Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Apl. Prof. Dr. Martin Pries


Lehrveranstaltungen

Einführung in die geographische Geländearbeit (Exkursion)

Dozent/in: Peter Pez, Martin Pries

Inhalt: Die geographische Geländearbeit ist ein kleines Forschungsprojekt, dass von Einzelnen oder auch Kleingruppen selbstständig durchgeführt wird. Thema, Forschungsfrage und methodisches Vorgehen wird mit einer/m Donzentin/en der eigenen Wahl abgesprochen. Regelmäßige Veranstaltungstermine entfallen somit. Die Prüfungsleistung besteht in einer umfassenden schriftlichen Ausarbeitung als Dokumentation des Forschungsprozesses.

Geographisches Kolloquium (Vorlesung)

Dozent/in: Peter Pez, Martin Pries

Termin:
Einzeltermin | Do, 14.11.2019, 19:00 - Do, 14.11.2019, 20:30 | C HS 4 | =Einzeltermin Kirschner
Einzeltermin | Di, 26.11.2019, 18:15 - Di, 26.11.2019, 19:45 | C HS 5
Einzeltermin | Di, 03.12.2019, 18:15 - Di, 03.12.2019, 19:45 | C HS 5
Einzeltermin | Di, 07.01.2020, 18:15 - Di, 07.01.2020, 19:45 | C HS 5
Einzeltermin | Di, 14.01.2020, 18:15 - Di, 14.01.2020, 19:45 | C HS 5

Inhalt: Im Kolloquium werden aktuelle Themen der Geographie sowie aus raumrelevanten Aspekten von Politik und Gesellschaft aufgegriffen und durch eigene Vorträge oder auswärtige Vortragende präsentiert.

    Grundlagen der physischen Geographie (Vorlesung)

    Dozent/in: Peter Pez, Martin Pries

    Termin:
    wöchentlich | Donnerstag | 08:00 - 10:00 | 17.10.2019 - 30.01.2020 | C 12.001
    Einzeltermin | Mi, 08.01.2020, 14:30 - Mi, 08.01.2020, 17:30 | C HS 5 | Übung
    Einzeltermin | Mi, 22.01.2020, 14:30 - Mi, 22.01.2020, 17:30 | C HS 5 | Übung

    Inhalt: Die natürliche Prägung der Erde wird von so genannten endogenen und exogenen Kräften verursacht. Erstere entstammen dem Erdinneren und wirken sich über tektonische Erdbewegungen aus, Letztere werden durch die Schwerkraft und verschiedene Kräfte der Atmosphäre und Hydrosphäre verursacht. Die Erkenntnis der natürlichen, formbildenden Prozesse für Naturlandschaften steht im Mittelpunkt des Moduls, gekoppelt mit den vielfältigen Auswirkungen auf die Nutzbarkeit bzw. reale Nutzung des Raumes durch den Menschen. Die Themen der beiden Veranstaltungen des Moduls umfassen: - Klima & Wetter: Globale Zirkulation, Klimazonenklassifikationen, Klimawandel - Geomorphologie: Tektonik, glazialer, fluviatiler, äolischer Formenschatz, Küstenmorphologie

    Masterforum Institut für Stadt- und Kulturraumforschung (Kolloquium)

    Dozent/in: Ursula Kirschner, Peter Pez, Martin Pries

    Termin:
    Einzeltermin | Fr, 08.11.2019, 10:00 - Fr, 08.11.2019, 18:00 | C 40.175
    Einzeltermin | Fr, 29.11.2019, 08:00 - Fr, 29.11.2019, 16:00 | C 40.175
    Einzeltermin | Fr, 06.12.2019, 10:00 - Fr, 06.12.2019, 18:00 | C 40.175

    Inhalt: Vielfältige Inhalte unterschiedlicher Forschungsarbeiten werden im Masterforum gemeinsamt diskutiert, um den einzelnen Studierenden eine Hilfestellung bei der Abfassung der eigenen Arbeit zu geben.

    Promotionskolloquium des Instituts für Stadt- und Kulturraumforschung (Kolloquium)

    Dozent/in: Ursula Kirschner, Peter Pez, Martin Pries

    Termin:
    Einzeltermin | Fr, 08.11.2019, 10:00 - Fr, 08.11.2019, 16:00 | C 40.162

    Inhalt: Im Promotionskolloquium des Institutes für das Stadt- und Kulturraumforschung (IfSK) werden Doktorand_innen aus den Bereichen Baukultur und Kulturgeografie die Möglichkeit gegeben, ihre Forschungsansätze und -methoden zu präsentieren und interdisziplinär zu diskutieren. Themen der Baukultur als ein wesentliches Element der verantwortlichen Gestaltung unserer Umwelt, die betrachtet werden, sind: städtische Raumgestaltung und Aufenthaltsqualität, Gebäudegestaltung und künstlerischer Ausdruck, internationale kulturelle Zusammenhänge und inter- und transkulturelle Studien, Raumwahrnehmung und Raumdarstellung sowie die Baukultur als gesellschaftliche Aufgabe. In der Kulturgeographie spielt die Frage nach dem Bezug zum Raum eine wesentliche Rolle. Schwerpunkte bilden urbane Räume mit stadtgeographischen Fragestellungen zur geographischen Verkehrsforschung und zur Wirtschaftsgeographie.

    Transkulturelle Studien zu Afrika, insbesondere Kenia (Seminar)

    Dozent/in: Peter Pez, Martin Pries

    Termin:
    wöchentlich | Mittwoch | 08:15 - 09:45 | 16.10.2019 - 29.01.2020 | C 5.019

    Inhalt: Regionalgeographische Exkursionen versuchen, einen möglichst inhaltlichen Querschnitt des besuchten Raumes zu präsentieren bzw. zu erarbeiten. Insofern werden wir uns sowohl mit der physischen Geographie als auch mit Wirtschaft, Siedlungs- und Stadtstrukturen, Verkehr, Geschichte und Politik Afrikas auseinandersetzen. Im Vorbereitungsseminar erfolgt das großteils für den Gesamtraum Afrikas südlich der Sahara, die Exkursion kann zeit- und aufwandstechnisch nur Ziele in Kenia und auch dort in noch auszuwählenden Teilgebieten realisieren. Die Exkursion wird über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen im März 2019 stattfinden.

    Grundpositionen der Geographiedidaktik (Seminar)

    Dozent/in: Martin Pries

    Termin:
    wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 07.10.2019 - 31.01.2020 | C 6.026

    Inhalt: Im Seminar werden Methoden im Geographieunterricht erarbeitet. Dabei liegt der Fokus besonders auf Experimenten.

    Einführung in die Stadtgeographie (Seminar)

    Dozent/in: Martin Pries

    Termin:
    wöchentlich | Donnerstag | 12:00 - 14:00 | 14.10.2019 - 31.01.2020 | C HS 4

    Inhalt: Bei der Vorlesung handelt es sich um eine Einführung in die Stadtgeographie. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die theoretischen Grundlagen des Stadtbegriffes, der Stadtgestalt, der Stadtgenese sowie verschiedener Stadttypen erläutert. Weitere Themen sind die Konzepte des städtischen Wohnungsbaus, der Flächennutzung, der Stadtsysteme sowie die sozialräumliche Gliederung von Städten. Abschließend werden Aspekte der Stadtplanung und Stadtsanierung thematisiert. Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich den Städten in verschiedenen Kulturerdteilen. Dazu werden die grundlegenden Unterschiede zwischen europäischen Städte, denen in Lateinamerika, Afrika, dem islamischen Kulturraum, Asien sowie Nordamerika vorgestellt.