Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Englisch/FSZ: Englisch B1. Kommunikation im akademischen und beruflichen Kontext. Professional Skills (Seminar)

Dozent/in: Paul Martin Lauer

Termin:
wöchentlich | Freitag | 08:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | W 302

Inhalt: We will choose a number of written and oral communicative skills to work on during the semester. These could include socializing, telephoning, delivering presentations, taking part in meetings, negotiating, writing email/letters or short reports.

Englisch/FSZ: Englisch B1. Kommunikation im akademischen und beruflichen Kontext. Professional Skills (Seminar)

Dozent/in: Paul Martin Lauer

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 08:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | W 302

Inhalt: We will choose a number of written and oral communicative skills to work on during the semester. These could include socializing, telephoning, delivering presentations, taking part in meetings, negotiating, writing email/letters or short reports.

Englisch/FSZ: Englisch C1. Kommunikation im akademischen und beruflichen Kontext. Ethics in Fact and Fiction (Seminar)

Dozent/in: Maria Moss

Inhalt: The primary objective of this seminar is to introduce students to various ethical theories which will be applied to both corporate reality as well as cinematic and literary fiction. Students will be asked to analyze the social and moral implications of current issues as well as evaluate potential steps which can be taken to overcome such problems, and analyze the efficiency of those approaches in real and fictional contexts.

Französisch/ FSZ: Französisch B1. Kommunikation im akademischen und beruflichen Kontext. Le français pour la profession - Campus virtuell (Seminar)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
wöchentlich | Montag | 12:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.111

Inhalt: „Le francais pour la profession“ richtet sich an Studierende mit Niveau B1 (vgl. Einstufungstest), die evtl. länger kein Französischkurs mehr belegt haben, aber in alltäglichen Situationen zurechtkommen – wenn auch mit Fehlern. Die Veranstaltung bereitet Sie insbesondere auf ein Praktikum in einem französischsprachigen Land vor. In dieser Veranstaltung werden alle Teilnehmer ebenfalls eine Lizenz für den Bereich „Wirtschaftsfranzösisch“ des Online-Sprachlernprogramms „Campus Language Training“ (CLT) bekommen. Online-Lernprogamme sind in der Tat oft mit dem Spracherwerb in der beruflichen Welt verbunden und wir werden infolgedessen das CLT in unserer Veranstaltung kennen lernen und bewerten. Am Ende des Seminars wird der Zugang zu allen Sprachen des Programms (Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) erweitert und die Studierende werden ihn bis zum Ende ihres Studiums behalten und haben somit die Möglichkeit, als Selbstlerner oder in Verbindung mit anderen „Campus Virtuell“ Veranstaltungen weitere Sprachen zu erlernen. Dieses Seminar findet im Rahmen eines Pilotprojekts statt.

Französisch/FSZ: Französisch ab B1. Interkulturalität und Sprachvertiefung. Album der Vielfalt/Album de la diversité: biographies et monde francophone. (Seminar)

Dozent/in: Christophe Hohwald

Termin:
wöchentlich | Freitag | 12:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.010
wöchentlich | Freitag | 14:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.010
Einzeltermin | Sa, 30.10.2010, 10:00 - So, 31.10.2010, 18:00 | C 3.121 | Workshop "Interkulturelles Training"
Einzeltermin | Sa, 30.10.2010, 10:00 - So, 31.10.2010, 18:00 | C 3.120 | Workshop "Interkulturelles Training"
Einzeltermin | Sa, 06.11.2010, 10:00 - So, 07.11.2010, 18:00 | C 3.120 | Workshop "Biographiemethode(n)"
Einzeltermin | Sa, 06.11.2010, 10:00 - So, 07.11.2010, 18:00 | C 3.121 | Workshop "Biographiemethode(n)"

Inhalt: Souvent associée uniquement à la France, la langue française est également présente dans une trentaine d’autres États à travers le monde. Ce séminaire est consacré à la découverte de ces « autres » pays ayant la langue française pour langue officielle, mais en suivant une approche particulière: nous partirons ensemble à la rencontre d'habitants de Lüneburg venant de ces pays dits francophones qui, à travers leur biographies, nous aideront à mieux comprendre à la fois leur pays d'origine, mais aussi et surtout comment l'on vit l'interculturalité au jour le jour. Voici la description du projet auquel nous prendrons part: Diese Veranstaltung ist Teil eines mehrsprachigen Projekts des Fremdsprachenzentrums „Album der Vielfalt: Lebensräume und Lebensgeschichte“. Die Studierenden werden sich in der Gruppe gemeinsam vorbereiten, um während des Semesters Interviews mit Bürgern mit Migrationshintergrund in Lüneburg über ihre Biographien (Lebensgeschichten) und Länder (Lebensräume) durchzuführen. Am Ende des Semesters werden die Ergebnisse aller Seminare in einer Abschlussveranstaltung vorgestellt. Vorgesehen ist, dass diese Seminare in den Sprachen italienisch, polnisch, russisch, französisch, spanisch und türkisch stattfinden. Dieses Projekt wird durch den Lüneburger Lokalen Aktionsplan des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut“ ( http://www.vielfalt-tut-gut.de/content/e4555/e4556/e4706/e4775/index_ger.html ) gefördert. Diese Förderung erfolgt insbesondere, weil die Studierenden und Bürger mit Migrationshintergrund gemeinsam über den Inhalt der Biographie- und Länderpräsentationen entscheiden werden.

