Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von PD Dr. Ossama Elshiewy


Lehrveranstaltungen

Stakeholder Management (Vorlesung/Übung)

Dozent/in: Ossama Elshiewy

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 10:15 - 12:45 | 12.10.2020 - 29.01.2021 | C 40.254

Inhalt: FÖRDERUNG VON NACHHALTIGEM KAUF- UND KONSUMVERHALTEN IM SINNE DER SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (englisch Sustainable Development Goals, SDG) sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN), welche weltweit der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen (https://sdgs.un.org/goals). Um diese Ziele zu erreichen müssen eine Vielzahl an Akteuren zusammenarbeiten (Regierungen, Unternehmen, aber insbesondere auch Konsument/innen). Im Rahmen der Veranstaltung „Stakeholder Management“ wird es darum gehen, wie dieses Zusammenspiel auf profitorientierten Märkten optimal organisiert und gefördert werden kann. Ein besonderer Fokus wird dabei auf die Förderung von nachhaltigem Kauf- und Konsumverhalten liegen und inwieweit Forschung und Praxis in diesem Bereich bereits Erkenntnisse generiert & Ansätze umgesetzt haben (Good Health and Well-Being, Responsible Consumption and Production, etc.). In diesem Zusammenhang sollen implementierte Ansätze analysiert und diskutiert werden sowie gerne neue Ansätze erarbeitet werden (Win-Win für Unternehmen und Konsument/innen, und ob & wie staatliche Regulierungen dabei helfen können). Nach einer Einführung in die Thematik, einem selbstständigen Literaturstudium und verschiedener Gruppendiskussionen gilt es für die Teilnehmer/innen der Veranstaltung auf Basis des aktuellen Stands der Forschung & Praxis eine eigene empirische Studie zu konzipieren. Das Ziel der empirischen Studie ist die Analyse von Möglichkeiten nachhaltiges Kauf- und Konsumverhalten zu fördern.

Masterforum (Kolloquium)

Dozent/in: Ossama Elshiewy

Termin:
14-täglich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 19.10.2020 - 29.01.2021 | Online-Veranstaltung

Inhalt: Einführungsveranstaltung (20.10.) via Zoom. Im Laufe des Semesters erstellen die Teilnehmer/innen zunächst ein Expose als Grundstein ihrer Masterarbeit. Mit entsprechendem Fortschritt erfolgt dann eine Präsentation der Masterarbeit vor der Datenerhebung (30 Minuten + Diskussion; voraussichtlich via Zoom).

Bachelor-Kolloquium #10 Marketing (Seminar)

Dozent/in: Ossama Elshiewy

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 16:15 - 17:45 | 12.10.2020 - 28.11.2020 | Online-Veranstaltung

Inhalt: DIESE VERANSTALTUNG WIRD IM WINTERSEMESTER 20/21 PER LIVE-ONLINE VORLESUNG + VIDEO-ONLINE-TUTORIAL ANGEBOTEN. DIE INTERAKTIVE KOMPONENTE IN FORM VON FRAGEN UND/ODER ANMERKUNGEN FINDET ÜBER DAS FORUM DIESER MYSTUDY-VERANSTALTUNG STATT (SOWIE EINZEL-TERMINE PER ZOOM ODER TELEFON). Empirische Bachelorarbeiten im Bereich Marketing- und Konsumentenforschung In der Einführungsveranstaltung (15.10.) werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vorgestellt sowie das Grundmodell der empirischen Forschung erläutert. Diese Erkenntnisse sollen im Rahmen der Bachelorarbeit beim Konzeptualisieren und Bearbeiten der eigenen empirischen Forschungsfrage zum Einsatz kommen. Nachdem die konzeptionellen Grundlagen in der Einführungsveranstaltung behandelt werden, erfolgt in den weiteren Veranstaltungen eine Vermittlung der methodischen und technischen Grundlagen des empirischen Arbeitens. Inhaltlich werden folgende Grundlagen und Kenntnisse in einem Crashkurs erläutert: - Fragebogenkonzeption und -erstellung (Software: Qualtrics) - Datenmanagement und -analyse (Software: SPSS) Nach Abschluss der Grundlagenveranstaltungen folgt die selbstständige inhaltliche Auseinandersetzung mit einer selbst-erarbeiteten Forschungsfrage (Literaturstudium und Themenfindung, Konkretisierung der Untersuchungsfrage und Entwicklung des Untersuchungsmodells). Es besteht dann die Möglichkeit in einer Einzel-Sprechstunde das bisherige und weitere Vorgehen der Bearbeitung der Bachelorarbeit intensiv zu besprechen (z.B. Datenerhebung und -analyse). Nach der Einzel-Sprechstunde ist die offizielle Anmeldung der Bachelorarbeit geplant (Abweichungen möglich). Fragen zur Veranstaltung können jederzeit per E-Mail gestellt werden: elshiewy@leuphana.de

Lehrforschungsprojekt Marketingmanagement #4 Ausgewählte Fragen des Marketings (Seminar)

Dozent/in: Ossama Elshiewy

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 14:15 - 15:45 | 12.10.2020 - 29.01.2021 | C 12.108

