Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von M.A. ETH Ann-Kathrin Eickhoff


Lehrveranstaltungen

Art as Education – Kollektive Lernformen im Künstlerischen Feld (Seminar)

Dozent/in: Ann-Kathrin Eickhoff

Termin:
Einzeltermin | Mi, 06.04.2022, 18:00 - Mi, 06.04.2022, 19:30 | C 12.013 | .
Einzeltermin | Fr, 29.04.2022, 14:00 - Fr, 29.04.2022, 19:00 | C 14.103 | .
Einzeltermin | Sa, 30.04.2022, 10:00 - Sa, 30.04.2022, 16:00 | C 14.103 | .
Einzeltermin | Fr, 10.06.2022, 14:00 - Fr, 10.06.2022, 19:00 | extern | Halle für Kunst
Einzeltermin | Sa, 11.06.2022, 10:00 - Sa, 11.06.2022, 16:00 | extern | Halle für Kunst

Inhalt: Ausgehend von den Diskursen des New Institutionalism und des Educational Turn der 2000er Jahre möchte das Seminar einen Überblick über jene institutionskritischen Ansätze vornehmen, welche die Arbeit zahlreicher Institutionen und Kunstvereine in Deutschland bis in die Gegenwart prägen. Der Begriff New Institutionalism umschreibt das Zusammenkommen von verschiedenen „kuratorischen, vermittelnden und administrativen Praktiken“ (vgl. Lucie Kolb & Gabriel Flückiger, „New Institutionalism Revisited“, On Curating 21, (New) Institution(alism), 2014), die seit Mitte der 1990er Jahre zur Anwendung kamen, um die Arbeit von Kunstinstitutionen – in erster Linie, von solchen in öffentlicher Trägerschaft – zu befragen und neu zu strukturieren. Produzieren, Zeigen, Wahrnehmen und Reflektieren sollten aus dieser Perspektive keine klar voneinander abzugrenzenden Aktivitäten mehr sein, Projekte sich nicht mehr nur um die Herstellung von Sichtbarkeit von Kunstobjekten formieren. So wurden Ausstellungen als „soziales Projekt“ konzipiert und konnten etwa in Form von Bibliotheken oder Buchläden mit angeschlossenen Lesegruppen auftreten, als Gespräche, oder als Film- und Radioprogramme im Ausstellungsraum (vgl. ebd.). Ein besonderes Interesse galt dabei unterschiedlichen Bildungskonzepten und deren Potential für eine kritische kuratorische Praxis (vgl. dazu Paul O’Neill & Mick Wilson (Hrsg.), Curating and the Educational Turn, London, 2010). Das Seminar möchte jene Texte aus den 2000er Jahren als Ausgangspunkt nehmen, um nach der heutigen Relevanz der damit verbundenen kunst- und bildungspolitischen Versprechungen zu fragen. Im Gespräch mit Künstler:innen, Kurator:innen und Organisator:innen, sollen Ausstellungskontexte und Textlektüre im Hinblick auf ein sich thematisch anschließendes Ausstellungsprojekt in der Halle für Kunst untersucht wurden.