Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Dr. Antje Seidel


Lehrveranstaltungen

FÄLLT AUS! Lüneburg Maps - freie Daten für nachhaltige Mobilität (Seminar)

Dozent/in: Antje Seidel

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 10:15 - 11:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | fällt aus ! | FÄLLT AUS!

Inhalt: Im Seminar wird die Datenerhebungsmethode, mit der im Projekt Lüneburg Maps (LGMaps) seit 2019 gearbeitet wird, für verschiedene Aspekte der nachhaltigen Mobilität weiterentwickelt. Dazu wird zunächst der aktuelle Stand der Methodik diskutiert, die Methodik auf zusätzliche Mobilitätsformen erweitert und die erweiterte Methodik anschließend an Beispieldaten getestet. Im Fokus können hier z. B. Infrastrukturdaten zur barrierefreien Mobilität, zum ÖPNV, zu Lastenrädern u. ä. stehen. Die Daten werden mit der erweiterten Methodik im Stadtgebiet Lüneburg erhoben und in die OpenStreetMap eingepflegt. Ergebnis der Arbeit soll eine umfänglich diskutierte, erweiterte Methodik für LGMaps sein, die im folgenden Sommersemester in einem Praxisseminar angewendet werden kann. *** LGMaps wurde als eines von 17 Teilprojekten im Rahmen des transdisziplinären Projekts Zukunftsstadt Lüneburg 2030+ in einer Zusammenarbeit von Hansestadt und Leuphana Universität Lüneburg sowie Akteur:innen aus der Zivilgesellschaft entwickelt. Mit dem Teilprojekt hat die Leuphana erfolgreich am Wettbewerb Mobilitätskultur des Rates für Nachhaltige Entwicklung teilgenommen. Mit LGMaps soll eine offene, lokalspezifische Datenbasis für Mobilitätsplattformen, Routing-Apps und Infokampagnen zu nachhaltiger Mobilität in und um Lüneburg angelegt und nutzbar gemacht werden, mit der die Entscheidung für die Nutzung nachhaltiger Mobilität erleichtert werden soll. LGMaps arbeitet dabei eng mit dem Projekt "Radverkehrsförderung 3.0" (RVF3.0) von Leuphana Universität (Peter Pez, Antje Seidel) und Landkreis Lüneburg zusammen. Dieses Projekt setzt auf ein neues Entwicklungslevel der Radverkehrsförderung durch Konzentration auf die Beseitigung von physischen und rechtlichen Hindernissen für Radfahrende sowie durch analoge und digitale Netztransparenz.

Fahrradtouristische Analyse und Handlungsempfehlungen für den Landkreis Uelzen (Heideregion) (Projekt)

Dozent/in: Peter Pez, Antje Seidel

Termin:
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 17.10.2022 - 31.10.2022 | C 12.102
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 07.11.2022 - 03.02.2023 | C 12.001
Einzeltermin | Mi, 14.12.2022, 13:45 - Mi, 14.12.2022, 17:30 | C 11.117 / Aufzug außer Betrieb! Erneuerung der Aufzugsanlage 17.10.-29.11.2022 | Workshop

Inhalt: Fahrradtouristische Angebote kommen längst nicht nur Durchreisenden zugute, sondern ebenso Naherholung suchenden Bewohner(inne)n einer Region, außerdem lassen sich so auch Alltagsstrecken verbessern oder überhaupt erst einmal wegweisend kenntlich machen, sodass dieses Projektseminar über seinen engeren Titel hinausgehendes Ziel der Förderung nachhaltiger Mobilität verfolgt. Hier sollen im Wintersemester umfassende methodische Grundlagen erarbeitet werden, denn über die Methodik der Zustandsbeobachtung und -bewertung gilt es, die vielfältigen Bedingungen und Arbeitsweisen bei der verkehrlichen Erschließung (Mängelrecherche und -dokumentation), der ökonomischen Inwertsetzung (z. B. Kombination von Rastplätzen mit Lieferdienstangeboten) und der landschaftsbezogenen Kategorisierung (Identifizierung von "Radschönrouten" mit hohem Attraktionspotenzial abseits der Radwege entlang klassifizierter Straßen) zu erschließen. Die praktische Phase folgt dann erst in der veranstaltungsfreien Zeit: In der zweiten Märzhälfte ist ein Gruppenaufenthalt in der Jugendherberge Uelzen vorgesehen. Von dort aus werden die Erhebungen per Fahrraderkundung getätigt und analog sowie digital dokumentiert. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt Anfang Juni im Fachforum Rad des Landkreises.