Leuphana YCSB Fellows


Die Leuphana YCSB Fellows agieren als Partner*innen des YCSB und werden vom Vorstand für zwei Jahre berufen. Sie sind Gründer*innen eines Social Businesses oder spielen eine zentrale Rolle in der Förderung von Social Business in der Gesellschaft. Die Fellows stehen im regelmäßigen Austausch mit dem YCSB, um Problemstellungen aus der Praxis in wissenschaftliche Forschungsprojekte und Abschlussarbeiten zu übertragen. Darüber hinaus unterstützen sie das YCSB dabei, die Idee des Social Business durch Veranstaltungen, Lehre und Netzwerke in die Gesellschaft zu tragen.

 

Paul Bethke ©LEA ARING
Paul Bethke ist Co-Founder des Getränkeherstellers LemonAid & ChariTea. Das Unternehmen produziert und vetreibt nachhaltige Softdrinks. Zudem werden mit jeder verkauften Flasche Projekte der Entwicklungszusammenarbeit unterstützt. So kamen bislang mehr als 4.000.000 Euro zusammen.
Malte Schlemmer ©Copyright 2000 Adobe Systems Incorporated
Malte Schremmer ist Co-Founder des gemeinnützigen Unternehmens Goldeimer. Die Goldeimer gGmbH produziert und vertreibt soziales Klopapier, Komposttoiletten und weitere nachhaltige Sanitärprodukte. Darüber hinaus leistet das Unternehmen Aufklärungsarbeit in Politik und Gesellschaft für eine Sanitärwende hin zur Kreislaufwirtschaft. Seine Profite verwendet das Unternehmen, um Menschen weltweit Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung zu ermöglichen.
Raffael Wohlgensinger ©Formo
Raffael Wohlgensinger ist Co-Founder des Berliner Lebensmittel-Biotech-Unternehmens Formo. Formo entwickelt und produziert nachhaltige und vegane Molkereiprodukte. Dafür produziert das Unternehmen die Milch-Proteine mithilfe von Hefe und Fermentierung im Labor und stellt so komplett tierfreien geschmacksechten Käse her.
Julia Gause ©Fairafric AG
Julia Gause ist Mitglied der Geschäftsführung von fairafric. Fairafric ist eines der wenigen Unternehmen weltweit, das Schokolade von tree-to-bar in Westafrika produziert. Dabei bleibt der größtmögliche Teil der Wertschöpfungskette im Land des Kakaoanbaus. So steigen die Löhne vor Ort im Vergleich zu herkömmlichen Kakaoanbau um über 300% (vgl. bei Zertifizierungen wie fairtrade oder utz sind dies ca. 8%).
Fabien Matthias ©Copyright 2000 Adobe Systems Incorporated
Fabien Matthias ist Co-Founder von EcoPals und NIDISI. Ecopals bietet ein durch Plastikrecycling nachhaltigeres und leistungsstarkes Asphaltadditiv an (Senkung des CO2 Fußabdrucks im Vergleich zu regulärem Asphalt um 15%). Die NIDISI gGmbH ist in Nepal in den Bereichen Bildung, Trinkwasseraufbereitung und Menstruationsprodukten aktiv und fördert mit sozialem Unternehmertum die Wirtschaft vor Ort.
Alexandra Herget ©Charlottte Hafke
Alexandra Herget ist Co-Founderin des Hamburger Unternehmens TUTAKA. TUTAKA ist die Analufstelle für nachhaltiges Gastgeber*innentum. In ihrem Online-Marktplatz bietet TUTAKA nachhaltige Produkte für das Gastgewerbe an. Die Nachhaltigkeitsberatung TUTAKA Island berät Gastgeber*innen im Prozess der Nachhaltigkeitstransformation.
Stefan Rennicke ©Marc Thürbach
Stefan Rennicke ist Co-Founder von Kaya&Kato. Kaya&Kato ist spezialisiert auf nachhaltige Textilproduktion. Im Fokus steht dabei neben Design und Style eine transparente und faire Lieferkette.
Manouchehr Shamsrizi ©RetroBrain R&D GmbH
Manouchehr Shamsrizi ist Co-Founder der RetroBrain R&D GmbH in Hamburg. Mit der memore Box hat das Unternehmen eine Spielkonsole für Senior*innen entwickelt. Die memoreBox ist eine zertifizierte Gesundheitsanwendung und kann die Auswirkungen altersbedingter Erkrankungen, wie Demenz und Parkinson verringern, das Risiko von Stürzen reduzieren und durch gemeinsame Aktivitäten die Inklusion in Seniorenheimen fördern.
Stefan Buchholz ©Charlottte Hafke
Stefan Buchholz ist Co-Founder der sozialen Müslirösterei HEYHO. HEYHO folgt dem Credo keine Menschen einzustellen um Hafer zu rösten, sondern Hafer zu rösten um Menschen einzustellen! So schafft HEYHO Perspektiven für Menschen, die vom ersten Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind.