Course Schedule


Lehrveranstaltungen

Administration, Planung und rechtliche Grundlagen von außerschulischer Jugendarbeit (Seminar)

Dozent/in: Wolf-Reinhard Kemper

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 14.10.2013 - 31.01.2014 | C HS 5

Inhalt: Die Umsetzung von sozialpädagogischen Strategien und Jungendsozialarbeit im Bildungskontext bedarf Grundlagen, die eine praxisorientierte Realisierung ermöglichen. Diese Grundlagen werden Gegenstand dieses Seminar sein, welches im direkten Kontext mit dem Seminar „Theorien und deren Realisierung in Praxis von außerschulischer Jugendarbeit“ steht.

Hilfen zur Erziehung als Schutzraum (Seminar)

Dozent/in: Felix Renk

Termin:
Einzeltermin | Sa, 09.11.2013, 09:00 - Sa, 09.11.2013, 18:30 | C 1.209
Einzeltermin | So, 10.11.2013, 09:00 - So, 10.11.2013, 18:30 | C 1.209
Einzeltermin | Sa, 30.11.2013, 10:00 - Sa, 30.11.2013, 17:30 | C 1.209

Inhalt: In stationären Einrichtungen der Hilfen zur Erziehung, wie Wohngruppen nach §34 SGB VIII, werden Kinder undJugendliche betreut, die oft traumatische Erfahrungen gemacht haben oder sich in (familiären) Krisen befinden. Sie benötigen einen (sozial-) pädagogischen Schutzraum, der ihnen ermöglicht sich mit ihren Erfahrungen auseinanderzusetzen und/oder die Möglichkeit bieten aus der Situation heraus zu treten und sich erstmal zu stabilisieren. Im Seminar soll erarbeitet werden was unter stationären Hilfen zur Erziehung zu verstehen ist und in wie weit dieser pädagogische Ort als Schutzraum für Kinder und Jugendliche mit traumatischen Erfahrungen und/oder in Krisensituationen dienen kann und wie dieser dafür gestaltet werden sollte.

Resilienzförderung in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit (Seminar)

Dozent/in: Martin Schröder

Termin:
Einzeltermin | Fr, 01.11.2013, 14:00 - Fr, 01.11.2013, 19:00 | W 302
Einzeltermin | Sa, 02.11.2013, 09:00 - Sa, 02.11.2013, 18:00 | W 302
Einzeltermin | Fr, 17.01.2014, 14:00 - Fr, 17.01.2014, 19:00 | W 106
Einzeltermin | Sa, 18.01.2014, 09:00 - Sa, 18.01.2014, 18:00 | W 106

Inhalt: Mit dem Paradigmenwechsel von der Defizitorientierung hin zur Ressourcenorientierung ging die Etablierung des Resilienzkonzeptes einher. In dem Seminar wird auf der Basis dieses Wandels das Resilienzkonzept in seinen Grundlagen erarbeitet und kritisch beleuchtet. Als integrale Bestandteile des Resilienzkonzeptes werden neben Stressbewältigungskonzepten sowohl mögliche Risiko- als auch Schutzfaktoren erarbeitet sowie unterschiedliche Resilienzmodelle vorgestellt.

Theorien und deren Realisierung in Praxis von außerschulischer Jugendarbeit (Seminar)

Dozent/in: Wolf-Reinhard Kemper

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 12:15 - 13:45 | 14.10.2013 - 31.01.2014 | C 11.008 Lernwerkstatt

Inhalt: Inhalt des Seminars ist die Bedeutung der Sozialpädagogik und Jungendsozialarbeit im Bildungskontext „außerschulische Jungendarbeit“. In den Veranstaltungen wird ein Theorie-Praxis-Bezug hergestellt, der auch die aktuelle Entwicklung von Schulsozialarbeit und „Ganztagsschule“ mit einbezieht. Sowohl die Geschichte der Jugendarbeit wie deren Entwicklung und prozessuale Veränderung und gesellschaftliche Akzeptanz sollen Einblick in die Bedeutung von Bildungsarbeit aus politischer und sozialer Perspektive geben.

Zukunft braucht Erinnerungen: Korczak - Polen, Juden und der Nationalsozialismus (Seminar)

Dozent/in: Herbert E. Colla, Friederike von Natzmer

Termin:
Einzeltermin | Fr, 25.10.2013, 14:00 - Fr, 25.10.2013, 19:00 | C 7.319 / Aufzug außer Betrieb! Erneuerung der Aufzugsanlage 14.11.-16.12.2022
Einzeltermin | Sa, 26.10.2013, 10:00 - Sa, 26.10.2013, 16:00 | C 6.321
Einzeltermin | Fr, 22.11.2013, 14:00 - Fr, 22.11.2013, 19:00 | C 6.316
Einzeltermin | Sa, 23.11.2013, 10:00 - Sa, 23.11.2013, 16:00 | C 6.316
Einzeltermin | Do, 19.12.2013, 12:15 - Do, 19.12.2013, 13:45 | C 6.321

Inhalt: Diese Veranstaltung beinhaltet ein aktuelles, historisch dimensioniertes Seminar, dass das Spannungsverhältnis von Polen zu seiner jüdischen Bevölkerung, das Verhältnis von Polen zu Deutschland und vor allem die Schoah thematisiert, vor dem Hintergrund der Werkanalyse des polnischen Pädagogen Janusz Korczak und einer Diskussion der aktuellen medialen Aufarbeitung der Thematik. Integriert in diese Veranstaltung ist eine Exkursion nach Polen, die vom pädagogischen Seminar in Warschau sowie von ZeitzeugInnen unterstützt werden würde. Aus den Inhalten ergäben sich die Besuche in Krakau (Auschwitz), Warschau (Reste des Ghettos) und Danzig (Stutthof). Mit dem vorbereitenden Seminar und der Exkursion sollen die Internationalisierung der Fakultät sowie Völkerverständigung in den Studiengang integriert werden; ein bildungspolitisch unverzichtbarer Ansatz. Die Exkursion findet vom 2.-9. April statt. Wir fahren nach Warschau/ Treblinka und im Anschluss nach Krakau/Auschwitz