Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Dipl.-Ing. Stefan Bielawa


Lehrveranstaltungen

Fertigungstechnik für Nichttechniker/innen (Seminar)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Fertigungstechnik für „Nichttechniker/innen“ Vom Faustkeil zum Smartphone - oder - Wie entstehen die Produkte des täglichen Lebens? Das Umfeld der Fertigungstechnik ist nicht mehr alleine das Betätigungsfeld des Ingenieurs/in oder Technikers/in. Es gehört heute vielmehr zur Aufgabe jedes einzelnen in den Herstellungsbetrieben, sich mit den Grundlagen der Fertigungstechnik auseinanderzusetzen. Erfahrungsgemäß ist es für „Nichttechniker:in“ schwer, sich in techniklastige Projekte hineinzudenken und die Fertigung zu verstehen. Dem soll hier Abhilfe geleistet werden. Seminarteilnehmer:innen erhalten hier die ersten grundlegenden theoretischen und praktischen Einblicke in die Fertigungstechnik. Die Fertigungstechnik begann vor ca. 2 Mio. Jahren und hat heute die Aufgabe der wirtschaftlichen Herstellung von (u.a.) Gebrauchsgütern. Darüber hinaus ist sie ein Spezialgebiet der Produktionstechnik und des Maschinenbaus. Ohne die Fertigungstechnik gäbe es unseren heutigen materiellen Wohlstand nicht. Studierende lernen in dieser Vorlesung Zusammenhänge der Produktionstechnik kennen und erhalten einen Überblick über die theoretischen Grundlagen der Fertigungstechnik, wie Messen, Bohren, Drehen, Fräsen, Biegen und Schneiden in Verbindung mit teils praktischen Anwendungen dieser Fertigungsmöglichkeiten. Dadurch wird ein allumfassender Einblick in die Fertigung der Produkte des täglichen Lebens gewährleistet. Untermauert wird dieses Seminar durch die praxisnahe Erklärung einzelner Fertigungsverfahren in der Maschinenhalle im Zentralgebäude. Das Modul beinhaltet jedoch kein praktisches Arbeiten in Projekten.

Qualitätsmanagement (Vorlesung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C HS 1

Inhalt: Qualitätsmanagement ist in den Unternehmen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit bei der Produktentstehung von hohem Stellenwert. Von der Produktentwicklung bis hin zur Produktauslieferung. Qualitätsmanagement richtig definiert, praxisgerecht angesetzt und durchgehalten, verbürgt eine dauerhafte Zukunftssicherung des Unternehmens. Auf dieser Basis ist ein wirksames Qualitätsmanagement die beste Voraussetzung, um die Wünsche der Kunden zu erfüllen und im Wettbewerb zu punkten. Es steigert die Effizienz der Prozesse, deckt Verbesserungspotenziale auf und minimiert Fehlerkosten. Auf dieser Basis soll die Bedeutung des Qualitätsmanagements näher gebracht, sowie Wissen über anzuwendende Vorgehensweisen, Werkzeuge und Methoden gelehrt werden. Die Vorlesung Qualitätsmanagement vermittelt pragmatisch die Grundlagen des Qualitätsmanagements, die Grundgedanken des Total Quality Management (TQM), sowie die Anwendung von Qualitätswerkzeugen und Qualitätsmanagementmethoden für alle Phasen der Produktentstehung.

Fertigungstechnik 2 (Vorlesung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
wöchentlich | Montag | 10:15 - 11:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 12.006 Seminarraum

Inhalt: Vorlesung: Vermittlung von theoretische Grundlagen der Fertigungsverfahren nach DIN 8580 und aufbauend auf das Modul Fertigungstechnik 1 des vorangegangenen Semesters. Schlüsselfunktion für die Qualität und die Wirtschaftlichkeit einer industriellen Produktion sind die Wahl und Gestaltung der Fertigungsprozesse. Deshalb gehört die Kenntniss der Technologie der Fertigungsverfahren zum elementaren Wissen eines Ingenieurs der sich mit der Produktionstechnik auseinandersetzt. Auch der Konstrukteur sollte sich auf diesem Gebiet orientiert haben, da bereits bei ihm die Verantwortung für die Herstellungskosten beginnt. Diesen Bedürfnissen entsprechend gibt das Modul Ferigungstechnik 2 ein Gesamtbild der wichtigsten spanenden, abtragenden und umformenden Fertigungsverfahren wieder. Über die Darstellung der reinen Verfahrensprinzipien hinaus wird dem Hörer ein Einblick in die den verschiedenen Verfahren zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten vermittelt, wo immer dies für das Prozessverständnis notwendig ist. Eine Vielzahl an Anwendungsbeispielen belebt die theoretischen Grundlagen im Rahmen der Übungen und zeigt das weite Einsatzfeld der Fertigungstechnologien auf.