Portugiesisch/FSZ: Portugiesisch A1. Semi-autonomes Erlernen von Sprachen Niveau A1. (Seminar)

Dozent/in: Maisa Ramos

Termin:
wöchentlich | Freitag | 08:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt
Einzeltermin | Mo, 21.02.2011, 10:15 - Mo, 21.02.2011, 11:15 | C 14.027 | Klausur
Einzeltermin | Fr, 01.04.2011, 10:15 - Fr, 01.04.2011, 11:15 | C 14.001 | Wiederholungsklausur

Inhalt: • Die Zeit, die Einteilung am Tag • Über Gewohnheiten , Vorlieben und Motivationen sprechen • Ähnlichkeiten und Unterschiede äußern • Um Gefallen bitten und Zusagen und Absagen erteilen • Unpersönliche Ausdrücke, Mengeangaben • Wegebeschreibung • Über Vergangenes berichten und es einordnen

Schwedisch/FSZ: Schwedisch B1. Vett och etikett. Interkulturalität und Sprachvertiefung. (Seminar)

Dozent/in: Peter Brandt

Termin:
wöchentlich | Montag | 10:15 - 13:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | Raumangabe fehlt

Inhalt: Schwerpunkt dieser Veranstaltung sind die Kommunikations- und Verhaltensmuster der Schweden, wie sie im Buch „Den svenska koden“ – „Der schwedische Code“ beschrieben werden. Dieser Aspekt der interkulturellen Perspektive wird von den Studierenden analysiert. Das deutsche und schwedische Kulturem sind an sich recht ähnlich; dennoch gibt es die Möglichkeit, anzuecken, wenn man gegen die üblicherweise ungeschriebenen Verhaltensregeln verstößt. Das Vermeiden in Fettnäpfchen zu treten, ist daher ebenfalls Teil dieser Veranstaltung. Dabei werden von den Studierenden kurze Präsentationen und schriftliche Texte erarbeitet. Daneben baut Schwedisch B1 weiter auf Schwedisch A2 auf. Die Studierenden vertiefen, festigen und erweitern in A2 erworbenen Kenntnisse. Der Erwerb von interkulturellen Kompetenzen rückt mehr in den Vordergrund. Im Wechsel von aktiver Einzel- und Gruppenarbeit werden linguistische und kulturelle Aspekte der schwedischen Sprache erworben. Dafür wird die Nutzung und der Umgang von Online-Quellen außerhalb der Veranstaltung geübt sowie Informationen zu einem selbstgewählten Thema zu sammeln und in einfacher mündlicher und schriftlicher Form wiederzugeben. Die Prüfungsleistung am Ende der Veranstaltung gibt über den Erfolg Auskunft. Darüber hinaus trägt autonomes Lernen außerhalb der Universität entscheidend zum Lernfortschritt bei.

Spanisch/FSZ: Spanisch A1. Semiautonomes Erlenen von Sprachen (Seminar)

Dozent/in: Yolanda Cuenca Olaya

Termin:
wöchentlich | Montag | 12:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 16.003
Einzeltermin | Mo, 21.02.2011, 10:15 - Mo, 21.02.2011, 11:15 | C 14.027 | Klausur
Einzeltermin | Fr, 01.04.2011, 10:15 - Fr, 01.04.2011, 11:15 | C 14.001 | Wiederholungsklausur

Inhalt: Durch kleine individuelle schriftliche Aufgaben in Moodle, sowie Aufgaben in kleinen Gruppen und vielen mündlichen Übungen werden die Studierende die Grundstrukturen von Spanisch lernen. Die Studierenden können über eigene Interessen wie z.B. den Studienablauf sprechen, auf einfache Beiträge anderer Studierender reagieren, kurze Texte zusammenzufassen und Strategien für das Hörverständnis entwickeln. Eine neue Sprache lernen, führt auch zu neuen Reflektionen zum Sprachlernen selbst: -- Welche Kompetenzen muss man dabei entwickeln und welche Strategien sollte man anwenden? -- Welche Rolle spielen die verschiedenen Sprachkompetenzen in der Kommunikation in einem akademischen Umfeld bei geringen Sprachkenntnissen? -- Welche Möglichkeiten bittet das WEB um das Spracherlernen zu unterstützen? Hierfür spielt eine genaue Nutzung des angegebenen Lernpakets: Lehrbuch, Moodle und Webseiten im Sinne der Vorbereitung auf das lebenslange Lernen im Bereich Sprachlernen eine zentrale Rolle.

