Studierende der Leuphana holen den 1. Platz beim Hamburger Fair Trade Hochschulwettbewerb

05.07.2024 Zum zehnten Mal fand in diesem Jahr die Siegerehrung des Hamburger Hochschulwettbewerbs „Hamburg! Handelt! Fair! - Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam für den Fairen Handel“ im Kaisersaal des Rathauses statt. Lag der geographische Fokus der letzten Jahre auf die in Hamburg ansässigen Unternehmen, bindet der Hochschulwettbewerb in diesem Jahr stärker die Metropolregion Hamburg ein, was sich auch im Ergebnis niederschlug: Auf dem ersten Siegertreppchen stand am Freitag das Team der Leuphana Universität Lüneburg mit seinem Marketingkonzept für den Weltladen Lübeck.

Das Leuphana-Gewinnerteam im Hamburger Rathaus. ©www.KatiJurischka.de
Das Leuphana-Gewinnerteam im Hamburger Rathaus. // Foto: Kati Jurischka

Der Weltladen gab den Studierenden drei Teilaufträge, die diese alle mit Bravour bearbeiteten: Für die Erschließung neuer Zielgruppen analysierten die 20 Bachelor-Studierenden die Kundschaft des Weltladens, zeigten mittels Personas auf, welche neuen Kund:innensegmente erschlossen werden können und erarbeiteten für die ermittelten Zielgruppen konkrete Rabatt- und Eventaktionen.

Als neue Bindungsmaßnahmen für Bestandskunden schlug das Team die Einführung eines digitalen Newsletters und diverse Kreativ-Workshops vor. Die Einführung einer Jahresplanung soll die Kontinuität des Social Media-Auftritts des Weltladens garantieren. Ein neuer „frischerer Look“ des Auftritts wendet sich auch an jüngere Zielgruppen. Zur vereinfachten Handhabung erstellten die Studierenden bereits Templates im trendigen Look, die das Weltladen-Team ab sofort kanalübergreifend nutzen kann.

„Es war unglaublich erfüllend zu sehen, dass unsere Projektarbeit für den Weltladen Lübeck so bedeutend und vollumfänglich gewertschätzt worden ist“, sagt Hanna Katharina Grieb, Studentin der Wirtschaftspsychologie, „und wir sind stolz darauf, dass durch unsere Arbeit auch eine neue Stelle entstanden ist, die unsere Ideen in die Praxis umsetzen kann."

In den letzten 10 Jahren arbeiteten in 48 Einzelkooperationen 39 Unternehmen mit 13 Hochschulen zusammen. Über 800 Studierende setzen sich intensiv mit dem Fairen Handel auseinander, entwickelten Marketing- und Kommunikationskonzepte für ihre Partnerunternehmen und konnten so ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden. Für viele Unternehmen war es die erste Kooperation mit einer Hochschule.

Begleitet hat das Gewinnerteam Prof. Dr. Kerstin Brockelmann vom Institut für Marketing der Leuphana:  „Die Zusammenarbeit mit dem Weltladen Lübeck bot unseren Studierenden eine hervorragende Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen und gleichzeitig einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Die Wirtschaftspsychologie mit dem Fokus auf Markt- und Konsumentenpsychologie bietet dazu an der Leuphana Universität Lüneburg eine ausgezeichnete Basis, um wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in reale Fragestellungen der Praxis einfließen zu lassen. Diese praktische Erfahrung ist von großem Wert sowohl für die akademische, anwendungsorientierte Ausbildung als auch für die persönliche Weiterentwicklung der Studierenden.“

Noah Dengler, Student der Wirtschaftspsychologie, freut sich: „1 Team, 20 Studis, 145 Seiten Hausarbeit und am Ende ist ein Team von 40 Ehrenamtlichen im Weltladen Lübeck zufrieden und dankbar für neue Ideen - solche Kooperationen machen Lust auf Uni, Praxis und Leben. Ein cooles Projekt!“

Katharina Keienburg (IKS Hamburg) und Christine Prießner (Fair Trade Stadt Hamburg) im Kaisersaal des Hamburger Rathauses // Foto: Kati Jurischka ©www.KatiJurischka.de
Bettina Sick-Folchert vom Weltladen Lübeck // Foto: Kati Jurischka ©www.KatiJurischka.de
Schirmpatin Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank // Foto: Kati Jurischka ©www.KatiJurischka.de

Hamburger Fair Trade Hochschulwettbewerb

Seit zehn Jahren führen die Fair Trade Stadt Hamburg (FTS HH) und die Innovations Kontakt Stelle (IKS) den Hamburger Fair Trade Hochschulwettbewerb zusammen durch. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Fairen Handel sichtbarer zu machen, Studierende für das Thema zu sensibilisieren und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu stärken. Die Anbahnung der Kooperationsprojekte wird im Vorfeld durch die IKS Hamburg vorgenommen. Bewertet wurden die Arbeiten im Jubiläumsjahr von einer achtköpfigen Jury mit Vertreter:innen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und der Stadt Hamburg. Für alle Gewinner:innen gibt es eine Urkunde und eine feierliche Siegerehrung im Hamburger Rathaus. Schirmpatin des diesjährigen Hochschulwettbewerbs ist Senatorin Katharina Fegebank, Präses der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg.

Studierende der Leuphana holen den 1. Platz beim Hamburger Fair Trade Hochschulwettbewerb ©Leuphana
„Wir sind stolz darauf, dass wir an diesem bedeutenden Wettbewerb teilnehmen durften mit dem Ziel, gemeinsam mit unserem Partner für eine gerechtere Welt einzutreten und freuen uns sehr, dass wir den ersten Platz erhalten haben“, sagt Prof. Dr. Kerstin Brockelmann.

Kontakt

  • Prof. Dr. Kerstin Brockelmann