Inhalt: THEMA: MARKTFORSCHUNG IN DER DIGITALEN WELT Marktforschung ist definiert als "systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Daten über Märkte (Kunden und Wettbewerber) zum Zweck der Fundierung von Marketingentscheidungen" (Homburg 2017). Die Instrumente der klassischen Marktforschung sind weiterhin Zielgruppen-Befragungen oder auch zunehmend die Analyse von Beobachtungsdaten (qualitativ und/oder quantitativ). Mit Einzug der Digitalisierung (ab 1990) und insbesondere der Verbreitung des Internets (ab 2000) wurden die technologischen Fortschritte meist genutzt um die Methoden der klassischen Marktforschung effizienter zu gestalten: Bessere Möglichkeiten der statistischen Datenanalyse durch Computer und schnellere Datenerhebungen mittels digitaler Datenquellen und Online-Befragungen. Seit der Verbreitung von Smartphones und Sozialen Medien (ab 2006) sowie auch dem weiter zunehmenden technologischen Fortschritt haben sich für die moderne Marktforschung eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten ergeben die "systematische Sammlung, Aufbereitung, Analyse und Interpretation von Daten" zu gestalten. Weitverbreitete Stichworte sind hierbei Digital Footprint & Big Data (umfangreichere Datenquellen zur "Sammlung & Aufbereitung"), Maschinelles Lernen (bessere Möglichkeiten der "Analyse" anhand von Big Data & Technologiefortschritt), und Künstliche Intelligenz (selbstständige "Interpretation" und "Marketingentscheidungen" durch selbst-lernende Computer). In der heutigen digitalen Geschäftswelt gehören diese Stichworte daher inzwischen zum Alltag. Aus diesem Grund wird es für die Marktforscher/innen der Zukunft zunehmend wichtiger ein grundlegendes Verständnis dieser modernen Instrumente der Marktforschung zu haben. Es wird zudem vor allem wichtig ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie Konsument/innen diese modernen Instrumente der Marktforschung wahrnehmen, und welche Konsequenzen (d.h. Chancen und Risiken) Marktforschung in der digitalen Welt für unsere Gesellschaft haben. Die Teilnehmer/innen dieser Veranstaltung sollen sich zunächst mit den theoretischen aber auch praktischen Grundlagen der Marktforschung in der digitalen Welt beschäftigen. Nach dem Grundlagenstudium erfolgt die selbstständige Identifikation von aktuellen Fallbeispielen von Marktforschung in der digitalen Welt und einer entsprechenden Analyse der Chancen und Risiken dieser Methode (Was machen Unternehmen und Marktforscher/innen? Welcher Einfluss ergibt sich auf das Kauf- und Konsumverhalten? Welche Meinung haben Daten- und Verbraucherschützer?). Auf Basis der vorherigen Punkte, erfolgt eine quantitative Studie/Befragung zur Analyse der Wahrnehmung und Akzeptanz von Marktforschung in der digitalen Welt bei Konsument/innen. Hierbei gilt es aus den empirischen Ergebnissen Implikationen auszuarbeiten, um Marktforschung in der digitalen Welt zum Wohle der Gesellschaft einzusetzen.

Bachelor-Kolloquium #11 Marketing (Seminar)

Dozent/in: Ossama Elshiewy

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 16:15 - 17:45 | 12.10.2020 - 28.11.2020 | Online-Veranstaltung

Inhalt: DIESE VERANSTALTUNG WIRD IM WINTERSEMESTER 20/21 PER LIVE-ONLINE VORLESUNG + VIDEO-ONLINE-TUTORIAL ANGEBOTEN. DIE INTERAKTIVE KOMPONENTE IN FORM VON FRAGEN UND/ODER ANMERKUNGEN FINDET ÜBER DAS FORUM DIESER MYSTUDY-VERANSTALTUNG STATT (SOWIE EINZEL-TERMINE PER ZOOM ODER TELEFON). Empirische Bachelorarbeiten im Bereich Marketing- und Konsumentenforschung In der Einführungsveranstaltung (15.10.) werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vorgestellt sowie das Grundmodell der empirischen Forschung erläutert. Diese Erkenntnisse sollen im Rahmen der Bachelorarbeit beim Konzeptualisieren und Bearbeiten der eigenen empirischen Forschungsfrage zum Einsatz kommen. Nachdem die konzeptionellen Grundlagen in der Einführungsveranstaltung behandelt werden, erfolgt in den weiteren Veranstaltungen eine Vermittlung der methodischen und technischen Grundlagen des empirischen Arbeitens. Inhaltlich werden folgende Grundlagen und Kenntnisse in einem Crashkurs erläutert: - Fragebogenkonzeption und -erstellung (Software: Qualtrics) - Datenmanagement und -analyse (Software: SPSS) Nach Abschluss der Grundlagenveranstaltungen folgt die selbstständige inhaltliche Auseinandersetzung mit einer selbst-erarbeiteten Forschungsfrage (Literaturstudium und Themenfindung, Konkretisierung der Untersuchungsfrage und Entwicklung des Untersuchungsmodells). Es besteht dann die Möglichkeit in einer Einzel-Sprechstunde das bisherige und weitere Vorgehen der Bearbeitung der Bachelorarbeit intensiv zu besprechen (z.B. Datenerhebung und -analyse). Nach der Einzel-Sprechstunde ist die offizielle Anmeldung der Bachelorarbeit geplant (Abweichungen möglich). Fragen zur Veranstaltung können jederzeit per E-Mail gestellt werden: elshiewy@leuphana.de