to develop a research design

Masterforum Global Sustainability Sciences


The course gives a general introduction in how to conduct your master thesis

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Heike Zimmermann

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Dr. Heike Zimmermann

Nachhaltige Kommunalentwicklung in den Biosphärenreservaten der Metropolregion Hamburg


UPDATE 24.03.2020 VERANSTALTUNG FINDET IN VIRTUELLER FORM STATT

Im transdisziplinären Forschungsprojekt “Nachhaltige Komunalentwicklung in den Biosphärenreservaten der Metropolregion Hamburg” geht es um die Entwicklung von Visionen und konkreten Maßnahmen für interkommunale Nachhaltigkeitsprozesse und Initiativen. Die beteiligten Kommunen, rund um den Schaalsee und der Elbtalaue (Lüchow-Dannenberg), möchten gemeinsam Zukunftsbilder für die Biosphären-Region entwickeln und nachhaltigkeitsrelevantes Wissen und Kompetenzen erwerben. Das Forschungsprojekt ist Teil des Leitprojekts “Nachhaltige Regionalentwicklung in der Biosphärenregion Elbe-Schaalsee” mit Projektpartnern aus der Biosphärenreservatsverwaltung, Kommunen aus der Region, diversen Interessenverbänden und der Leuphana.

Im Rahmen des Projekts soll eine Beschreibung der Region als Grundlage für das Forschungsprojekt im Wintersemester 20/21 erarbeitet werden. Hierfür werden zunächst sozio-ökonomische und Geodaten aus der Biosphären-Region recherchiert, ausgewertet und visualisiert. Im nächsten Schritt wird eine Sammlung bereits bestehender oder ehemaliger Projekte und Initiativen aus der Region mit den dazugehörigen Akteuren erstellt und georeferenziert. Schließlich wird reflektiert inwieweit sich der Methodenkatalog aus dem Forschungsprojekt “Zukunftstadt Lüneburg 2030+” auf die Metropolregion transferieren lässt und die Methoden entsprechend übertragen.

Ziel: Das Leitmotive dieses Projekts sind die zu Grunde liegenden Forschungsfrage: “Wie können wir die Region beschreiben?” und “Wie etabliert man ein transdisziplinäres Forschungsprojekt”. Am Ende des Sommersemesters 20 werden diese Fragen in Form eines wikis beantwortet und die Erkenntnisse zusammengefasst.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Robin Straub

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Christine Katz

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Anne Barron

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Anne Barron

Applied Pragmatics: Understanding second language use


In linguistics, the saying "Actions speak louder than words" conceals the fact that in using language, in producing words, we act and change the world. A request uttered by a friend has to be responded to; an apology changes the way we feel about someone.

In this course on pragmatics, we look at how native speakers of different cultures "do things with words" (Austin 1962) and "how learners come to know how-to-say-what-to-whom-when.” (Bardovi-Harlig 2013:68-69). We also discuss how pragmatic competence, an important component of communicative competence, can be taught and we examine how well EFL textbooks are suited to the challenge of equiping learners for communicating in the foreign language.

Students will be expected to engage in empirical research, i.e. to collect and analyse data in groups.

The course is conducted through the medium of English.

A written informative abstract for the conference program (group work) is to be submitted on 20.08.2020 (max. 200 words) (10%)

Given the challenges posed by COVID-19, the course will be an online course. Registered participants will receive a code to register for a moodle course.

Linguistic Heterogeneity in the Classroom


This course deals with the relationship between language and society. We focus on the diversity found in language use in society and how this relates to the language classroom. Our focus will be on gender. We investigate how sexism is expressed and transmitted through language, how men and women use language differently in constructing their social identities and how gender is portrayed in children's literature and in the public arena.

Students will be expected to engage in empirical research, i.e. to collect and analyse data in groups.

A group presentation taking the form of a poster presentation or a powerpoint presentation (in exceptional cases) on 3.09.2020 (total time: 15 minutes, divided into 10 mins presentation + 5 minutes discussion) (90%)

A written informative abstract for the conference program (group work) is to be submitted on 20.08.2020 (max. 200 words) (10%)

Given the challenges posed by COVID-19, the course will be an online course. Registered participants will receive a code to register for a moodle course.

English Linguistics for Educators


An overt understanding of language enables teachers to plan, monitor, evaluate and self-correct when teaching and learning a foreign language, such as English. This course, in offering students an introduction to modern linguistics, equips teachers with this essential meta-awareness.

We look at the specifics of language structure, such as speech sounds (phonetics and phonology), words and their internal structure (morphology), phrases and sentence structure (syntax), meaning of words and sentences (semantics) and finally also the meaning of utterances in communication (pragmatics).

Ziel: The goal of this course is to introduce students to the scientific study of language by providing them with an opportunity to learn more about the systematic organisation of languages and how they are used in communication. Focus is on the English language.

Speech acts and speech act theory - practical explorations


In this module, we look at language use and politeness. We examine speech act theory and politeness theories and look at how politeness in speech act use and in speech act realisations may differ across cultures and how identity is performed via speech act use and speech act realisations. Students are invited to carry out their own empirical projects. To this aim, hands-on methodology will form an important part of this course. Students will become familar with a range of tools for transcription, data analysis (f4, f4analyse) and also with English-language corpora.

Students are obliged to conduct an empirical study on the topic area using data they collect and analyse themselves.

The seminar will be conducted in English.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Heike Henscher

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Svenja Großmann

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Jana-Luise Bimkiewicz

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.

Zusatzangebot

Begleitprogramm kooperative Forschung

Das Methodenzentrum hat für studentische Lehrforschungsprojekte der Masterstudiengänge ein Begleitprogramm entwickelt, das Studierende in methodischen Belangen unterstützt. mehr