Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Ethik des Tötens (Seminar)

Dozent/in: Philipp Bode

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 13:50 - 16:05 | 14.10.2019 - 31.01.2020 | C 16.129
Einzeltermin | Di, 03.12.2019, 16:00 - Di, 03.12.2019, 18:00 | C 40.153
Einzeltermin | Di, 28.01.2020, 16:00 - Di, 28.01.2020, 18:00 | C 40.153

Inhalt: Das Töten scheint in modernen Gesellschaften das größtmögliche Übel zu sein, was ein Mensch einem anderen Menschen antun kann. Ein absolutes Tötungsverbot klingt zumeist intuitiv einleuchtend. Und doch sind Gesellschaften durchsetzt von Tötungspraktiken. Wie passt dies zusammen? Dieser Frage möchte sich das Seminar auf mehreren Ebenen zuwenden. Das Seminar teilt sich dabei in zwei Teile: (1) Der erste Teil widmet sich möglichen ethischen Begründungsstrategien für das Töten von Menschen, und zwar (a) am Lebensbeginn (Schwangerschaftsabbruch, Präimplantationsdiagnostik), (b) am Lebensende (Sterbehilfe), (c) im Krieg (sog. 'gerechtes Töten') und (d) in Form der Selbsttötung. (2) Der zweite Teil widmet sich dem Töten von Tieren und thematisiert dabei (a) den moralischen Status von Tieren, (b) die Frage nach moralischen Rechten von Tieren und (c) angewandte Aspekte der Tiertötung (Tiere zu Nahrungszwecken, Tiere in der Wissenschaft). Das gesamte Seminar dient dabei als Einführung in ethische Grundbegriffe und ethisches Argumentieren.

Maps and Territories: The Aesthetics of Representation (Seminar)

Dozent/in: Ben Woodard

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 11:50 - 14:05 | 14.10.2019 - 31.01.2020 | C 12.010

Inhalt: The aim of this class is to analyze the aesthetics of representation in general by focusing on the literary, scientific, and philosophical history of the phrase ‘the map is not the territory.’ This statement generally refers to the fact that any map cannot be too complex nor too simple but is instead about identifying the most useful structures of what is mapped. In this regard the course will focus on the aesthetics of structures such as maps, forms, diagrams, systems and other conceptual representations which complicate our understanding of representation as such.