Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Die neue Rechte in der Bundesrepublik (Seminar)

Dozent/in: Michael Koß

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 15.10.2019 - 28.01.2020 | C 14.203

Inhalt: Tocotronic haben es zu Beginn ihres dritten Albums gewusst: Jetzt geht wieder alles von vorne los. So steht es wohl auch mit dem Rechtsradikalismus und -extremismus in Deutschland, um dessen neue Ausprägung seit den späten 1980er Jahren es in diesem Seminar gehen soll. Wir beschäftigen uns zunächst mit unvermeidlichen terminologischen Fragen und grenzen dann in einem historischen Teil die "alte" von der "neuen" Rechten ab. Im dritten Teil des Seminars steht dann die AfD als erfolgreichste rechte Partei Deutschlands im Fokus. Abschließend analysieren wir verschiedene Erklärungen für den Erfolg neurechter Parteien und wagen einen Ausblick auf den politischen Wettbewerb nach der Neuen Rechten.

Ideologie und Kommunikation populistischer und rechtsradikaler Akteure. Eine theoretische und empirische Einführung (Seminar)

Dozent/in: Jakob Schwörer

Termin:
Einzeltermin | Fr, 31.01.2020, 14:00 - Fr, 31.01.2020, 18:00 | C 14.102a
Einzeltermin | Sa, 01.02.2020, 09:00 - Sa, 01.02.2020, 16:00 | C 12.111
Einzeltermin | Mo, 03.02.2020, 09:00 - Mo, 03.02.2020, 16:00 | C 12.111
Einzeltermin | Di, 04.02.2020, 09:00 - Di, 04.02.2020, 16:00 | C 12.111

Inhalt: Sogenannte populistische Akteure halten seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts vermehrt Einzug in die westeuropäischen Parteiensysteme. Anti-Elitismus und die Glorifizierung eines als homogen portraitierten Volkes gelten dabei als Kernmerkmale populistischer Kommunikation und Ideologie. Die meisten populistischen Akteure bedienen sich außerdem rechtsradikaler Positionen und Kommunikationsinhalte. Das Seminar zielt zunächst darauf ab Begrifflichkeiten wie „Populismus“ und „Rechtsradikalismus“ zu klären. Darüber hinaus wird der Schwerpunkt auf die Kommunikation populistischer und rechtsradikaler Akteure gelegt. Diesbezüglich spielen neben populistischen Diskursen zunehmend religiöse Elemente in rechtspopulistischer Rhetorik eine Rolle. Die Funktion und Herkunft solcher Elemente soll auf Basis wissenschaftlicher Debatten diskutiert werden. Neben inhaltlichem Wissen werden im Seminar auch Kompetenzen im Aufbau und in der Durchführung akademischer Präsentationen vermittelt. Darüber hinaus werden methodische Kompetenzen erlernt und angewandt: Die Studierenden sollen anhand computergestützter inhaltsanalytischer Methoden selbst "religiöse" Kommunikationsinhalte messen.