Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Ekhard Ninnemann


Lehrveranstaltungen

Zeitungsleser-Weltentdecker; Projekt mit der Lüneburger Landeszeitung, 13. Durchgang (Projekt)

Dozent/in: Ekhard Ninnemann, Klaus Schröder

Termin:
wöchentlich | Montag | 10:15 - 11:45 | 06.04.2020 - 10.07.2020 | W 202 | bitte Rotes Feld (Wilschenbrucher Weg)
Einzeltermin | Mi, 29.04.2020, 15:30 - Mi, 29.04.2020, 18:00 | W HS 3
Einzeltermin | Mi, 01.07.2020, 15:30 - Mi, 01.07.2020, 18:00 | W 106
Einzeltermin | Mi, 08.07.2020, 15:30 - Mi, 08.07.2020, 18:00 | W 202

Inhalt: Planung, Durchführung und Evaluation eines Projekts in der Praxispartnerschaft mit der Lüneburger Landeszeitung, ausgewählten Lüneburger Schulklassen sowie dem Netzwerk Leseförderung Lüneburg (NLL). "Zeitungsleser-Weltentdecker" ist ein bereits etabliertes und bewährtes Projekt, das jetzt im 13. Jahr im Rahmen des Komplementärstudiums in Teilprojekten durchgeführt wird. Es wurde im Jahre 2007 an der Leuphana-Universität von Frau Prof. Garbe als konkrete Vor-Ort-Maßnahme als Reaktion auf den "PISA-Schock" initiiert. Inhalte des Seminars: - Zentrale Ergebnisse der PISA-Untersuchungen hinsichtlich der Lesekompetenzen; genderspezifische Aspekte - Entwicklung und Erprobung von "Best-Practice"-Modellen zum Einsatz der Tageszeitung im Unterricht als Mittel zur Verbesserung von Lesekompetenz und Lesemotivation in Lüneburger Schulklassen - Aufbau und Arbeitweisen von Tageszeitungen - Zeitung als meinungsbildendes Medium; Manipulation und Pressefreiheit - Journalistische Textsorten; Konzept und Übungen von "Leichter Sprache" - Strategienvermittlung zur Erschließung von Texten - Bedeutungswandel von Printmedien im Zeitalter der Digitalisierung; Zeitungskrise - Evaluation und Optimierung des Projekts für das Folgejahr Die Studierenden werden im Seminar darauf vorbereitet, im Sinne von Service-Learning Module (Teilprojekte) zum Lesetraining und zur Vermittlung von Zeitungswissen zu konzipieren, diese praktisch in 5 Doppelstunden zu zweit in einer Schulklasse durchzuführen und im Seminar kritisch zu reflektieren. Die Schulklassen melden sich durch ihre Lehrenden für das Projekt an. Den Studierenden werden Anregungen und Vorschläge für Materialien angeboten zur Arbeit in den Klassen. Das Projektseminar ist gekennzeichnet durch einen permanenten Theorie-Praxis-Wechsel unter Einbeziehung von externen Fachleuten.