Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Matthias Höllerer


Lehrveranstaltungen

Eine Refugee Law Clinic für die Leuphana - Rechtliche Grundlagen für die studentische Rechtsberatung von Geflüchteten im Kontext des Nachhaltigkeitsdiskurses (Projekt)

Dozent/in: Jan Dorwig, Matthias Höllerer

Termin:
14-täglich | Montag | 16:15 - 17:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.108 | .
Einzeltermin | Mo, 14.11.2022, 18:00 - Mo, 14.11.2022, 20:00 | C 40.108 | Zusatztermin
Einzeltermin | Sa, 03.12.2022, 10:15 - Sa, 03.12.2022, 17:45 | C 40.606 | Block 1
Einzeltermin | Mo, 05.12.2022, 10:30 - Mo, 05.12.2022, 19:00 | extern | Exkursion (freiwillig, siehe Seminarplan)
Einzeltermin | Sa, 21.01.2023, 10:15 - Sa, 21.01.2023, 15:45 | C 14.201 | Block 2
Einzeltermin | Mo, 23.01.2023, 18:00 - Mo, 23.01.2023, 20:00 | C 40.108 | Zusatztermin

Inhalt: Das Seminar soll die wesentlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse vermitteln, um selbstständig eine ehrenamtliche studentische Rechtsberatung für Geflüchtete aufzubauen. Zur Einführung setzen sich die Studierenden mit der Frage auseinander, in welcher Form das Recht die Realität gestalten kann und warum ein Zugang zum Recht entscheidend dafür ist. Dies ist verknüpft mit der sozialen Dimension des Nachhaltigkeitsbegriffs. Im Anschluss werden die wesentlichen Grundlagen der Rechtsanwendung und die Grundstrukturen der deutschen Rechtsordnung, insbesondere des öffentlichen Rechts und des allgemeinen Verwaltungsrechts im Überblick behandelt. Die Studierenden sollen so ein Grundverständnis für die Funktionsweise des deutschen Rechtssystems erlangen. Aufbauend auf diesem Grundverständnis wird der Kurs zweigliedrig fortgesetzt: Zunächst vermittelt an zwei Samstagsterminen der auf Migrationsrecht spezialisierte Rechtsanwalt Matthias Höllerer an Hand von konkreten Praxisbeispielen, welche Fragestellungen bei der Beratung von Geflüchteten auftreten und wie diese sich praxisgerecht lösen lassen. Dabei geht es insbesondere um die Frage, wie eine studentische Rechtsberatung die anwaltliche Arbeit effektiv zum Vorteil der Betroffenen ergänzen kann. Anschließend erarbeiten die Studierenden in Praxisprojekten, wie sich die gewonnenen Erkenntnisse umsetzen lassen, um eine niedrigschwellige ehrenamtliche Rechtsberatung für Geflüchtete an der Leuphana aufzubauen. Ihre Projekte stellen die Studierenden abschließend im Rahmen der Konferenzwoche vor. Zum Hintergrund: Eine studentische Rechtsberatung von Geflüchteten durch sog. „Refugee Law Clinics“ wird an vielen Universitäten in Deutschland bereits erfolgreich durchgeführt. Interessierte Studierende sind daher eingeladen, sich an der Gründung einer „Refugee Law Clinic“ an der Leuphana zu beteiligen und sich anschließend in der Organisation oder Beratung zu engagieren. Auch für Studierende, die kein Interesse haben, sich in einer „Refugee Law Clinic“ zu engagieren, ist der Kurs geeignet. Alle Studierenden lernen die Grundstrukturen des öffentlichen Rechts exemplarisch in der Theorie und Praxis kennen.