Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. Gerlinde Lenske


Lehrveranstaltungen

Messung von Unterrichtsqualität (Seminar)

Dozent/in: Gerlinde Lenske

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 10:15 - 11:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.108 | .

Inhalt: Innerhalb des Seminars steht die Unterrichtsqualitätsmessung im Zentrum. Am Beispiel "Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht" werden relevante Indikatoren für die Messung von Prozessqualität erarbeitet. Dabei wird einerseits die Theorie, welche hinter den Indikatoren steht, thematisiert und andererseits werden Auswirkungen der Indikatoren auf die Unterrichtsqualität bzw. die Praxis erarbeitet. Hierzu werden Videovignetten analysiert. Darüber hinaus wird besprochen wie die Unterrichtsqualität mit der Schulqualität zusammenhängt.

Beratung – Elterngespräche führen (Seminar)

Dozent/in: Gerlinde Lenske

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 1.209

Inhalt: Der KMK-Standard Beurteilen umfasst auch die Aspekte Diagnostik, Fördern und Beraten. In diesem Seminar wird der Fokus auf den Kompenzbereich Beraten gelegt. Mit den Eltern regelmäßig zu kommunizieren im Rahmen von Elternabenden, aber auch Elterngesprächen ist für eine gute Kooperation eine wichtige Grundlage. Im Berufsalltag werden sie dabei häufig mit der Herausforderung konfrontiert, mit Eltern über Aspekte zu sprechen, die zunächst für die Eltern möglicherweise nicht so erfreulich sind. Hierbei bedarf es komminikativer Kompetenz und beraterischen "skills", um gemeinsam mit den Eltern eine Ebene zum konstruktiven Austausch und für einen lösungsorientierten Gesprächsverlauf zu finden. Neben der Erarbeitung theoretischer Grundlagen werden wir auf der Basis von videografierten Elterngesprächen Indikatoren für einen gelingenden Gesprächsverlauf erarbeiten. Im Rahmen weiterer, videobasierter Übungen wird die Analysefähigkeit bezüglich der Qualität von Elterngesprächen geschult. Im letzten Drittel der Veranstaltung werden sie Raum haben, um selbst in Form von (strukturierten) Rollenspielen ihre Beratungskompetenzen zu erproben und zu fördern.

Beratung – Elterngespräche führen (Seminar)

Dozent/in: Gerlinde Lenske

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 4.215 | .

Inhalt: Der KMK-Standard Beurteilen umfasst auch die Aspekte Diagnostik, Fördern und Beraten. In diesem Seminar wird der Fokus auf den Kompenzbereich Beraten gelegt. Mit den Eltern regelmäßig zu kommunizieren im Rahmen von Elternabenden, aber auch Elterngesprächen ist für eine gute Kooperation eine wichtige Grundlage. Im Berufsalltag werden sie dabei häufig mit der Herausforderung konfrontiert, mit Eltern über Aspekte zu sprechen, die zunächst für die Eltern möglicherweise nicht so erfreulich sind. Hierbei bedarf es komminikativer Kompetenz und beraterischen skills, um gemeinsam mit den Eltern eine Ebene zum konstruktiven Austausch und für einen lösungsorientierten Gesprächsverlauf zu finden. Neben der Erarbeitung theoretischer Grundlagen werden wir auf der Basis von videografierten Elterngesprächen Indikatoren für einen gelingenden Gesprächsverlauf erarbeiten. Im Rahmen weiterer, videobasierter Übungen wird die Analysefähigkeit bezüglich der Qualität von Elterngesprächen geschult. Im letzten Drittel der Veranstaltung werden sie Raum haben, um selbst in Form von (strukturierten) Rollenspielen ihre Beratungskompetenzen zu erproben und zu fördern.

Übergänge (IBIWI) (Vorlesung)

Dozent/in: Gerlinde Lenske

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C HS 3 | HS 1 oder HS 3!

Inhalt: Bereits in ihren ersten Lebensjahren haben Kinder einschneidende und komplexe Übergänge zu bewältigen. Insbesondere der Eintritt in die Schule geht oft mit einer einschneidenden Umstrukturierung der kindlichen Lebenswelt einher. Auch der Wechsel von der Grundschule in die weiterführende Schule bringt eine Menge an Herausforderungen für alle Beteiligten mit sich. An den jeweiligen Schnittstelle von Elternhaus, Kita und Schule können dabei für Kinder Barrieren entstehen, die zu Bildungsungleichheit beitragen. Im Rahmen der Vorlesung wird professionelle Gestaltung von Übergängen daher eine zentrale Rolle spielen. Es geht aber auch um die Zeit zwischen den beiden hervorgehobenen Übergängen an sich - nämlich die Grundschulzeit. Sie ist für die Kinder sehr prägend und bestimmt den späteren Bildungserfolg mit. Auf der grundschulspezifischen Gestaltung einer kindgerechten, förderlichen Schule liegt deshalb ebenso der Fokus. Dabei werden motivationale Variablen, welche in der Grundschule (weiter)entwickelt werden betrachtet. Des Weiteren werden diese Variablen mit der Unterrichtsgestaltung im Bereich der Tiefenstrukturen in Verbindung gebracht. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Klassenführung und dem konstruktiven Unterrichtsklima bzw. der konstruktiven Unterstützung.

Professionalisierungsforschung (Kolloquium)

Dozent/in: Gerlinde Lenske, Anke Schmitz

Termin:
Einzeltermin | Fr, 09.12.2022, 14:00 - Fr, 09.12.2022, 17:00 | Online-Veranstaltung | Online
Einzeltermin | Di, 17.01.2023, 14:00 - Di, 17.01.2023, 17:00 | C 40.530 Multifunktionsraum | .

Inhalt: Lehrkräfte sind mit ihrem unterrichtlichen Angebot die zentralen Akteure für das Gelingen von Schule. Vor allem der professionellen Kompetenz von Lehrkräften kommt dabei nachweislich eine entscheidende Rolle für die Qualität schulischen Lehrens und Lernens zu. Das evidenzbasierte Verstehen des (kausalen) Zusammenspiels von Lehr-Lern-Prozessen einerseits und der Professionalität von Lehrkräften sowohl in Ausbildung als auch Schuldienst andererseits stellt daher eine elementare Idee zur Qualitätsentwicklung von Schule dar. Im Promotionskolleg Professionalisierungsforschung wird auf theoretischer und empirischer Ebene aktuellen fachspezifischen und fachunabhängigen Fragen nach Modellierung, Erfassung, Genese, Entwicklung und Wirkung professioneller Kompetenz von (angehenden) Lehrkräften nachgegangen.