Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. rer. nat. Prof. h.c. Anthimos Georgiadis


Lehrveranstaltungen

Integrierte Schaltungen [Wahl] (Vorlesung)

Dozent/in: Anthimos Georgiadis

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.164 | .

Inhalt: .: The course, "Integrated Circuits", provides fundamentals of semiconductor physics and manufacturing processes and also fundamental knowledge of digital technology. Practical experience includes with microcontroller based systems and more. The class consists of three parts, lecture, tutorial and practical/experimental labwork. Discussions about technology and environment round off the event. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ „ Tell me and I'll forget . Show me and I'll remember . Let me do it and I will understand." (Konfuzius, 551 v.Chr. - 479 v. Chr.) „Theory without practice is empty. Practice without theory is blind.“ (Immanuel Kant) „The greatest adventures take place in the mind." (Stephen Hawking) ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ .: The lecture covers the following subjects: - Physical principles of semiconductor technology - Historical and socio-political development of the semiconductor technology - Switching Algebra and Logical Gates - Digital Logic Circuit Analysis - Logical circuit families/technical circuit realization of the basic logical functions - Examples of digital integrated circuits - Switching networks (combinatorial logic) - D/A and A/D converters - Technologies of microelectronics - Introduction and Basics of RISC microcontroller .: The practical labwork portion of the course culminates in a final project, for which the students design a system themselves and implement their own developed software, and includes usage of the following equipment: - Logic Analyzer - Oscilloscope - Multimeter - RLC Measurment Bridge - Soldering Station - Arduino and Raspberry Pi .: Laboratory Activities: - Computer Aided Circuit Design and Simulation - Introduction to the hardware dependent programming with C and Python - Microcontrollers : Digital and analog inputs and outputs - Microcontroller : Interrupts - Microcontrollers : Timer / Counter and PWM - Microcontrollers : memory accesses - Mikrocontroller: I2C, SPI and UART - Microcontrollers : connection of actuators and sensors . : Tutorial: Development and discussion of Exercise Sheets : - A1 - D1 - D2 - M1 - P1 .: The following software tools are applied: - LogiSim - GNU Octave - MATLAB/SIMULINK - Target3001! - Arduino IDE - and more .: The following computer programming language are used: - C - Python ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Das Modul vermittelt Grundkenntnisse zur selbständigen Realisierung praktischer Problemlösungen mittels der Digitaltechnik mit dem Blick auf Halbleiterbauelemente und deren Anwendung in digitalen Schaltungen. .: Grundstruktur der Vorlesung: - Physikalische Grundlagen der Halbleitertechnik - Geschichtliche und gesellschaftpolitische Entwicklung der Halbleitertechnologie - Herstellungsprozesse von Halbleitern - Integrierte Bauelemente - Einführung und Grundbegriffe der Digitaltechnik - Schaltalgebra - Schaltungsanalyse - Grundlagen digitaler integrierter Schaltungen - Schaltkreisfamilien / Schaltungstechnische Realisierung der Grundfunktionen - Schaltnetze (Kombinatorische Logik) - DA- und AD-Umsetzer - Geschichte und Entwicklung der Integrierten Schaltungen - Technologien der Mikroelektronik - Einführung und Grundlagen der AVR-RISC-Mikrocontroller .: Labortätigkeiten: - Rechnergestützter Schaltungsentwurf und Simulation - Einführung in die hardwarenahe Programmierung mit C - Mikrocontroller: Digitale und analoge Ein- und Ausgänge - Mikrocontroller: Interrupts - Mikrocontroller: Timer/Counter und PWM - Mikrocontroller: Speicherzugriffe - Mikrocontroller: I2C, SPI und UART - Mikrocontroller: Anbindung von Aktoren und Sensoren .: Tutorium: Erarbeitung und Besprechung der Übungsaufgabenblätter: - A1 - D1 - D2 - M1 - P1

Mess- und Sensorsysteme (Vorlesung)

Dozent/in: Anthimos Georgiadis

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.146 | .
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.U81 ET- Labor | Labor im UG des ZG

Inhalt: In dem Modul werden Sensoren und deren physikalische und chemische Effekte zur Erzeugung elektrischer Größen behandelt. Auch verschiedene Messverfahren, in denen diese Sensoren eingesetzt werden, werden diskutiert. Darüber hinaus werden Signalverstärkung und –übertragung behandelt, um eine weitere Verarbeitung der gemessenen Größen – im Besonderen auch in Sensorsystemen - zu ermöglichen.

Intelligent Systems for Production (Seminar)

Dozent/in: Anthimos Georgiadis

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 14:15 - 15:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 40.162 | Bitte ZG

Inhalt: Lehrforschungsprojekte 1. Die Möglichkeiten der Vernetzung verschiedener Systeme in einer Produktionsumgebung sollen innerhalb des Lehrforschungsprojekts untersucht werden. Konzepte hierfür sollen auf ihre Vor-und Nachteile überprüft werden oder neue Ansätze entwickelt werden. Eine erste Implementierung soll mit einer Maschine an der Universität getestet werden. Das Ziel soll es sein eine Maschine in der Maschinenhalle über PC fernzusteuern. Dabei soll auf ein Kommunikationskonzept zurückgegriffen werden, dass im Sinne von Industrie 4.0 eine systemübergreifende Vernetzung ermöglicht um auf lange Sicht so verschiedene Systeme einzubinden. 2. Entwicklung einer neuartigen Messeinrichtung zur Prüfung der Lagerluft im montierten Zustand Es wird gerade ein Prototyp einer Messeinrichtung entwickelt, die die Lagerluft innerhalb von Kugellagern messen soll. Diese Messaufgabe soll mit Hilfe eines elektromagnetischen Aktuators (Hubmagneten) stattfinden. Hierfür soll der Magnet über einen Mikrocontroller angesteuert werden. Folgende Aufgaben können dabei bearbeitet werden: - Weiterentwicklung eines C-Programms zur definierten Ansteuerung des Hubmagneten - Implementierung in die Messeinrichtung - Durchführung von Messreihen, die die Funktion der Messeinrichtung untermauern - Dokumentation der Ergebnisse Natürlich können auch eigene Ideen im Zusammenhang mit der Messeinrichtung berücksichtigt und bearbeitet werden!