Fertigungstechnik 2 Gruppe 1 (Übung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
14-täglich | Dienstag | 08:15 - 09:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Übung/Praktikum Vermittelt werden hier die theoretischen Grundlagen zum jeweiligen Versuch mit anschließender praktischer Umsetzung. 1. Gießerei: Besichtigung einer Gießerei mit den Schwerpunkten: Modell- und Formenbau, Gusswerkstoffe, Schmelztechnik, Form- und Gießtechnik, Nachbearbeitung. 2. Messmittel: Vermessen von Bauteilen aus dem Bereich Maschinenbau mit Handmessmitteln und CNC-Koordinatenmessmaschine. 3. Biegen: Biegen von Blechen nach Zeichnung mit Maschinen unter Berücksichtigung der Berechnung gestreckter Länge. 4. Stanzen: Stanzen von Blechen nach Zeichnung mit NC-Maschinen. 5. Messmikroskop: Vermessen von kleinsten Maschinenelementen aus dem Bereich des Maschinenbaus. 6. Zerspanungskräfte: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Drehen. Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 7. Standzeit: Ermittlung der Standzeit beim Fräsen nach vorgegebenen Standzeitkriterien, Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 8. Genauigkeit Fräsen: Untersuchung verschiedener Fräsverfahren unter Berücksichtigung erreichbarer Genauigkeiten. 9. Oberflächen: Herstellung von Oberflächen durch verschiedene Fertigungsverfahren und Ermittlung der Oberflächengüte mittels Oberflächenprüfverfahren. 10. Bohren: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Bohren. Vorstellung von Bohrverfahren und Werkzeugen.

Fertigungstechnik 2 Gruppe 2 (Übung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
14-täglich | Dienstag | 08:15 - 09:45 | 23.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle | C40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Übung/Praktikum Vermittelt werden hier die theoretischen Grundlagen zum jeweiligen Versuch mit anschließender praktischer Umsetzung. 1. Gießerei: Besichtigung einer Gießerei mit den Schwerpunkten: Modell- und Formenbau, Gusswerkstoffe, Schmelztechnik, Form- und Gießtechnik, Nachbearbeitung. 2. Messmittel: Vermessen von Bauteilen aus dem Bereich Maschinenbau mit Handmessmitteln und CNC-Koordinatenmessmaschine. 3. Biegen: Biegen von Blechen nach Zeichnung mit Maschinen unter Berücksichtigung der Berechnung gestreckter Länge. 4. Stanzen: Stanzen von Blechen nach Zeichnung mit NC-Maschinen. 5. Messmikroskop: Vermessen von kleinsten Maschinenelementen aus dem Bereich des Maschinenbaus. 6. Zerspanungskräfte: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Drehen. Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 7. Standzeit: Ermittlung der Standzeit beim Fräsen nach vorgegebenen Standzeitkriterien, Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 8. Genauigkeit Fräsen: Untersuchung verschiedener Fräsverfahren unter Berücksichtigung erreichbarer Genauigkeiten. 9. Oberflächen: Herstellung von Oberflächen durch verschiedene Fertigungsverfahren und Ermittlung der Oberflächengüte mittels Oberflächenprüfverfahren. 10. Bohren: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Bohren. Vorstellung von Bohrverfahren und Werkzeugen.

Fertigungstechnik 2 Gruppe 3 (Übung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
14-täglich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle | C 40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Übung/Praktikum Vermittelt werden hier die theoretischen Grundlagen zum jeweiligen Versuch mit anschließender praktischer Umsetzung. 1. Gießerei: Besichtigung einer Gießerei mit den Schwerpunkten: Modell- und Formenbau, Gusswerkstoffe, Schmelztechnik, Form- und Gießtechnik, Nachbearbeitung. 2. Messmittel: Vermessen von Bauteilen aus dem Bereich Maschinenbau mit Handmessmitteln und CNC-Koordinatenmessmaschine. 3. Biegen: Biegen von Blechen nach Zeichnung mit Maschinen unter Berücksichtigung der Berechnung gestreckter Länge. 4. Stanzen: Stanzen von Blechen nach Zeichnung mit NC-Maschinen. 5. Messmikroskop: Vermessen von kleinsten Maschinenelementen aus dem Bereich des Maschinenbaus. 6. Zerspanungskräfte: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Drehen. Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 7. Standzeit: Ermittlung der Standzeit beim Fräsen nach vorgegebenen Standzeitkriterien, Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 8. Genauigkeit Fräsen: Untersuchung verschiedener Fräsverfahren unter Berücksichtigung erreichbarer Genauigkeiten. 9. Oberflächen: Herstellung von Oberflächen durch verschiedene Fertigungsverfahren und Ermittlung der Oberflächengüte mittels Oberflächenprüfverfahren. 10. Bohren: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Bohren. Vorstellung von Bohrverfahren und Werkzeugen.

