Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Aktuelle Situation und Trends im Tourismusmarkt (Vorlesung/Übung)

Dozent/in: Edgar Kreilkamp

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 08:15 - 09:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C HS 4
Einzeltermin | Mi, 09.02.2011, 08:15 - Mi, 09.02.2011, 09:45 | C 12.001 | Klausur
Einzeltermin | Mi, 09.02.2011, 08:15 - Mi, 09.02.2011, 09:45 | C 12.006 | Klausur
Einzeltermin | Mi, 09.02.2011, 08:15 - Mi, 09.02.2011, 09:45 | C 12.108 | Klausur
Einzeltermin | Mi, 23.03.2011, 08:15 - Mi, 23.03.2011, 09:45 | C HS 4 | Wiederholungsklausur

Inhalt: Aktuelle Situation und Trends im Tourismusmarkt; Einblick und Verständnis touristischen Konsumentenverhaltens Im Rahmen des Moduls erhalten die Studierenden einen Überblick über die wesentlichsten aktuellen Fragestellungen in touristischen Märkten. Dabei werden sowohl die Konsumentensicht, als auch die Anbietersicht sowie die Veränderungen der wichtigsten Rahmenbedingungen betrachtet. Dies reicht von einer Betrachtung der weltweiten Tourismuspolitik über die aktuelle Marktentwicklung im Tourismus bis zur Internationalisierung der Märkte. Zusätzlich werden wesentliche aktuelle Fragestellungen der Märkte insgesamt und der touristischen Märkte im Besonderen betrachtet, wie beispielsweise: die Rolle Asiens in einem veränderten Markt, Klimawandel und Tourismus, Krisenmanagement, soziodemografischer Wandel oder der Trend von der Erlebnis- zur Sinngesellschaft diskutiert.

Touristische Märkte I (Vorlesung)

Dozent/in: Edgar Kreilkamp

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 14:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.006
Einzeltermin | Do, 10.02.2011, 14:15 - Do, 10.02.2011, 15:45 | C 12.102 | Klausur
Einzeltermin | Do, 24.03.2011, 14:15 - Do, 24.03.2011, 15:45 | C 12.006 | Wiederholungsklausur

Inhalt: Destinationmanagement: Touristische Servicekette und die Aufgabe von Destinationen, Tourismuspolitik und Leitbildentwicklung, Marketingstrategien und Marketinginstrumentarium, Tourismus- und Organisationskonzepte, Fallstudien Im Einzelnen werden folgende Aspekte behandelt: - Der Begriff Destination und praktische Gestaltungsmöglichkeiten - Branding und Positionierung touristischer Destination - Leitbildentwicklung und Strategie - Destinations-, Zielgruppen- und Themenmarketing - Produktpolitik touristischer Destinationen - Kommunikationspolitik touristischer Destinationen - Vertriebspolitik - Organisation touristischer Destinationen - Stadtmarketingprozess und Events

Touristische Märkte I (Übung)

Dozent/in: Edgar Kreilkamp

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 27.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.001 | Beginn 2. Vorlesungswoche

Inhalt: Fallstudien und Gastvorträge zum Thema Destinationsmanagement

Touristische Märkte II (Vorlesung)

Dozent/in: Edgar Kreilkamp

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 16:15 - 17:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.102

Inhalt: Freizeitmarkt- und Freizeithotellerie: Freizeithotels, Freizeitresorts- und Freizeitanlagen, Gestaltung von Erlebniswelten, Machbarkeitsstudien Reiseveranstalter- und Reisemittlermarkt: Geschäftssystem im Reiseveranstaltermarkt, Strategien und Marketing-Mix im Veranstaltermarkt. Aufgaben und Zukunftsperspektiven der Reisemittler Der Reiseveranstalter- und Reisemittlermarkt stellt einen sehr zentralen Bereich im Themenfeld des Tourismusmanagements dar. Qualifikationsziel dieses Moduls ist einerseits, den Studierenden ein umfassendes Verständnis der komplexen Strukturen des Reiseveranstaltermarktes (Kapitalverflechtungen, vertikale Integration, Wertschöpfungsketten) zu vermitteln und die Rolle der Reisemittler im Rahmen des Multichanelvertriebs zu bestimmen. Andererseits wird der Schwerpunkt auf die Vermittlung der betriebswirtschaftlichen Funktionsbereiche eines Reiseveranstalters sowie die fundierte Beantwortung strategischer Managementfragen (z.B. Quellmarkt- und Wettbewerbsstrategien) ausgerichtet. Der Hotel- und Beherbergungssektor hat innerhalb des touristischen Marktes eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung. Analog der Entwicklung des touristischen Gesamtmarktes kam es in den letzten Jahrzehnten zu einer zunehmenden Differenzierung dieses Segments. Vielfach haben sich Freizeithotels zu Freizeitresorts entwickelt. Sie bieten unterschiedliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, sei es im sportlichen Bereich (Tennis, Golf, Fitness etc.) oder beispielsweise im Wellnessbereich mit verschiedenen Wohlfühl- und Gesundheitsangeboten. Für die Gestaltung der touristischen Angebote hat dies eine herausragende Bedeutung.

Touristische Märkte II (Übung)

Dozent/in: Edgar Kreilkamp

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 03.11.2010 - 04.02.2011 | C 12.001 | Beginn 3. Vorlesungswoche

Inhalt: Fallstudien und Gastvorträge zum Thema Freizeitmarkt- und Freizeithotellerie und zum Reiseveranstalter-/Reisemittlermarkt