Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Marktforschung, Konsumentenverhalten, Kommunikation (Vorlesung)

Dozent/in: Jürgen Lürssen

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 9.102
wöchentlich | Dienstag | 12:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 9.102
wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 18.10.2010 - 16.11.2010 | C 9.102 | Tutorium
14-täglich | Dienstag | 18:15 - 19:45 | 23.11.2010 - 04.02.2011 | C 16.203 | Tutorium
14-täglich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 30.11.2010 - 04.02.2011 | C 9.102 | Tutorium
Einzeltermin | Mi, 26.01.2011, 14:00 - Mi, 26.01.2011, 17:15 | C 14.027
Einzeltermin | Di, 22.02.2011, 10:15 - Di, 22.02.2011, 11:45 | C HS 3 (Umbau HS-Gang bis 31.12.22) S. Kommentar | Klausur
Einzeltermin | Di, 29.03.2011, 10:15 - Di, 29.03.2011, 11:45 | C HS 3 (Umbau HS-Gang bis 31.12.22) S. Kommentar | Wiederholungsklausur

Inhalt: Marktforschung: Die Rolle der Information im Marketing; Messtheoretische Grundlagen (Operationalisierung, Messniveaus, Gütekriterien); Auswahlverfahren; Erhebungsverfahren in der Ad-hoc-Forschung (Befragung, Beobachtung); Erhebungsverfahren in der Tracking-Forschung; Forschungsdesign Experiment; Datenauswertung (Uni-, bi- und multivariate Analyseverfahren, statistische Tests); Anwendung von Marktforschungsmethoden in der Praxis des Konsumgüter-Marketings Konsumentenverhalten: Aktivierende Prozesse (Aktivierung, Emotion, Motivation); Kognitive Prozesse (Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung von Informationen); Einstellungen als Ergebnis aktivierender und kognitiver Prozesse; Einfluss des Involvements auf das Konsumentenverhalten Kommunikation: Einsatzvoraussetzungen und Wirkungen der verschiedenen Kommunikationsinstrumente; Planungsprozess der Kommunikation; Modelle der Kommunikationswirkung als Grundlage der Zielplanung; Positionierung als inhaltliches Kommunikationsziel; Zielgruppenbestimmung; Festlegung des KommunikationsbudgetsGestaltungsstrategie; Mediastrategie und Mediaselektion; Kontrolle des Kommunikationserfolgs; Zusammenarbeit mit Kommunikationsagenturen