Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. Patrick Velte


Lehrveranstaltungen

Bachelor-Kolloquium Management & Sustainable Accounting and Finance (Seminar)

Dozent/in: Rainer Lueg, Patrick Velte

Termin:
Einzeltermin | Di, 18.10.2022, 08:15 - Di, 18.10.2022, 09:45 | C 7.307 | | Lueg
Einzeltermin | Fr, 16.12.2022, 10:15 - Fr, 16.12.2022, 13:45 | C 7.307 | Velte

Inhalt: Der Besuch des Bachelor-Kolloquiums richtet sich an Studierende, die in der Vertiefung Finance & Accounting in den Bereichen Management & Sustainable Accounting and Finance bei Prof. Lueg oder Prof. Velte ihre Bachelor-Thesis schreiben (möchten). WICHTIG: WENN SIE NICHT BEI HERRN LUEG ODER HERRN VELTE IHRE BACHELORARBEIT SCHREBEN BESUCHEN SIE BITTE EIN ANDERES KOLLOQUIUM

Berichterstattung über geschlechtliche Diversität - "Walk" oder nur "Pinkwashing"? (Seminar)

Dozent/in: Patrick Velte

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 10:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 16.11.2022 | C 6.321 | .
Einzeltermin | Mi, 23.11.2022, 10:15 - Mi, 23.11.2022, 13:45 | C 40.254 | .
14-täglich | Mittwoch | 10:15 - 13:45 | 14.12.2022 - 25.01.2023 | C 6.321 | .

