Gesundheit

DAS GESUNDHEITSSYSTEM DER ZUKUNFT

Gute Versorgung ist die Basis einer demokratischen Gesellschaft

„Unser Gesundheitssystem steht vor zwei großen Herausforderungen: Erstens müssen wir vernünftige Angebote zu tragfähigen Preisen machen, zweitens Innovationen einführen“, sagt Professor Wulf Rössler, wissenschaftlicher Leiter im Innovations-Inkubator. Diesen Herausforderungen widmet sich die angewandte Forschung. Sie stellt die Frage, wie eine gerechte und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung gestaltet und auch in Zukunft finanziert werden kann. Noch gilt die Gesundheitsversorgung in Deutschland – auch im weltweiten Vergleich – als führend. Aber die Grenzen sind unverkennbar. Um auch für die folgenden Generationen ein qualitativ hochwertiges Gesundheitssystem erhalten zu können, ist daher heute aktives Handeln notwendig.

Ein Schwerpunkt des Inkubators: Für eine integrierte Versorgung chronisch Kranker entwickeln Forscherteams neue Geschäftsmodelle und organisatorische Innovationen. Hier stoßen neue Möglichkeiten des Qualitätsmanagements medizinischer Angebote auf besonderes Interesse bei den Wirtschaftspartnern. Ein weiterer Fokus: Gleich mehrere Projekte konzentrieren sich mit starkem Regionalbezug auf Fragen des betrieblichen Gesundheitsmanagements in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Dabei untersuchen sie auch die besondere Situation von Migrantinnen und Migranten. Obgleich 17 Prozent der in Deutschland Erwerbstätigen ausländische Wurzeln haben, ist ein solches Erheben und Auswerten kultursensibler Daten bisher weltweit einmalig. Viele weitere Aktivitäten des Inkubators sind auf den Einsatz neuer Medien ausgerichtet. Sie erreichen Menschen unabhängiger von Zeit und Ort. Bei jungen Menschen erleichtern sie die Prävention. Um zum Beispiel frühzeitig eine gesunde Lebensweise zu vermitteln, entwickelt eine Lüneburger Forschergruppe pädagogische Online-Spiele. Auch für die Behandlung – in Deutschland stark zunehmender – psychischer Beschwerden erforschen mehrere Teams digitale Angebote. 



07.10.2014