Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Französisch/ FSZ: Französisch B1. Kommunikation im akademischen und beruflichen Kontext. Le français pour la profession - Campus virtuell (Seminar)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
wöchentlich | Montag | 12:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111

Inhalt: „Le francais pour la profession“ richtet sich an Studierende mit Niveau B1 (vgl. Einstufungstest), die evtl. länger kein Französischkurs mehr belegt haben, aber in alltäglichen Situationen zurechtkommen – wenn auch mit Fehlern. Die Veranstaltung bereitet Sie insbesondere auf ein Praktikum in einem französischsprachigen Land vor. In dieser Veranstaltung werden alle Teilnehmer ebenfalls eine Lizenz für den Bereich „Wirtschaftsfranzösisch“ des Online-Sprachlernprogramms „Campus Language Training“ (CLT) bekommen. Online-Lernprogamme sind in der Tat oft mit dem Spracherwerb in der beruflichen Welt verbunden und wir werden infolgedessen das CLT in unserer Veranstaltung kennen lernen und bewerten. Am Ende des Seminars wird der Zugang zu allen Sprachen des Programms (Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) erweitert und die Studierende werden ihn bis zum Ende ihres Studiums behalten und haben somit die Möglichkeit, als Selbstlerner oder in Verbindung mit anderen „Campus Virtuell“ Veranstaltungen weitere Sprachen zu erlernen. Dieses Seminar findet im Rahmen eines Pilotprojekts statt.

Französisch/FSZ: Einstufung in die Französischkurse (Studienbegleitende Veranstaltung)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Inhalt: Der Einstufungstest wird im Selbstlernzentrum für Fremdsprachen (5.104 UC) absolviert. Die Ergebnisse werden von den TutorInnen verwaltet und an die Lehrenden weitergeleitet. Die Öffnungszeiten des SLZ entnehmen Sie bitte folgender Webseite: http://www.leuphana.de/services/fsz/slz/oeffnungszeiten.html http://www.leuphana.de/index.php?id=16549 Sie sollten den Einstufungstest in der vorlesungsfreien Zeit ablegen. Die Ergebnisse sind 3 Semester lang gültig.

Französisch/FSZ: Französisch A2. Semi-autonomes Erlernen von Sprachen. Campus virtuell. (Seminar)

Dozent/in: Cathy Le Port

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 16:15 - 17:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt
wöchentlich | Mittwoch | 18:15 - 19:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt

Inhalt: Diese Veranstaltung verbindet die "traditionelle" Zusammenarbeit in der Gruppe mit Medien unterstütztem Lernen. Als „Campus Virtuell Veranstaltung“ besteht sie aus den drei Komponenten Online-Sprachlernprogramm, Moodle und Präsenzstunden. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Lernstrategien. In diesem Projekt werden wir zusammen folgende Fragen erarbeiten: „Wie erlernt man Sprachen auf einem virtuellen Campus?“ „Welche Kompetenzen muss man dabei entwickeln und welche Strategien anwenden?“ „Wie wechseln sich Einzel- und Gruppenarbeitsphasen ab?“ „Wird der kulturellen Dimension des Spracherwerbs Rechnung getragen? Und wenn ja, wie?“ Dafür werden die Studierenden eine Lizenz für die Nutzung des CLT–Online Sprachlernprogramms bekommen. Nach der erfolgreichen aktiven Nutzung des Programms im Semester, können sie die Lizenz für 5 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) bis Ende des Studiums behalten und haben somit die Möglichkeit, als Selbstlerner oder in Verbindung mit anderen Campus Virtuell Veranstaltungen weitere Sprachen zu erlernen.

