Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Dr. Christine Katz


Lehrveranstaltungen

Werkstatt und E-Learning Einheit zu Theorien der Gender- und Diversity-Forschung (Seminar)

Dozent/in: Christine Katz, Anja Thiem

Termin:
Einzeltermin | Mi, 26.10.2022, 08:15 - Mi, 26.10.2022, 09:45 | C 12.102
14-täglich | Mittwoch | 08:15 - 09:45 | 02.11.2022 - 14.12.2022 | C 12.001
Einzeltermin | Mi, 11.01.2023, 08:15 - Mi, 11.01.2023, 09:45 | C 12.001

Inhalt: Im Rahmen des Seminars findet eine Auseinandersetzung mit zentralen theoretischen Konzepten, Methoden und Diskursen zu geschlechterbezogener Identität, Differenz und Diversity statt. Die sich daraus ergebenden forschungspraktischen und institutionellen Herausforderungen werden ebenso behandelt wie die damit einhergehenden gesellschaftlichen Konflikte und sozialen Bewegungen. Didaktischer Ausgangspunkt ist dabei zum einen die eigene Position in intersektionalen gesellschaftlichen Verhältnissen sowie zum anderen sind es die jeweiligen fachlichen Perspektiven und Hintergründe, die die Studierenden mitbringen. Es werden Texte und Ansätze behandelt aus den Gendertheorien, dem Black Feminism, den Queer Studies, zu Intersektionalität und Postkolonialer Theorie, den Disability und Transgender Studies und zu Gender und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus werden wir uns mit anti-feministischen und rassistischen Strömungen auseinandersetzen. Ein kleiner inhaltlicher Input seitens der Studierenden ist vorgesehen und bildet die Grundlage für die Hausarbeit. U.a. geht es um Aspekte wie: • Beziehung zwischen den verschiedenen diversitäts- und differenzorientierten Bewegungen und Strömungen und ihrer fachlichen Etablierung an den Hochschulen und Institutionen • Die Verbindung und Verweise der einzelnen Strömungen und Bewegungen unter- und aufeinander • Reflexion der „Blinden Flecken“ bei der Berücksichtigung von Intersektionalität in den Bewegungen • Veränderungen von fachlichen bzw. Problem-Perspektiven durch Intersektionalität? • Welche Relevanz haben Normsetzungen für gesellschaftliche Transformationsprozesse?