Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. Volker Kirchberg


Lehrveranstaltungen

Theorien der Kulturorganisation (Vorlesung)

Dozent/in: Volker Kirchberg

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 15:50 - 18:05 | 18.10.2022 - 31.01.2023 | C HS 1 (Umbau HS-Gang bis 31.12.22) S. Kommentar | Vorlesung mit anschließender Übung

Inhalt: Eine Einführung in das kulturwissenschaftliche Gebiet der Kulturorganisation bedarf einer Positionierung in das gesamte System aus Produktion (Kreation), Distribution (Vermittlung) und Rezeption (Konsum) von Kultur. Dies geschieht in den ersten beiden Sitzungen zur "kulturellen Raute" und zu Howard Beckers Art World-Konzept. Zentral für das heutige, internationale Verständnis von Kulturorganisationen ist weiter Petersons Production-of-Culture-Theorie - ebenfalls noch eine Einführung in das Thema. Um weiter allerdings Kulturorganisationen in ihrem Aufbau, mit ihren Entscheidungen und ihren Wandlungen zu begreifen muss man detaillierter allgemeine Organisationstheorien angehen. Die oft scheinbar irrationalen Verhaltensformen von Organisationen insbesondere im Kulturbetrieb lassen sich mit diesen Theorien begreifen. Diese Theorien werden deshalb im zweiten Teil der Vorlesung vorgestellt: Kulturbetriebslehre, Neo-Institutionalimus und temporäre projekt- und netzwerkbasierte Kulturorganisation. Im letzten Teil des Seminars werden dann weitere zentrale kulturwissenschaftliche Theorien der Kulturorganisation und Kulturvermittlung vorgestellt, Adornos Kulturindustrie-Begriff, Fiskes Cultural Studies-Ansatz und last but not least Bourdieus Theorie der kulturellen Distinktion und seine Feldtheorie der kulturellen Produktion.

Racism in the Arts - An Empirical Inquiry in Hamburg's Arts Landscape (Seminar)

Dozent/in: Volker Kirchberg

Termin:
wöchentlich | Montag | 14:15 - 17:45 | 17.10.2022 - 30.01.2023 | C 5.325 | This is a 4 hrs. Seminar that includes extensive periods of empirical work in Hamburg

Inhalt: This 4-hours-per-week-seminar is dedicated to the study of issue of racism in arts organization, and the arts organization's attempts to overcome latent and manifest expressions of racism. The focus will be twofold in this seminar. At first, students will study and discuss experiential issues and theoretical concepts of latent and manifest racism in the arts. Secondly, we will talk to and study arts institutions in Hamburg that would like to discuss issues of potential racism in Hamburg's artscapes (and in their own organization). In many respects this seminar will be exploratory since the material about racism in the arts is rather thin in the German speaking world. We will begin the seminar by reading through the extensive literature on (Anglo-) American racism (in the arts), and then discuss whether and how the findings of these societies might be transfered to the German artscapes. Possible Hamburg arts organizations that might cooperate with us are, e.g., "Kampnagel", "MARKK", "Outernational" and/or the "Museum Kunst & Gewerbe".

Forschungskolloquium Soziologie und Kulturorganisation (Kolloquium)

Dozent/in: Timon Beyes, Serhat Karakayali, Volker Kirchberg, Andrea Kretschmann

Termin:
Einzeltermin | Mi, 01.02.2023, 14:00 - Mi, 01.02.2023, 20:00 | C 14.201

Inhalt: Das Promotionskolloquium dient der Präsentation und vertieften Diskussion der Forschungsvorhaben im Kreise der Mitglieder des Promotionskollegs. Pro Kandidat*in steht üblicherweise 1 Stunde für Vortrag und Diskussion zur Verfügung. Die Präsentationen und Diskussion finden in deutscher oder englischer Sprache statt.

Methoden der Netzwerkanalyse (Seminar)

Dozent/in: Volker Kirchberg

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 10:15 - 11:45 | 19.10.2022 - 01.02.2023 | C 5.019

Inhalt: In diesem Seminar wird ein Überblick über die soziale Netzwerkanalyse gegeben. Einführend wird - nach einem Vortrag des Seminarleiters am ersten Seminartag – die Netzwerkanalyse in die "Relationale Soziologie" eingebettet und dann das "Soziale" in der sozialen Netzwerkanalyse erklärt. Die folgenden Sitzungen werden Anwendungen und Einbindungen der Netzwerkanalyse in Felder der Kultur und der Stadt behandelt. Zum Abschluss des Seminars wird es anhand von Beispielanalysen eine Einführung in Programme der Netzwerkanalyse geben, wahrscheinlich mit einem Schwerpunkt auf das Programm VISONE.