Französisch/FSZ: Französisch A2/B1. Sprachprojekte. Rencontrer la France en Allemagne. (Projektseminar)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
wöchentlich | Montag | 08:15 - 09:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111
wöchentlich | Montag | 10:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111

Inhalt: Dieses Projektseminar richtet sich an Studierende mit Niveau A2 (vgl. Einstufungstest), die wieder mit Französisch anfangen möchten (oft nach längerer Unterbrechung), und sich in alltäglichen Situationen mit einfachen Sätzen ausdrücken können (schriftlich und mündlich). Wie kann man diese Kenntnisse gezielt aufbauen ? Welche Lernstrategien kann man einsetzen ? Welches Projekt könnte uns helfen, diese Ziele zu erreichen, und dabei der französischen Kultur zu begegnen? Um auf diese Fragen zu antworten, werden wir sowohl in einer "traditionellen" Klassengruppe als auch mit individuellen und gezielten Aufgaben im Internet und in Moodle arbeiten.

Französisch/FSZ: Französisch ab B1. Interkulturalität und Sprachvertiefung. Album der Vielfalt/Album de la diversité: biographies et monde francophone. (Seminar)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
wöchentlich | Freitag | 12:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.010
wöchentlich | Freitag | 14:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.010
Einzeltermin | Sa, 30.10.2010, 10:00 - So, 31.10.2010, 18:00 | C 3.121 | Workshop "Interkulturelles Training"
Einzeltermin | Sa, 30.10.2010, 10:00 - So, 31.10.2010, 18:00 | C 3.120 | Workshop "Interkulturelles Training"
Einzeltermin | Sa, 06.11.2010, 10:00 - So, 07.11.2010, 18:00 | C 3.120 | Workshop "Biographiemethode(n)"
Einzeltermin | Sa, 06.11.2010, 10:00 - So, 07.11.2010, 18:00 | C 3.121 | Workshop "Biographiemethode(n)"

Inhalt: Souvent associée uniquement à la France, la langue française est également présente dans une trentaine d’autres États à travers le monde. Ce séminaire est consacré à la découverte de ces « autres » pays ayant la langue française pour langue officielle, mais en suivant une approche particulière: nous partirons ensemble à la rencontre d'habitants de Lüneburg venant de ces pays dits francophones qui, à travers leur biographies, nous aideront à mieux comprendre à la fois leur pays d'origine, mais aussi et surtout comment l'on vit l'interculturalité au jour le jour. Voici la description du projet auquel nous prendrons part: Diese Veranstaltung ist Teil eines mehrsprachigen Projekts des Fremdsprachenzentrums „Album der Vielfalt: Lebensräume und Lebensgeschichte“. Die Studierenden werden sich in der Gruppe gemeinsam vorbereiten, um während des Semesters Interviews mit Bürgern mit Migrationshintergrund in Lüneburg über ihre Biographien (Lebensgeschichten) und Länder (Lebensräume) durchzuführen. Am Ende des Semesters werden die Ergebnisse aller Seminare in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt. Vorgesehen ist, dass diese Seminare in den Sprachen italienisch, polnisch, russisch, französisch, spanisch und türkisch stattfinden. Dieses Projekt wird durch den Lüneburger Lokalen Aktionsplan des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut“ ( http://www.vielfalt-tut-gut.de/content/e4555/e4556/e4706/e4775/index_ger.html ) gefördert. Diese Förderung erfolgt insbesondere, weil die Studierenden und Bürger mit Migrationshintergrund gemeinsam über den Inhalt der Biographie- und Länderpräsentationen entscheiden werden.

Französisch/FSZ: Französisch B1. Sprachprojekte. Rencontrer la France en Allemagne. (Projektseminar)

Dozent/in: Cathy Le Port

Inhalt: Dieses Projektseminar richtet sich an Studierende mit Niveau B1 (vgl. Einstufungstest), die in alltäglichen Situationen zurechtkommen – wenn auch mit Fehlern. Anhand eines gemeinsam definierten Projekts wollen wir diese Kenntnisse anwenden und gezielt aufbauen. Am Ende des Seminars wird ein Produkt angestrebt, das die geleisteten Arbeiten und Recherchen sowie eine kritische Auseinandersetzung mit der gewählten Thematik festhält. Darauf aufbauende Aufgaben sind u.a.: • die gezielte Nutzung der französischsprachigen Webseiten, insbesondere von audiovisuellen Beiträgen; • informative und argumentative Texte formulieren (mündlich und schriftlich); • thematische Fragen mit interkulturellen Aspekten verknüpfen, • durch das Mitwirken im Projekt eigene Lernziele und Schritte bestimmen.

