Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Die Macht (und Ohnmacht) der Straße: Soziale Bewegungen, Protest und Gewalt (Seminar)

Dozent/in: Stefan Malthaner

Termin:
Einzeltermin | Mo, 21.10.2019, 12:00 - Mo, 21.10.2019, 16:30 | C 40.176
Einzeltermin | Mo, 04.11.2019, 12:00 - Mo, 04.11.2019, 16:30 | C 40.175
Einzeltermin | Mo, 18.11.2019, 12:00 - Mo, 18.11.2019, 16:30 | C 40.704
Einzeltermin | Mo, 02.12.2019, 12:00 - Mo, 02.12.2019, 16:30 | C 40.153
Einzeltermin | Mo, 16.12.2019, 12:00 - Mo, 16.12.2019, 16:30 | C 40.153
Einzeltermin | Mo, 13.01.2020, 12:00 - Mo, 13.01.2020, 16:30 | C 40.153
Einzeltermin | Mo, 27.01.2020, 12:00 - Mo, 27.01.2020, 16:30 | C 7.307

Inhalt: Proteste bestimmten in der vergangenen Dekade immer wieder die Schlagzeilen, insbesondere dann, wenn sie gewaltsam eskalierten. Dazu zählten in Deutschland die Ereignisse um den G20 Gipfel in Hamburg 2017 ebenso wie Ausschreitungen bei fremdenfeindlichen Kundgebungen. Noch eindrücklicher zeigte sich die potentiell systemverändernde „Macht der Straße“ während des „Arabischen Frühlings“ in Tunesien und Ägypten 2010-2011, aber auch in den Machtkämpfen in der Türkei und der Ukraine (2013-2014) oder seit 2014 in Venezuela. Protestbewegungen sind auf besondere Weise mit der Entstehung und Transformation moderner Gesellschaften verknüpft. In den Bedingungen, Inhalten und Organisationsformen von Protest spiegelt sich die kulturelle und politische Ordnung - und werden ihre Bruchlinien erkennbar. Das Seminar „Die Macht der Straße“ befasst sich in theoretischer Perspektive und in Analysen konkreter Ereignisse mit sozialen Bewegungen und Protest, insbesondere mit Blick auf die Frage der Gewalt: mit Formen des gewaltfreien und militanten Protestes, mit der Eskalation von Protestereignissen und mit der teils gewaltsamen Unterdrückung oppositioneller Bewegungen.