td Summer School 2014

Vom 1. – 9. September haben Wissenschaftler_innen und Vertreter_innen aus zivilgesellschaftlichen Organisationen ihre Erfahrung in transdisziplinärer Forschung vertieft. Hierzu lud das Methodenzentrum der Leuphana Universität Lüneburg im Rahmen der Td Summer School 2014 – Transdisciplinary Research at the Science | Society Interface ein. 17 Teilnehmer_innen aus neun verschiedenen Ländern - aus Österreich, Deutschland, Niederlande, Indien, Uruguay, Taiwan, Venezuela, Kolumbien und Italien - nahmen teil, wodurch ein sehr interkulturelles Trainingsambiente entstand.

Die Teilnehmer_innen konnten sich im Td Training Module anhand von Inputvorträgen von Expertinnen und Experten zur Wissenschaftsgeschichte und gesellschaftlicher Kontextualisierung transdisziplinärer Forschung sowie einem fundierten Literaturapparat Theorieverständnis aneignen. Expert_inneninput erfolgte zudem zur methodischen Umsetzung transdisziplinärer Forschungsprojekte. Ab der Wochenmitte arbeiteten die Teilnehmer_innen an der Entwicklung von transdisziplinären Case Study Designs.

Die Themen wurden von den Teilnehmer_innen selbst eingebracht und bewegten sich nahe an deren aktuellen Handlungs- und Forschungsfeldern. Am Freitag wurden die erarbeiteten Erkenntnisse im Teilnehmer_innen-Plenum und vor den Fachexpert_innen vorgestellt und kritisch diskutiert.

Im Anschluss an die einwöchige Summer School vertieften sieben Teilnehmer_innen im Rahmen eines Special Training Module zu Mutual Learning in Urban Climate Change Adaptation in Kooperation mit dem Climate Service Center Hamburg / HZG die Thematik. Zeit war aber auch für gemeinsame Abendessen, After-Work-Walks, sowie einen Ausflug in die blühende Heide und für eine Tour durch die Hafen City in Hamburg.

Als Trainer_innen ware beteiligt: Prof. Dr. Ulli Vilsmaier, Prof. Dr. Daniel J. Lang, Prof. Dr. Matthias Bergmann, Moritz Engbers, Vera Brandner.

Folder Td Summer School 2014