Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Lehrforschungsprojekt: Hybrid Work (Seminar)

Dozent/in: Christiane Söffker

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 09:50 - 12:05 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 6.321

Inhalt: Projektthema: Bindung von Beschäftigten durch Hybrid Work Projektpartner: Panasonic Business Support Europe GmbH – Natalie Bub HR Professional Projektbeschreibung: Back to Office - aber wie? Die Arbeit im Homeoffice hat aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten zwei Jahren stark zugenommen. Viele Beschäftigte schätzen die hohe Flexibilität, den Entfall des Arbeitsweges und andere Vorteile des Homeoffice. Sie möchten sich diese Freiheit erhalten. Doch auch die Arbeit im Büro hat Vorteile. Teamgeist sowie Nähe zu anderen Beschäftigten und zum Unternehmen entstehen eher im gemeinsamen Büro. "Hybrid Work" kombiniert das Arbeiten im Büro mit der Idee des Homeoffice. Der Projektpartner Panasonic möchte seinen Beschäftigten ein „Hybrid Work-Konzept“ anbieten, das die unterschiedlichen Aspekte berücksichtigt und die Bindung der Beschäftigten an das Unternehmen fördert. Das studentische Projekt soll diesen Weg unterstützen und Ideen für ein solches Konzept entwickeln. Zunächst sind im Projekt die Themen „Bindung“ und „Hybrid Work“ theoretisch zu erarbeiten. Im Anschluss folgt eine Analyse des Status zu Hybrid Work bei ausgewählten Unternehmen sowie die Auswertung von Studien zu Hybrid Work und Homeoffice vorrangig hinsichtlich der Bindungsthematik. Auf Basis dieser Vorarbeiten wird die konkrete Situation bei Panasonic empirisch erhoben, um die Erfahrungen und Einstellungen von Führungskräften und Beschäftigten von Panasonic kennenzulernen. Alle Erkenntnisse sollen sich final in den Ideen für ein Hybrid Work-Konzept bei Panasonic niederschlagen. Vorgehen: (a) Ablauf: Projektgruppensitzungen, Arbeitspaketbearbeitung, Projektabschlusspräsentation, Projektabschlussbericht, (b) Inhalt: Literaturstudium, eigene empirische Arbeit.

Lehrforschungsprojekt: Inspiring Recruiting (Seminar)

Dozent/in: Christiane Söffker

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 12:30 - 14:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 6.321
Einzeltermin | Di, 29.11.2022, 12:30 - Di, 29.11.2022, 14:45 | C 40.154
Einzeltermin | Di, 13.12.2022, 06:00 - Di, 13.12.2022, 20:00 | extern | obligatorische Exkursion im Rahmen der Projektarbeit

Inhalt: Projektpartner: Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde Torben Andrasch, Mitglied der Geschäftsführung/Arbeitsdirektor Mathias Vieker, Legal & Insurance Projektname: Dragonfly (Libelle) Projektziel: Konzeptentwicklung für ein „Inspiring Recruting“ , das die Zielgruppen Ferienbeschäftigte und Auszubildende adressiert. Projektbeschreibung: Auszubildende und Ferienbeschäftigte sind zwei der Zielgruppen für das Recruiting des Werkes Ludwigsfelde der Mercedes Benz AG. Die Bewerbungszahlen in diesem Bereich stagnieren. Das Recruiting über Social Media-Plattformen zeigt bisher nicht den gewünschten Wirkungsgrad. Zur Gewinnung der genannten Beschäftigungsgruppen ist Facettenvielfalt (wie bei dem Libellenauge) erforderlich. Gesucht werden proaktive „Touch-Points“ für eine direkte Ansprache beider Zielgruppen, um dort Alleinstellungsmerkmale von MB-Ludwigsfelde als Sprinterwerk 4.0 zu platzieren. --> Ein Besuch in Ludwigsfelde ist als Teil des Projektes geplant, um Verständnis für die Situation in einem Fertigungswerk zu entwickeln. (Kostenübernahme durch MB).