Fertigungstechnik 2 Gruppe 4 (Übung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
14-täglich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 23.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle | C 40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Übung/Praktikum Vermittelt werden hier die theoretischen Grundlagen zum jeweiligen Versuch mit anschließender praktischer Umsetzung. 1. Gießerei: Besichtigung einer Gießerei mit den Schwerpunkten: Modell- und Formenbau, Gusswerkstoffe, Schmelztechnik, Form- und Gießtechnik, Nachbearbeitung. 2. Messmittel: Vermessen von Bauteilen aus dem Bereich Maschinenbau mit Handmessmitteln und CNC-Koordinatenmessmaschine. 3. Biegen: Biegen von Blechen nach Zeichnung mit Maschinen unter Berücksichtigung der Berechnung gestreckter Länge. 4. Stanzen: Stanzen von Blechen nach Zeichnung mit NC-Maschinen. 5. Messmikroskop: Vermessen von kleinsten Maschinenelementen aus dem Bereich des Maschinenbaus. 6. Zerspanungskräfte: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Drehen. Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 7. Standzeit: Ermittlung der Standzeit beim Fräsen nach vorgegebenen Standzeitkriterien, Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 8. Genauigkeit Fräsen: Untersuchung verschiedener Fräsverfahren unter Berücksichtigung erreichbarer Genauigkeiten. 9. Oberflächen: Herstellung von Oberflächen durch verschiedene Fertigungsverfahren und Ermittlung der Oberflächengüte mittels Oberflächenprüfverfahren. 10. Bohren: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Bohren. Vorstellung von Bohrverfahren und Werkzeugen.

Fertigungstechnische Projekte [Wahl] (Vorlesung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 10:15 - 11:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle | C40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Das Modul behandelt folgende Themengebiete und stellt die Schnittstellen zwischen ihnen dar: Vorlesung: - Einführung und Vorstellung der Fertigungsmöglichkeiten - Vorstellung individueller Projekte (Fertigungstechnik nach DIN 8580) - Vorstellung der Kenntnisse über die Fertigungs-/ Messverfahren und deren Abhängigkeiten Übung / Praktikum: - Handhabung der Projekte ähnlich eines Industrieprojekts - Zeichnungserstellung der Bauteile (manuell bzw. rechnergestützt; CAD) - Fertigung von Bauteilen (konventionell bzw. CNC-gestützt) - Vermessung d. Bauteile (Handmessmittel bzw. Koordinatenmesstechnik) - Präsentation der Ergebnisse

Fertigungstechnik 2 Gruppe 5 (Übung)

Dozent/in: Stefan Bielawa

Termin:
14-täglich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 40.U51 Maschinenhalle | C 40.U51 Maschinenhalle

Inhalt: Übung/Praktikum Vermittelt werden hier die theoretischen Grundlagen zum jeweiligen Versuch mit anschließender praktischer Umsetzung. 1. Gießerei: Besichtigung einer Gießerei mit den Schwerpunkten: Modell- und Formenbau, Gusswerkstoffe, Schmelztechnik, Form- und Gießtechnik, Nachbearbeitung. 2. Messmittel: Vermessen von Bauteilen aus dem Bereich Maschinenbau mit Handmessmitteln und CNC-Koordinatenmessmaschine. 3. Biegen: Biegen von Blechen nach Zeichnung mit Maschinen unter Berücksichtigung der Berechnung gestreckter Länge. 4. Stanzen: Stanzen von Blechen nach Zeichnung mit NC-Maschinen. 5. Messmikroskop: Vermessen von kleinsten Maschinenelementen aus dem Bereich des Maschinenbaus. 6. Zerspanungskräfte: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Drehen. Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 7. Standzeit: Ermittlung der Standzeit beim Fräsen nach vorgegebenen Standzeitkriterien, Vorstellung von Werkzeugmaschine und Werkzeugen. 8. Genauigkeit Fräsen: Untersuchung verschiedener Fräsverfahren unter Berücksichtigung erreichbarer Genauigkeiten. 9. Oberflächen: Herstellung von Oberflächen durch verschiedene Fertigungsverfahren und Ermittlung der Oberflächengüte mittels Oberflächenprüfverfahren. 10. Bohren: Ermittlung von Zerspanungskräften beim Bohren. Vorstellung von Bohrverfahren und Werkzeugen.