Inhalt: Einführung in das Thema: Frauen sind im Vorstand von deutschen börsennotierten Unternehmen (immer noch) unterrepräsentiert. Zudem verdienen Frauen in Führungspositionen durchschnittlich weniger als ihre männlichen Kollegen (Gender-Pay-Gap). Unstrittig ist, dass dies ein unhaltbarer Zustand ist, der dem heutigen Nachhaltigkeitsverständnis der divergierenden Stakeholder-Gruppen des Unternehmens widerspricht. Trotz jüngerer regulatorischer Einwirkungen des nationalen Gesetzgebers (z.B. Einführung der Frauenquote im Aufsichtsrat, Entgelttransparenzgesetz, geplante Frauenquote im Vorstand) gestaltet sich die regelmäßige Berichterstattung über Gender Diversity-Aspekte auf Ebene des Managements in der aktuellen Unternehmenspraxis trotz theoretischer Evidenz schleppend und optimierungsbedürftig. Eine steigende Bedeutung, konkrete Strategien zur Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit im Management darzustellen, besteht in der Corporate Governance- und Nachhaltigkeitsberichterstattung. Seit dem 01.01.2016 müssen Unternehmen, die entweder börsennotiert oder mitbestimmt sind, Zielgrößen zur Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsräten, Vorständen und obersten Management-Ebene festlegen. Über diese Zielgrößen und deren Erreichung müssen sie öffentlich in der Erklärung zur Unternehmensführung nach § 289a Abs. 2 Nr. 4 HGB wahlweise im (Konzern-)Lagebericht oder auf der Internethomepage berichten. Dies betrifft ca. 3.500 Unternehmen in Deutschland. Seit dem 01.01.2017 müssen große Unternehmen des öffentlichen Interesses mit mehr als 500 Mitarbeitern eine nichtfinanzielle veröffentlichen. In dieser Erklärung muss u.a. auf Arbeitnehmer- und Sozialbelange und die damit in Verbindung stehenden verfolgten Konzepte eingegangen werden. Derzeit plant die Bundesregierung für bestimmte Unternehmen auch eine Quote für den Vorstand. Hierbei soll bei einem Vorstand von mindestens 4 Personen künftig mindestens 1 Frau berufen werden. Viele Unternehmen haben seit der Finanzkrise 2008/09 freiwillig (aus verschiedenen Gründen, insbesondere aufgrund der Stakeholder-Erwartungen) Nachhaltigkeitsberichte nach nationalen oder internationalen Rahmenwerken aufgestellt (z.B. nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex oder den Leitlinien der Global Reporting Initiative). Nach dem bekannten "Drei-Säulen-Konzept" (Triple Bottom Line) sind die CSR-Berichte in die drei Bereiche ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit unterteilt. Letzterer betrifft laut GRI-G3-Reporting-Guidelines "[...] die Auswirkungen einer Organisation auf das Gesellschaftssystem, in dem [sie] tätig ist." Darunter fallen nicht nur das gesellschaftliche Engagement eines Unternehmens, sondern insbesondere die eigenen Arbeitspraktiken und der Managementansatz. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung und der Regulierungen ist anzunehmen, dass (erfolgreich) implementierte Maßnahmen zur Gleichstellung und Frauenförderung eine wesentliche Komponente des Diversity Reporting ausmachen. Hier sollten Leser*innen z.B. Informationen darüber finden, wie beispielsweise Diskriminierung in Form von Lohnungleichheiten vermieden oder der Frauenanteil in den Führungsebenen in der nächsten Zukunft konkret gesteigert werden kann. Ein äußerst innovativer Ansatz, der allerdings auf einige wenige Großkonzerne in Deutschland bislang beschränkt ist, beinhaltet die integrierte Berichterstattung nach dem Rahmenkonzept des International Integrated Reporting Council (IIRC), die eine konsequente Verknüpfung dieser "weichen" Leistungsindikatoren mit den "harten" Finanzkennzahlen sucht. Die Unternehmen können im Rahmen des Gender Diversity Reporting sowohl generelle Konzepte vorstellen als auch konkrete Indikatoren, wie z.B. zur geschlechterspezifischen Gehaltsverteilung, Fälle von Belästigung (und ergriffener Gegenmaßnahmen) oder der Zusammensetzung und dem Zusammenwirken der leitenden Organe. Da die Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen und das Gender-Pay-Gap in Großunternehmen Fakt sind, ist zu vermuten, dass die konkreten Zahlen auch in den Nachhaltigkeitsberichten der einzelnen Unternehmen ausbaufähig sein dürften. In diesem Fall besteht das Risiko einer positiven Selbstdarstellung aus Marketing-Gesichtspunkten, das von den Stakeholdern nicht akzeptiert wird. Das kann dazu führen, dass neben konkreten Berichtslücken aus Wettbewerbsaspekten (Thema: Konkurrenzschutz) vor allem auf oberflächlich formulierte Absichtsbekundungen im Sinne einer generell gleichstellungsorientierten Einstellung des Managements geachtet wird. Dabei besteht u.a. aus Sicht der Berichtsleser die Gefahr, dass die Inhalte zum Gender Diversity Reporting so vage formuliert werden, dass sie ohne größere Veränderungen auch in anderen Kontexten und auch in späteren Jahren ohne große Anpassungen eingesetzt werden könnten (sog. Boilerplates) und Unternehmen sich in puncto Gleichstellung und Frauenförderung besser darstellen als sie sind. In Anlehnung an das bekannte Pendant des Greenwashing aus der ökologischen Nachhaltigkeit sprechen wir hierbei von einem gezielten Pinkwashing-Verhalten des Managements.

Financial-, Sustainability-, and Integrated Reporting (Vorlesung)

Dozent/in: Patrick Velte

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:15 - 13:45 | 18.10.2022 - 22.11.2022 | C 40.501 | C 40.501
Einzeltermin | Fr, 02.12.2022, 12:00 - Fr, 02.12.2022, 16:00 | extern | Presentation at Grant Thornton Hamburg

Inhalt: This lecture deals with key challenges in financial, sustainability, & integrated reporting from an (inter)national perspective. We will focus on a listed multinational corporation in Germany. First, a comparative analysis of financial reporting according to German Commercial Code (GCC) and International Financial Reporting Standards (IFRS) will be presented. Second, after a theoretical foundation and an overview of empirical research methods in financial reporting, the economic need of sustainability reporting and integrated reporting will be discussed. Current selective topics of empirical quantitative research will be prepared in groups for power point presentation and scientific papers (as structured literature reviews).

