Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Anne Breimaier


Lehrveranstaltungen

Visualität und Bildlichkeit - Grundlagentexte (Seminar)

Dozent/in: Anne Breimaier

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 10:15 - 11:45 | 12.10.2020 - 28.11.2020 | Online-Lehre

Inhalt: Das Seminar führt anhand von Grundlagentexten und Beispielen aus der Bildgeschichte, der zeitgenössischen Kunst und der Alltagskultur in Fragen ein, die sich im Rahmen der verhältnismäßig jungen Forschungstraditionen der Visual (Culture) Studies und der Bildwissenschaften im Umgang mit visuellen Phänomenen wie Filmen, Fotografien, digitalen Bildern oder Ausstellungen gestellt haben und weiterhin stellen. Wir werden sowohl über die Verwobenheit von Kultur, Sichtbarkeit und Sehen sprechen als auch über diejenigen paradigmatischen Umbrüche in Kultur und Geisteswissenschaften, die dazu geführt haben, dass nicht länger ausschließlich einzelne Bilder oder Objekte erforscht wurden, sondern der Dringlichkeit Ausdruck verliehen wurde, die visuelle Verfasstheit von Kulturellem und die kulturelle Verfasstheit unserer Sehvorgänge besser zu verstehen. Einführende Literatur: W.J.T. Mitchell, Bildtheorie, Frankfurt / Main 2008; Marius Rimmele, Klaus Sachs-Hombuch und Bernd Stiegler (Hg.), Bildwissenschaft und Visual Culture, Bielefeld 2014; Jessica Evans und Stuart Hall (Hg.): Visual Culture: The Reader, London, u.a. 1999; Amelia Jones (Hg.), Feminism and Visual Culture Reader, London 2003; Gen Doy, Black Visual Culture, Modernity and Postmodernity, London / New York, 2000. Das Seminar wird in einen Dialog mit Clemens Krümmels Seminar zu „Visualität und Bildlichkeit in der künstlerischen Forschung“ im selben Modul treten. Seminarübergreifend – hier aus Perspektive von Grundlagentexten, dort aus Perspektive künstlerischer Praxis – werden in beiden Seminaren dieselben visuellen und bildlichen Phänomene besprochen und befragt, etwa die Aby Warburg – Ausstellung, die im September 2020 im Haus der Kulturen der Welt in Berlin eröffnet, Experimentalfilme der Nachkriegszeit, künstlerische Fotografie der fernen und nahen Gegenwart, filmische Repräsentationen von Flucht und Grenze und das Phänomen Netflix.

Videokunst in transkultureller und feministischer Perspektive (Seminar)

Dozent/in: Anne Breimaier

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 16:15 - 17:45 | 12.10.2020 - 29.01.2021 | Online-Lehre

Inhalt: Das Seminar setzt sich zum Ziel, Transkulturalität und Feminismus als Gebrauchsbegriffe zu erarbeiten, um diese kritisch auf Beispiele der Videokunst seit den späten 1960er Jahren anzuwenden. Dabei werden uns sowohl die theoretischen und historischen Ursprünge der beiden Begriffe im Kontext von Kunst-, Filmwissenschaft und Ästhetik als auch ihr Einsatz in praxiologischen Zusammenhängen, wie der künstlerischen Forschung und der kuratorischen Arbeit interessieren. Neben Beispielen der Videokunst werden daher auch historische und gegenwärtige Ausstellungen, Institutionen und Akteur*innen vorgestellt und diskutiert, die sich dezidiert transkulturellen und feministischen Fragen, Ansprüchen und Handlungsweisen verschrieben haben. Einführende Literatur: Slavko Kacunko (Hg.), Theorien der Videokunst. Theoretikerinnen 2004-2018 (edition video art. Bd. 4) & Ders., Theorien der Videokunst. Theoretikerinnen 1988-2003. (edition video art. Bd. 3), Berlin 2018; Christian Kravagna, Transmoderne. Eine Kunstgeschichte des Kontakts, Berlin 2017; Arsenal Institut für Film und Videokunst (Hg.), Living Archive. Archivarbeit als künstlerische und kuratorische Praxis der Gegenwart, Berlin 2014. Video Data Bank (Hg.), Surverying the First Decade. Video Art and Alternative Video in the U.S. 1968 – 1980 (DVD), Chicago 1995. Die Exkursion, die begleitend zum Seminar stattfindet, wird je nach Möglichkeit in Kooperation mit einer Institution mit Video- und Filmfokus in Berlin oder Essen stattfinden und den Teilnehmer*innen ermöglichen, die im Seminar erarbeiteten Zusammenhänge auf den Bereich institutioneller Handlungsmacht anzuwenden. Verbindliche Information en zur Exkursion folgen zu Beginn der Vorlesungszeit.

Videokunst in transkultureller und feministischer Perspektive (Exkursion)

Dozent/in: Anne Breimaier

Termin:
Einzeltermin | Fr, 04.12.2020, 10:00 - Sa, 05.12.2020, 18:00 | extern | (Platzhalter / vorläufige Termine)

Inhalt: Diese Exkursion, die als Teil des gleichnamigen Seminars stattfindet, wird in Kooperation mit einer Institution mit Video- und Filmfokus in Berlin oder Essen stattfinden und den Teilnehmer*innen ermöglichen, die im Seminar erarbeiteten Zusammenhänge auf den Bereich institutioneller Handlungsmacht anzuwenden. Verbindliche Information zu Form und Destination der Exkursion folgt zu Beginn der Vorlesungszeit.