Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von M.A. Julia Böcker


Lehrveranstaltungen

Einführung in die Kultursoziologie (Seminar)

Dozent/in: Julia Böcker

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:00 - 11:45 | 06.04.2020 - 19.05.2020 | C 14.102b
Einzeltermin | Di, 26.05.2020, 10:00 - Di, 26.05.2020, 11:45 | fällt aus !
wöchentlich | Dienstag | 10:00 - 11:45 | 02.06.2020 - 23.06.2020 | C 14.102b
Einzeltermin | Di, 30.06.2020, 10:00 - Di, 30.06.2020, 11:45 | fällt aus !
Einzeltermin | Di, 07.07.2020, 10:00 - Di, 07.07.2020, 11:45 | C 14.102b

Inhalt: Die soziale Welt ist mit Bedeutungen ausgestattet, die wir mit anderen Menschen teilen – sonst erschiene sie uns chaotisch und sinnlos. Aufgrund dieser Prämisse – das Soziale sei eben keine objektive Realität, sondern immer auch Ergebnis kulturbedingter Prägung, Wahrnehmung und Konstruktion – kann Kultursoziologie auch als eine grundlegende Theorie- und Forschungsperspektive der Soziologie verstanden werden. Sie bezieht Kultur stets in die Analyse des Sozialen ein und fragt nach den symbolischen und bedeutungsgeladenen Dimensionen, z.B. von sozialem Wandel, sozialer Ordnung, Handlungen, Rollen, Routinen oder Ritualen. Dieser analytische Zugriff, diese ›Brille‹, ermöglicht, soziale und gesellschaftliche Phänomene und Entwicklungen – von der Stehordnung im Fahrstuhl bis zur Identitätspolitik – besser zu verstehen und aus einem anderen Blickwinkel (kritisch) zu betrachten. Im Seminar werden wir diese analytische Brille aufsetzen und kultursoziologisches Denken einüben. Dazu lesen und diskutieren wir zum einen ›Klassiker‹ und neuere Ansätze (etwa Max Weber, Pierre Bourdieu, Sozialkonstruktivismus, New Materialism) (in) der Kultursoziologie. Einige Sitzungsthemen sind offen; die Texte dafür werden mit den Studierenden im Seminar abgestimmt. Zum anderen ›denken‹ wir Phänomene mit Hilfe der theoretischen Ansätze und Begriffe, lesen Studien, die mit ihnen arbeiten und loten dabei auch aus, wo sie nur eine begrenzte Erklärung und Antwort auf aktuelle Fragen und Probleme bieten. In der letzten Sitzung werden die Themen der Hausarbeiten besprochen.