Masterforum Accounting and Finance (Kolloquium)

Dozent/in: Rainer Lueg, Patrick Velte

Termin:
Einzeltermin | Di, 18.10.2022, 10:15 - Di, 18.10.2022, 11:45 | C 40.176 | | Lueg
Einzeltermin | Fr, 16.12.2022, 14:15 - Fr, 16.12.2022, 17:45 | C 7.307 | Velte

Inhalt: Der Besuch des Master-Forums richtet sich an Studierende, die im Master Management & Finance & Accounting aktuell ihre Master-Thesis bei Herrn Lueg oder Herrn Velte schreiben oder im Laufe des Semesters beginnen möchten. Es sollte ein relevantes Forschungsthema aus den aktuellen Projekten der jeweiligen Professur (siehe Homepage) aufgegriffen und vorzugsweise eine empirische Forschungsmethode angewendet werden. Die Arbeit ist im Journal-Style auf maximal 10.000 Wörter zu begrenzen und in englischer Sprache zu verfassen.

Meet your faculty - Welcome of our students of the Master programme Management & Sustainable Accounting and Finance (Studienbegleitende Veranstaltung)

Dozent/in: Patrick Velte

Termin:
Einzeltermin | Di, 18.10.2022, 18:00 - Di, 18.10.2022, 19:00 | C 4.215

Inhalt: Welcome to our new master students in the programme Management & Sustainable Accounting and Finance!

PhD Seminar Management & Accounting & Finance (Kolloquium)

Dozent/in: Rainer Lueg, Patrick Velte

Inhalt: The PhD Seminar Management, Accounting & Finance offers a forum to PhD students to present early research projects and to discuss advanced working papers with both peers and faculty members. Presenters will announce their topics during the semester. It is advised to prepare for the seminar by reading seminal works and recent publications on the announced topics.

Research project: Responsible ownership – A driver of Corporate Sustainability Performance? (Seminar)

Dozent/in: Henning Schröder, Patrick Velte

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 15:45 | 18.10.2022 - 08.11.2022 | C 7.319 | .
Einzeltermin | Do, 15.12.2022, 12:15 - Do, 15.12.2022, 15:45 | C 7.319 | .
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 15:45 | 12.01.2023 - 31.01.2023 | C 7.319 | .

Inhalt: This research project deals with empirical-quantitative archival research on responsible ownership and their impact on firms' sustainable delopment. The students conduct their own empirical study based on descriptive statistics, correlation- and regression analysis and include a sound theoretical foundation and a literature review in order to justify their research hypotheses. In cooperation with a business practice partner (professional accountants), the empirical results will be discussed.

Sustainable Corporate Governance & Audit (Seminar)

Dozent/in: Patrick Velte, Martin Zieger

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 16:15 - 17:45 | 20.10.2022 - 01.12.2022 | C 4.215 | Velte
Einzeltermin | Do, 17.11.2022, 10:15 - Do, 17.11.2022, 13:45 | C 40.606 | Zieger
Einzeltermin | Do, 24.11.2022, 10:15 - Do, 24.11.2022, 13:45 | C 40.606 | Zieger
Einzeltermin | Do, 01.12.2022, 10:15 - Do, 01.12.2022, 13:45 | C 40.606 | Zieger
Einzeltermin | Mi, 07.12.2022, 14:00 - Mi, 07.12.2022, 18:00 | extern | Zieger; freiwillig KPMG
Einzeltermin | Do, 15.12.2022, 16:15 - Do, 15.12.2022, 17:45 | C 40.606 | TEST

Inhalt: Lernen Sie die nachhaltige Unternehmensführung und -überwachung sowie die Wirtschaftsprüfung aus anwendungs- und forschungsorientierter Sicht kennen. In Kooperation mit einer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft aus Hamburg (KPMG; Prof. Zieger) wird die Sustainable Corporate Governance und das Audit diskutiert. Inhaltsverzeichnis: Teil I: Sustainable Corporate Governance (Vorstand, Aufsichtsrat, Abschlussprüfer, Hauptversammlung in einer börsennotierten AG in Deutschland aus nachhaltigkeitsorientierter Sicht) (Velte) Teil II: Wirtschaftsprüfung (Zieger, KPMG)

Qualitätszirkel Master Management & Finance & Accounting/ Management & Sustainable Accounting and Finance (Workshop)

Dozent/in: Patrick Velte

Termin:
Einzeltermin | Mi, 14.12.2022, 16:00 - Mi, 14.12.2022, 18:00 | C 6.321

Unternehmensrechnung (Minor BWL) (Übung)

Dozent/in: Maria Jaufmann, Rainer Lueg, Patrick Velte, Janice Wobst

Termin:
14-täglich | Freitag | 12:15 - 13:45 | 31.10.2022 - 27.01.2023 | C 12.006 | .
Einzeltermin | Fr, 03.02.2023, 12:15 - Fr, 03.02.2023, 13:45 | C 14.001 | .

