Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Von Feldern und Netzwerken zu Ökosystemen? Aktuelle Diskurse um neue Perspektiven der Kulturorganisation (Seminar)

Dozent/in: Robin Kuchar

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 12:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 5.310 | .

Inhalt: Begriffe wie 'Kulturelles Ökosystem / Cultural Ecosystem', 'Kultur- bzw. Musikökologie' (z.B. im Kontext lokaler Livemusik-Ökologien) oder 'Music-Ecosystems' sind seit Mitte der 2010er Jahre DIE 'Buzzwords' (Behr et al. 2016) der Beschreibung kultureller Kontexte und Akteurskonstellationen. Dabei bleibt oft unklar, was die 'ökologische' Perspektive auf Kultur bzw. die Beschreibung von spezifischen Kulturräumen und Netzwerken als 'Ökologie' oder 'Ökosystem' eigentlich meint. Worin liegen hierin die die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu bisher gängigen Modellen und Ansätzen? Worin besteht der Fortschritt einer 'ökologischen' Betrachtungsweise? Diesen Fragen widmen wir wir uns im Seminar, in dem wir ausgehend von der Annahme zunehmender Komplexität sozialer Realitäten und der damit verbundenen Ausweitung von Einflussfaktoren auf (lokale) Kultur den oben genannten Buzzwords auf die Spur gehen. Wir werden uns mit verschiedenen Verständnissen und der kritischen Reflexion der ökologischen Perspektiven auf Kultur beschäftigen und bis zum Ende des Semesters versuchen ein Fazit zu ziehen, inwiefern uns die Ansätze Kulturökologie und kulturelles Ökosystem bei der Erforschung und Beschreibung kultureller Phänomene helfen können. Hierzu werden wir primär literaturbasiert arbeiten. Im ersten Drittel des Semesters werden wir in den wöchentlichen Sitzungen die hierfür notwendigen Grundlagen erarbeiten und wichtige Begriffe diskutieren. Dies wird in unterschiedlichen Arbeitsformen geschehen. Im zweiten Drittel des Semesters werden wir spezifische Fälle und Musterstudien im Rahmen von Präsentationsbeiträgen der Seminarteilnehmer_innen betrachten, bevor wir in den abschließenden Sitzungen versuchen werden, ein Fazit zur Bedeutung ökologischer Ansätze in der Kulturforschung zu ziehen.