Spanisch/FSZ: Spanisch A1. Semiautonomes Erlenen von Sprachen (Seminar)

Dozent/in: Julia Gómez

Termin:
wöchentlich | Montag | 12:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 01.11.2010 | W 104
wöchentlich | Montag | 12:15 - 15:45 | 08.11.2010 - 04.02.2011 | C 16.124
Einzeltermin | Mo, 21.02.2011, 10:15 - Mo, 21.02.2011, 11:15 | C 14.027 | Klausur
Einzeltermin | Fr, 01.04.2011, 10:15 - Fr, 01.04.2011, 11:15 | C 14.001 | Wiederholungsklausur

Inhalt: Durch Aufgaben in kleinen Gruppen und vielen mündlichen Übungen werden die Studierende die Grundstrukturen von Spanisch lernen. Die Studierenden können über eigene Interessen wie z.B. den Studienablauf sprechen, auf einfache Beiträge anderer Studierender reagieren, kurze Texte zusammenfassen und Strategien für das Hörverständnis entwickeln. Eine neue Sprache lernen, führt auch zu neuen Reflektionen zum Sprachlernen selbst: -- Welche Kompetenzen muss man dabei entwickeln und welche Strategien sollte man anwenden? -- Welche Rolle spielen die verschiedenen Sprachkompetenzen in der Kommunikation in einem akademischen Umfeld bei geringen Sprachkenntnissen? -- Welche Möglichkeiten bittet das WEB um das Spracherlernen zu unterstützen? Hierfür spielt eine genaue Nutzung des angegebenen Lernpakets: Lehrbuch, Moodle und Webseiten im Sinne der Vorbereitung auf das lebenslange Lernen im Bereich Sprachlernen eine zentrale Rolle.

Spanisch/FSZ: Spanisch A2.2 Interkulturalität und Sprachvertiefung. (Seminar) (Seminar)

Dozent/in: Yolanda Cuenca Olaya

Termin:
wöchentlich | Montag | 08:15 - 11:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.006

Inhalt: Das Medium „Kino“ wird genutzt, um den Studierenden die verschiedenen Kulturen der spanischsprachigen Länder näher zu bringen. Durch das Kennen lernen des Alltags der jeweiligen Länder aus einer historischen Perspektive, soll die Grundlage für eine interkulturelle Reflektion über die zu erarbeitenden Aspekte geschaffen werden.

Spanisch/FSZ: Spanisch A2.2 Interkulturalität und Sprachvertiefung. (Seminar) (Seminar)

Dozent/in: María del Carmen Suñén Bernal

Termin:
wöchentlich | Montag | 12:15 - 15:45 | 18.10.2010 - 04.02.2011 | C 12.015

Inhalt: Das Medium „Kino“ wird genutzt, um den Studierenden die verschiedenen Kulturen der spanischsprachigen Länder näher zu bringen. Durch das Kennen lernen des Alltags der jeweiligen Länder aus einer historischen Perspektive, soll die Grundlage für eine interkulturelle Reflektion über die zu erarbeitenden Aspekte geschaffen werden.

Spanisch/FSZ: Spanisch B2/C1. Interkulturalität und Sprachvertiefung. Taller de reflexión intercultural (Seminar)

Dozent/in: Ñurka Casanova

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 16:15 - 19:30 | 27.10.2010 - 02.02.2011 | C 5.124 / Aufzug außer Betrieb! Erneuerung der Aufzugsanlage 19.10.-29.11.2022

Inhalt: Definición de "Cultura". La percepción e identificación de los estereotipos y prejuicios a partir de la reflexión del "yo" y el "otro". Desarrollo de competencias interculturales. Reflexión sobre los procesos de comunicación y las dimensiones culturales por medio de ejercicios prácticos en grupo, así como análisis de casos. En este contexto se hace una reflexión especial sobre el papel de la lengua, de las expresiones y léxico que apoyan a comprender situaciones interculturales, a detectar malentendidos y conflictos, asimismo sobre el uso correcto de la lengua para favorecer una óptima comunicación intercultural.