Inhalt: Externes Rechnungswesen: Handelsrechtlicher Jahresabschluss, Ansatz-, Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Gegenüberstellung und Abgrenzung der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Internes Rechnungswesen: Kosten- und Erlösrechnung als Teilbereich der Unternehmensrechnung, Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung, Kalkulation, Kostenstellenrechnung, Kostenartenrechnung, Erfolgsrechnung, Break-Even-Analysen

Unternehmensrechnung (Minor BWL) (Übung)

Dozent/in: Maria Jaufmann, Rainer Lueg, Patrick Velte, Janice Wobst

Termin:
14-täglich | Freitag | 08:15 - 09:45 | 31.10.2022 - 27.01.2023 | C 14.006 | ..
Einzeltermin | Fr, 03.02.2023, 08:15 - Fr, 03.02.2023, 09:45 | C 14.001 | .

Inhalt: Externes Rechnungswesen: Handelsrechtlicher Jahresabschluss, Ansatz-, Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Gegenüberstellung und Abgrenzung der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Internes Rechnungswesen: Kosten- und Erlösrechnung als Teilbereich der Unternehmensrechnung, Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung, Kalkulation, Kostenstellenrechnung, Kostenartenrechnung, Erfolgsrechnung, Break-Even-Analysen

Unternehmensrechnung (Minor BWL) (Vorlesung)

Dozent/in: Maria Jaufmann, Rainer Lueg, Patrick Velte, Janice Wobst

Termin:
wöchentlich | Freitag | 10:15 - 11:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C HS 1 (Umbau HS-Gang bis 31.12.22) S. Kommentar

Inhalt: Externes Rechnungswesen: Handelsrechtlicher Jahresabschluss, Ansatz-, Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Gegenüberstellung und Abgrenzung der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Internes Rechnungswesen: Kosten- und Erlösrechnung als Teilbereich der Unternehmensrechnung, Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung, Kalkulation, Kostenstellenrechnung, Kostenartenrechnung, Erfolgsrechnung, Break-Even-Analysen

Unternehmensrechnung (Minor BWL) (Übung)

Dozent/in: Maria Jaufmann, Rainer Lueg, Patrick Velte, Janice Wobst

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 10:15 - 11:45 | 31.10.2022 - 27.01.2023 | C 1.209 | ..
Einzeltermin | Mi, 01.02.2023, 10:15 - Mi, 01.02.2023, 11:45 | C 40.704 | .

Inhalt: Externes Rechnungswesen: Handelsrechtlicher Jahresabschluss, Ansatz-, Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Gegenüberstellung und Abgrenzung der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Internes Rechnungswesen: Kosten- und Erlösrechnung als Teilbereich der Unternehmensrechnung, Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung, Kalkulation, Kostenstellenrechnung, Kostenartenrechnung, Erfolgsrechnung, Break-Even-Analysen

Unternehmensrechnung (Minor BWL) (Übung)

Dozent/in: Maria Jaufmann, Rainer Lueg, Patrick Velte, Janice Wobst

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 31.10.2022 - 27.01.2023 | C 40.606 | .
Einzeltermin | Mi, 01.02.2023, 12:15 - Mi, 01.02.2023, 13:45 | C 40.704

Inhalt: Externes Rechnungswesen: Handelsrechtlicher Jahresabschluss, Ansatz-, Ausweis- und Bewertungsvorschriften. Gegenüberstellung und Abgrenzung der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS. Internes Rechnungswesen: Kosten- und Erlösrechnung als Teilbereich der Unternehmensrechnung, Grundbegriffe der Kosten- und Erlösrechnung, Kalkulation, Kostenstellenrechnung, Kostenartenrechnung, Erfolgsrechnung, Break-Even-Analysen

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre aus wirtschaftstheoretischer und verhaltenswissenschaftlicher Perspektive - Tutorium Finance & Accounting (Tutorium)

Dozent/in: Sünje Helldorff, Maria Jaufmann, Patrick Velte