Französisch/FSZ: Französisch B2. Interkulturalität und Sprachvertiefung. Tourisme en Afrique: acteurs locaux et réseaux globaux. (Seminar)

Dozent/in: Ilsemargret Luttmann

Termin:
wöchentlich | Montag | 10:15 - 11:45 | 25.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt
wöchentlich | Montag | 12:15 - 13:45 | 25.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt

Inhalt: Depuis les indépendances, le tourisme en Afrique a été appréhendé par les chercheurs tour à tour comme une forme de néo-colonialisme, un facteur de développement, comme destructeur des sociétés traditionnelles locales, puis comme facteur de paix et de rencontre entre les peuples. La figure néo-coloniale du touriste blanc, riche et puissant, tant décriée par les chercheurs des années 1970, laisse de plus en plus la place à celle du touriste culturel, solidaire ou équitable, en quête de rencontre avec l’autre. Les études récentes visent à déplacer la réflexion d'une problématique trop souvent basée sur l'impact du tourisme en Afrique à un questionnement sur les imaginaires touristiques portés sur ce continent, sur la manière dont les acteurs locaux et les autorités publiques participent à leur création, se les approprient ou les contestent. Il montre surtout que le touriste n'est plus un simple spectateur. Les auteurs révèlent la dimension participative des pratiques touristiques contemporaines sur le continent. Doquet, Anne  2009. « Guides, guidons et guitares » Authenticité et guides touristiques au Mali. CEA 49, 193-194, 1-2 : 73 - 94 Salomon, Christine  2009. Antiquaires et businessmen de la Petite Côte du Sénégal Le commerce des illusions amoureuses. CEA 49, 193-194, 1-2 : 147 - 174. Lassibille, Mahalia  2009. Les scènes de la danse Entre espace touristique et politique chez les Peuls woDaaBe du Niger. CEA 49, 193-194, 1-2, p. 309 - 336. Chabloz, Nadège  2009. Tourisme et primitivisme. Initiations au bwiti et à l'iboga (Gabon). CEA 49, 193-194, 1-2, 391 - 428. Aime, Marco Aime  2009. Les déçus de Tombouctou. CEA 49, 193-194, 1-2, p. 513 à 524. Colleyn, Jean-Paul Colleyn et Frédérique Devillez  2009. Le tourisme et les images exotiques. CEA 49, 193-194, 1-2, p. 583 à 594.

Französisch/FSZ: Informationsveranstaltung - Diplômes DELF/DALF et Diplômes de la Chambre de commerce et d'industrie de Paris (Studienbegleitende Veranstaltung)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
Einzeltermin | Mi, 24.11.2010, 14:15 - Mi, 24.11.2010, 15:45 | Raumangabe fehlt
Einzeltermin | Sa, 22.01.2011, 09:00 - Sa, 22.01.2011, 15:00 | Raumangabe fehlt
Einzeltermin | Sa, 22.01.2011, 09:00 - Sa, 22.01.2011, 15:00 | C 5.104
Einzeltermin | Sa, 22.01.2011, 09:00 - Sa, 22.01.2011, 15:00 | C 5.124
Einzeltermin | Sa, 05.02.2011, 09:00 - Sa, 05.02.2011, 15:00 | C 5.104

Inhalt: Im Rahmen dieser Info-Veranstaltung werden 3 Prüfungssysteme anhand von Pruefungsunterlagen vorgestellt: 1) Diplome der IHK-Paris (DFP A2, DFP B1, DFP B2, DFP C1) 2) Test d'évaluation de français (TEF) der IHK-Paris (vgl. TOEFL) 3) DELF/DALF - Prüfungen des französischen Bildungsministeriums. Informationen zum Anerkennungsverfahren. Im Anschluß: Einzelberatung möglich.