Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von M.Sc. Lennart Seitz


Lehrveranstaltungen

Lehrforschungsprojekt Marketingmanagement #3 Interaktion mit menschlichen Bots (Seminar/Übung)

Dozent/in: Lennart Seitz

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 17.10.2022 - 24.01.2023 | C 12.009
14-täglich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 17.10.2022 - 24.01.2023 | C 12.009 | .
Einzeltermin | Di, 31.01.2023, 14:15 - Di, 31.01.2023, 17:45 | C 40.601 | C 40.601

Inhalt: "Das habe ich leider nicht verstanden. Können Sie es noch einmal anders formulieren?" Eine Antwort, die leider noch immer häufig von virtuellen Assistenten wie z.B. Chatbots zu hören oder zu lesen ist. Dabei setzen Unternehmen und Dienstleister immer öfter auf autonome KI-basierte Bots um Kund*innen eine zeit- und ortsunabhängige Beratung anzubieten. Angetrieben durch technologische Innovationen ist zu erwarten, dass unsere Interaktionen mit virtuellen Gesprächspartnern wie z.B. Amazon's Alexa weiter zunehmen werden. Doch wie sollten solche Interaktionen gestaltet sein? Brauchen wir wirklich emphatische Reaktionen oder soll ein Bot besser Bot bleiben? Im Laufe der letzten Jahre haben sich eine Vielzahl an Ansätzen und Theorien rund um die Gestaltung von virtuellen Assistenten herausgebildet. Insbesondere der Vermenschlichung von Bots wird in Wissenschaft und Praxis viel Aufmerksamkeit geschenkt, da Menschen grundsätzlich auch auf nicht lebendige Objekte wie Computer sozial reagieren. Dementsprechend zeigen Studien, dass Nutzer*innen auch von einem Bot gewisse menschliche Eigenschaften erwarten, Stereotype anwenden und sogar Freundschaften zu diesen aufbauen können. Im Rahmen dieses Lehrforschungsprojektes soll mittels quantitativer Studien weiter erforscht werden, wie sich unterschiedliche Typen und Eigenschaften von Chatbots auf das Empfinden von Nutzer*innen auswirken und diese in ihrem Bewertungs- und (Kauf-)Entscheidungsverhalten beeinflussen. Nach Durchführung und Auswertung der eigens konzipierten Studien werden die zentralen Befunde präsentiert und in einem Forschungsbericht festgehalten. Da das Vermenschlichen virtueller Assistenten nicht nur technologische, sondern auch gesellschaftliche Herausforderungen und Gefahren mit sich bringt, soll ebenso eine ethische Reflexion der Ergebnisse erfolgen. Entsprechende Grundlagen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Technologie und Algorithmen werden in den Vorlesungen vermittelt. Aufgrund der aktiven Projektarbeit findet ein gewisser Teil der Veranstaltungen als Eigenstudium bzw. in Form von interaktiven Sprechstunden statt.

Bachelor-Kolloquium - Marketing, Wirtschaftspsychologie & Human-Computer-Interaction (Seminar)

Dozent/in: Lennart Seitz

Termin:
Einzeltermin | Mo, 24.10.2022, 14:00 - Mo, 24.10.2022, 17:00 | C 6.223 Besprechungsraum | .
Einzeltermin | Mo, 07.11.2022, 15:00 - Mo, 07.11.2022, 17:30 | C 6.223 Besprechungsraum | .
Einzeltermin | Mo, 12.12.2022, 15:00 - Mo, 12.12.2022, 17:30 | C 6.223 Besprechungsraum | .
Einzeltermin | Mo, 19.12.2022, 15:00 - Mo, 19.12.2022, 17:30 | C 6.223 Besprechungsraum | .

Inhalt: Das Bachelorkolloquium soll Studierende bei der Erstellung ihrer Abschlussarbeit begleiten und hilfreiche Hinweise zum Anfertigen einer wissenschaftlichen Arbeit bieten. Zu Beginn des Seminars werden Tipps zur Themenfindung, zur Ableitung einer Forschungsfrage, zur Literaturrecherche und zum generellen Ablauf einer quantitativ-empirischen Forschungsarbeit vermittelt. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung präsentieren die Studierenden den Stand ihrer Arbeit und erhalten in einer anschließenden Diskussion konstruktives Feedback zur Forschungsfrage, zum geplanten Studiendesign oder den angewandten statistischen Methoden. Das Seminar richtet sich insbesondere an Studierende, die eine quantitativ-empirische Abschlussarbeit in den Themenfeldern Marketing, Wirtschaftspsychologie, Digitale Kommunikation, Informationssysteme oder Human-Computer-Interaction anfertigen möchten.

Betreuung Abschlussarbeiten SoSe 2023 - Kommunikation und Kulturmanagement (Belegung)

Dozent/in: Sigrid Bekmeier-Feuerhahn, Lennart Seitz

Inhalt: Die Professur für BWL, insb. Kommunikations- und Kulturmanagement bietet interessierten Studierenden im SoSe 23 die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit in folgenden Themenbereichen anzufertigen: - Digital Communication - Human-Bot-Interaction - Entrepreneurial Communication - CSR-Communication In den Abschlussarbeiten sollen aktuelle Fragestellungen unter Anwendung quantitativ- oder qualitativ-empirischer Verfahren bearbeitet werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Themenfeldern entnehmen Sie gern den in dem Ordner "Themen" unter "Material" bereitgestellten Dokumenten.