Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Apl. Prof. Dr. Martin Pries


Lehrveranstaltungen

Masterforum Institut für Stadt- und Kulturraumforschung (Kolloquium)

Dozent/in: Ursula Kirschner, Peter Pez, Martin Pries

Termin:
Einzeltermin | Fr, 24.04.2020, 09:00 - Fr, 24.04.2020, 17:00 | C 7.307 | digitale Veranstaltung
Einzeltermin | Fr, 29.05.2020, 09:00 - Fr, 29.05.2020, 17:00 | C 6.321 | digitale Veranstaltung
Einzeltermin | Fr, 19.06.2020, 09:00 - Fr, 19.06.2020, 17:00 | C 7.307 | digitale Veranstaltung

Inhalt: Vielfältige Inhalte unterschiedlicher Forschungsarbeiten werden im Masterforum gemeinsamt diskutiert, um den einzelnen Studierenden eine Hilfestellung bei der Abfassung der eigenen Arbeit zu geben.

Einführung in die Kulturraumanalyse (Vorlesung)

Dozent/in: Martin Pries

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 14:15 - 15:45 | 09.04.2020 - 09.07.2020 | C 14.027

Inhalt: Die Vorlesung vermittelt elementare Grundlagen zum Verständnis der Genese der norddeutschen Kulturlandschaft. Zunächst werden die geologischen Prozesse erläutert, die das Relief im nordgermanischen Becken geprägt haben. Eine besondere Bedeutung kommt den Eiszeiten zu, da sie in besonderem Maß den Raum geprägt haben. Auf den physisch-geographischen Grundlagen aufbauend wird die Besiedelungsgeschichte des Raumes skizziert. Dabei werden die unterschiedlichen Haus-, Dorf- und Flurformen in den einzelnen Landschaftsräumen verdeutlicht. Zur Veranstaltungen gehören zwei kleine Exkursionen. Eine wird durch die Stadt Lüneburg führen, die andere mit dem Rad durch die Elbtalaue. Die Termine werden rechtzeitig über mystudy mitgeteilt.

Stadtentwicklung und -planung in unterschiedlichen Kulturräumen in der Postmoderne (Seminar)

Dozent/in: Martin Pries

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 08:15 - 09:45 | 09.04.2020 - 09.07.2020 | C 5.019 | digitale Veranstaltung, Seminar über ZOOM

Inhalt: Städtische Räume unterscheiden sich in unterschiedlichen Kulturräumen. Geodeterministische Ansätze sehen die Raumausstattung ursächlich für die Raumkonstruktion, die zu identifizierbaren Unterschieden zwischen Städten führt. So erklärt sich, dass in einer Typologie von DER islamischen Stadt oder DER europäischen Stadt gesprochen wird. Im Seminar wird die Städtetypologie erarbeitet und kritisch hnterfragt. Dabei werden auch Strategien der Konstruktion und Inszenierung städtischer Räume und ihrer kulturellen Nutzung analysiert.

Einführung in die geographische Geländearbeit (Seminar)

Dozent/in: Peter Pez, Martin Pries

Inhalt: Die geographische Geländearbeit ist ein kleines Forschungsprojekt, dass von Einzelnen oder auch Kleingruppen selbstständig durchgeführt wird. Thema, Forschungsfrage und methodisches Vorgehen wird mit einer/m Dozentin/en der eigenen Wahl abgesprochen. Regelmäßige Veranstaltungstermine entfallen somit. Die Prüfungsleistung besteht in einer umfassenden schriftlichen Ausarbeitung als Dokumentation des Forschungsprozesses.

Einführung in die Geographiedidaktik (Seminar)

Dozent/in: Martin Pries

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 10:15 - 11:45 | 06.04.2020 - 10.07.2020 | C 5.325

Promotionskolloquium des Instituts für Stadt- und Kulturraumforschung (Kolloquium)

Dozent/in: Ursula Kirschner, Peter Pez, Martin Pries

Termin:
Einzeltermin | Fr, 19.06.2020, 09:00 - Fr, 19.06.2020, 17:00 | C 7.319

Inhalt: Im Promotionskolloquium des Institutes für das Stadt- und Kulturraumforschung (IfSK) werden Doktorand_innen aus den Bereichen Baukultur und Kulturgeografie die Möglichkeit gegeben, ihre Forschungsansätze und -methoden zu präsentieren und interdisziplinär zu diskutieren. Themen der Baukultur als ein wesentliches Element der verantwortlichen Gestaltung unserer Umwelt, die betrachtet werden, sind: städtische Raumgestaltung und Aufenthaltsqualität, Gebäudegestaltung und künstlerischer Ausdruck, internationale kulturelle Zusammenhänge und inter- und transkulturelle Studien, Raumwahrnehmung und Raumdarstellung sowie die Baukultur als gesellschaftliche Aufgabe. In der Kulturgeographie spielt die Frage nach dem Bezug zum Raum eine wesentliche Rolle. Schwerpunkte bilden urbane Räume mit stadtgeographischen Fragestellungen zur geographischen Verkehrsforschung und zur Wirtschaftsgeographie.

Grundlagen der physischen Geographie (Geomorphologie) (Vorlesung)

Dozent/in: Martin Pries

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 10:00 - 12:00 | 08.04.2020 - 08.07.2020 | C 3.120 | FINDET IN VIRTUELLER FORM STATT

Inhalt: Die natürliche Prägung der Erde wird von so genannten endogenen und exogenen Kräften verursacht. Erstere entstammen dem Erdinneren und wirken sich über tektonische Erdbewegungen aus, Letztere werden durch die Schwerkraft und verschiedene Kräfte der Atmosphäre und Hydrosphäre verursacht. Die Erkenntnis der natürlichen, formbildenden Prozesse für Naturlandschaften steht im Mittelpunkt des Moduls, gekoppelt mit den vielfältigen Auswirkungen auf die Nutzbarkeit bzw. reale Nutzung des Raumes durch den Menschen. Die Themen der Ver‐ anstaltung des Moduls umfasst: - Tektonik, glazialer, fluviatiler, äolischer Formenschatz, Küstenmorphologie, Schichtstufenlandschaft, Karst, Grundwasser.