Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. Claus Pias


Lehrveranstaltungen

Kulturwissenschaft als historische Gegenwartsdiagnose (Vorlesung)

Dozent/in: Sandra Neugärtner, Claus Pias

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 10:15 - 11:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 14.027 | .

Inhalt: Die Vorlesung stellt die Historischen Kulturwissenschaften als Unternehmung vor, die in besonderem Maße durch die Reflexion ihrer jeweiligen historischen Gegenwart charakterisiert sind. Ihre Themen, Fragestellungen und spezifischen Zugriffsweisen gehen nicht selten auf sehr unterschiedlich gelagerte zeitgenössische Krisenerfahrungen zurück, die scheinbar feststehende Sicherheiten prekär werden ließen. Die Vorlesung versammelt eine Reihe jener historischer Gegenwartsdiagnosen, um so (1) kulturwissenschaftliche Themen und Verfahren in ihrer Vielfalt zu diskutieren sowie in ihrem sozioökonomischen, politischen und kulturellen Kontext zu verstehen (2) den Zusammenhang kulturwissenschaftlicher Problematisierungsweisen und Krisenerfahrungen zu thematisierten und dabei (3) Kontinuitäten ebenso wie Brüche zu gegenwärtigen Frage- und Problemstellungen der Kulturwissenschaften zu eruieren.

Rezensionen als Medien/Rezensionen über Medien (Seminar)

Dozent/in: Claus Pias

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 19.10.2022 - 01.02.2023 | C 11.308

Inhalt: Gegenstand der Veranstaltung stellen wissenschaftliche Rezensionen dar. Diese werden als Formen verstanden, die ihre eigene Geschichte besitzen, auf bestimmte mediale Kontexte verweisen und selbst als mediale Kontexte wirken. Aus diesem Blickwinkel geht es sowohl darum, wie wissenschaftliche Werke in welchen Wissensbereichen jeweils zu rezensieren seien, als auch um die Bedeutung von Rezensionen für die Ausbildung institutionalisierten Wissens. Die Analyse von Gattungen und Wissensformen geht einher mit der Vermittlung der Fertigkeit, eine Rezension zu aktuellen Buch-Neuerscheinungen aus dem Bereich Medien- und Kulturwissenschaft zu verfassen. Gleichwohl eine Liste möglicher Bücher vorab auf MyStudy veröffentlicht wird, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgefordert, eigene Titel zur Rezension zu recherchieren und im Seminar vorzuschlagen. Die Auswahl und Vergabe erfolgt dann in den ersten beiden Seminarsitzungen. Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird daher bereits *vor* Semesterbeginn die Lektüre der einschlägigen Verlagskataloge erwartet (Fink, Suhrkamp, Kadmos, UVK, diaphanes, Alexander, transcript, Fischer, Meson usw.), damit Ihre Vorschläge von Beginn an in die Seminargestaltung einfließen können. In »Redaktionssitzungen« sollen dann jeweils mehrere neu erschienene Bücher gemeinsam diskutiert werden. Grundlage der Diskussion ist ein von dem/der Referent/in zuvor bereitgestellter Textauszug des besprochenen Buches. Für diese Format haben sich längere Sitzungen (dann in 14-tägigem Rhythmus) als produktiv erwiesen.

Geschichte schreiben (Seminar)

Dozent/in: Claus Pias

Termin:
wöchentlich | Donnerstag | 12:15 - 13:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 5.325

Inhalt: Das Seminar führt in verschiedene Ansätze der Geschichtsschreibung ein. In jeder Sitzung wird dazu ein einzelner, beispielhafter Text vorgestellt und in der Diskussion historisch eingeordnet sowie in seinen methodisch-epistemologischen Konsequenzen entfaltet. Zu den diskutierten Ansätzen zählen etwa: Mentalitätsgeschichte, Geschlechtergeschichte, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Sozialgeschichte, Wirtschaftsgeschichte, Körpergeschichte, Alltagsgeschichte, Mikrogeschichte, Globalgeschichte und Begriffsgeschichte.

Masterforum (Kolloquium)

Dozent/in: Claus Pias, Lynn Rother

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 18:15 - 19:45 | 17.10.2022 - 03.02.2023 | C 5.325

Inhalt: Die Veranstaltung unterstützt die Studierenden bei der Entwicklung, Bearbeitung und Präsentation ihrer Forschungsfrage im Rahmen der Masterarbeit. Je nach individuellem Arbeitsfortschritt werden dazu gemeinsam die jeweilige Relevanz und Plausibilität der Forschungsfrage, der aktuelle Stand der Forschung, sinnvolle Quellen und Referenzen, methodische bzw. theoretische Verfahren, sowie Fragen von Gliederung, Niederschrift und Präsentation besprochen. Durch ein Co-Teaching werden dabei Ähnlichkeiten und Differenzen unterschiedlicher Disziplinen sichtbar gemacht und auf die jeweiligen Forschungsfragen der Teilnehmer:innen bezogen.

QZ (Arbeitsgemeinschaft)

Dozent/in: Claus Pias

Termin:
Einzeltermin | Mi, 18.01.2023, 14:00 - Mi, 18.01.2023, 15:30 | C 16.223