Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von M.Sc. Simon Thomsen


Lehrveranstaltungen

Klimaanpassungsmaßnahmen im Landkreis Lüneburg — Ökosystem- und Landnutzungsansätze (Seminar)

Dozent/in: Hendrike Clouting, Simon Thomsen, Heike Zimmermann

Termin:
wöchentlich | Montag | 10:15 - 13:45 | 04.04.2022 - 08.07.2022 | C 14.102a | .

Inhalt: Lokale Klimamodelle bieten einen Blick in die Zukunft Lüneburgs. In diesem Seminar untersuchen wir, was der Klimawandel für den Landkreis Lüneburg bedeutet und wie sich Lüneburg an den Klimawandel anpassen kann und sollte. Dies werden wir insbesondere im Kontext von Grünflächen, Biotopen, urbanem living und Entwicklungsplanung untersuchen. Nachdem verschiedene Erhebungen in Gruppen durchgeführt wurden, wird die Umsetzung der Ergebnisse in die integrierte und adaptive Landnutzungs- und Stadtplanung analysiert und diskutiert. Eine Grundlage bei der Entscheidungsfindung sind Klimaprojektionen von regionaler Klimamodellen. Aus dem integrierten Stadtentwicklungskonzept Lüneburg (ISEK - 2035) und dem Projekt „Zukunftsstadt Lüneburg 2030+“ werden wesentliche Strategien und Visionen abgeleitet. Ziele einer integrierten und adaptiven Land- und Stadtplanung sind beispielsweise Überflutungen von Siedlungsgebieten durch Regenwasser zu verhindern, Trockenheit und Oberbodenverlust in landwirtschaftlich genutzten Flächen zu mindern, Zeiten von Wasserknappheit und Hitzestress zu bewältigen sowie die räumliche Widerstandsfähigkeit gegenüber Risiken zu erhöhen . Im Kurs zu untersuchende Standardmaßnahmen der Stadt- und Bauleitplanung sind Zonierung, Grüne Korridore, Pufferzonen und Mindestabstände, Bauvorschriften (z. B. Mindestgeschosshöhen, Wasser- oder Klimaschutz) sowie Baubewilligungen. Andere aufkommende Konzepte und Instrumente zur Integration von Anliegen und Ideen der Bürger zur Anpassung an den Klimawandel können diskutiert werden (z. B. Elemente von Smart Cities und Smart Governance; Nachbarschafts-Apps; Online-Community-Engagement-Plattformen wie „Frankfurt fragt mich“; hybride Beratungsansätze ).

Introduction to Spatial Sciences (Vorlesung)

Dozent/in: Simon Thomsen, Cormac Walsh, Heike Zimmermann

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 10:15 - 11:45 | 04.04.2022 - 08.07.2022 | C HS 5 | C HS 5

Inhalt: This lecture introduces a social-ecological system perspective on humans and their environment through a spatial science lens. Taking spatially explicit approaches, we will identify features and trends of society linked to location or spatial features. Thereby, this course will engage both with biophysical as well as social characteristics that relate to specific types of interactions between people and their environment. We therefore present basic concepts of Social-Ecological Systems, Human Geography, Economic Geography, Geomorphology, Soil Science, Climatology, Landscape Ecology, Spatial Planning, Mobility & Traffic, Urbanisation and Climate Adaptation to provide an overview of topics taught in the further courses of the Minor programme.

Introduction to Spatial analysis in GIS (Seminar)

Dozent/in: Simon Thomsen

Termin:
wöchentlich | Montag | 14:15 - 17:45 | 04.04.2022 - 23.05.2022 | W 130a Edulab
wöchentlich | Montag | 14:15 - 17:45 | 04.04.2022 - 23.05.2022 | W 130b Edulab

Inhalt: Sustainability challenges often require analysis and knowledge of spatial data like land-use or patterns and networks of infrastructure. GIS tools offer both mapping and data analysis options and are widely used in science and application. In this course, you will get to know ArcGIS, a commercial software used in both in science and the private secctor. The seminar adresses the theoretical background of GIS and spatial data as well as its practical application in the software. Following topics will covered: -Coordinate systems, projections and basics of cartography -Geoprocessing with vector data in a multi-criteria analysis -Geoprocessing of raster data -Statistics and regressions in a spatial context

Cuxhaven Exkursion: Landschaft, Natur und Tourismus an der Nordseeküste (Übung)

Dozent/in: Simon Thomsen, Cormac Walsh

Termin:
Einzeltermin | Fr, 22.04.2022, 12:00 - Fr, 22.04.2022, 14:00 | C 11.117 | Exkursionsvorbesprechung
Einzeltermin | Do, 26.05.2022, 13:30 - So, 29.05.2022, 14:30 | extern | Exkursion

Inhalt: Vom 26. bis zum 29. Mai 2022 fahren wir mit einer Gruppe von 16 Studierenden nach Cuxhaven-Duhnen. Wir werden die dort vorhandenen Landschaftstypen und deren Management untersuchen: das Wattenmeer, die Salzwiesen, Küstenheide, Moor und Wald. Wir setzen uns mit historischen, gegenwärtigen und zukünftigen Verhältnissen zwischen Natur und Gesellschaft auseinander. Küstenlandschaften sind das Produkt komplexer Interaktionen zwischen natürlichen und gesellschaftlichen Prozessen, die einem steten Wandel unterliegen – sowohl auf dem Land als auch im Meer. Gleichzeitig sind Küstenlandschaften in Vergangenheit und Gegenwart von wandelnden Bedeutungszuschreibungen geprägt. Diese Dynamiken und Wandlungsprozesse sind an der Cuxhavener Nordseeküste auch zu spüren. Die Landwirtschaft und Fischerei haben an Bedeutung verloren, der nachhaltige Tourismus und Naturschutz prägen dagegen die Mensch-Natur Verhältnisse von heute. Dabei steht die Frage der Nachhaltigkeit des Tourismus, die Möglichkeiten zur Renaturierung sowie der Umgang mit dem Klimawandel an der Küste im Mittelpunkt. Wir werden in der Jugendherberge in Duhnen übernachten und die Region zu Fuß und mit dem Fahrrad erkunden. Die teilnehmenden Studierenden werden in Gruppen ausgewählte Themen bearbeiten, einem Referat halten und einem Exkursionsbericht erfassen. Themenvergabe und Vorbesprechung: Eine Vorbesprechung wird Anfang des Sommersemesters stattfinden. In diesem Rahmen werden Arbeitsgruppen gebildet und Themen vergeben. Teilnahmevoraussetzungen: Um bei der Exkursion teilnehmen zu können ist der 2G-Status Pflichtvoraussetzung. Teilnehmende Studierende sollen auch bereits mindestens ein Modul der Minor Raumwissenschaften absolviert haben (z.B. Introduction to Spatial Science). Die Anmeldung ist bereits efolgt.