Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Spielformen des dokumentarischen Films (Seminar)

Dozent/in: Eva Kuhn

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 9.102 | Möglichst große Projektion und Raum muss verdunkelt werden können

Inhalt: Unhintergehbare Fakten wie die Klimaerwärmung, die Endlichkeit von Ressourcen oder die Ver-letzlichkeit von Demokratie und Gesellschaft stehen derzeit deutlicher im Raum als noch eine hal-be Generation zuvor. Zugleich herrscht eine Konjunktur von Fake News, Alternativen Fakten und Verschwörungstheorien. Diese Konstellation macht eine theoretische Auseinandersetzung mit dem komplexen Verhältnis von Fakt und Fiktion dringlich. Vielfältige Ansätze für diese Auseinan-dersetzung finden sich in der Geschichte und Theorie des Dokumentarfilms. Der Wirklichkeitsbe-zug des Films und damit seine dokumentarische Qualität ist seit den Anfängen des Kinos ein be-ständiger Bezugspunkt seiner medientheoretischen Reflexion. Zentral ist die Frage nach dem Ver-hältnis von Artefakt oder Kunst und Wirklichkeit/Geschichte – Wirklichkeiten und Geschichten, wie sie im Film geschaffen werden und mit der Wirklichkeit im Wechsel wirken. Anhand von stil-bildenden und marginaleren Positionen des Dokumentarfilms vom Beginn der 1920er Jahre bis in die Gegenwart werden im Seminar wichtige Theorien und künstlerische Verfahrensweisen des Dokumentarischen untersucht und Begriffe wie Authentizität, Fakt und Fiktion, Objektivität und Subjektivität, sowie Wissensproduktion und deren audiovisuelle Vermittlung erörtert.