Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.


Lehrveranstaltungen

Masterforum (Kolloquium)

Dozent/in: Christoph Brunner, Susanne Leeb

Termin:
Einzeltermin | Fr, 29.04.2022, 10:00 - Fr, 29.04.2022, 18:00 | C 14.201 | .
Einzeltermin | Sa, 30.04.2022, 10:00 - Sa, 30.04.2022, 18:00 | C 14.201 | .
Einzeltermin | Fr, 10.06.2022, 10:00 - Fr, 10.06.2022, 18:00 | C 14.201 | .
Einzeltermin | Sa, 11.06.2022, 10:00 - Sa, 11.06.2022, 14:00 | C 14.201 | .

Inhalt: Das Masterforum dient der Diskussion der Masterarbeiten. Studierende stellen Ihre Ideen, Konzepte oder Kapitel vor und es findet eine gemeinsame Diskussion über Inhalte und Anlage der Masterarbeit statt. In der gemeinsamen Diskussion lernen die Studierenden gegenseitig nicht nur viel über das Verfassen der eigenen Arbeit, sondern auch etwas über grundsätzliche Fragen des Verfassens wissenschaftlicher Abschlussarbeiten.

Masterforum Kulturwissenschaften (Kolloquium)

Dozent/in: Timon Beyes, Christina Wessely

Termin:
14-täglich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 13.04.2022 - 27.04.2022 | C 14.202 | .
Einzeltermin | Mi, 11.05.2022, 12:14 - Mi, 11.05.2022, 13:45 | C 14.202
Einzeltermin | Mi, 25.05.2022, 12:15 - Mi, 25.05.2022, 13:45 | C 14.202
Einzeltermin | Mi, 08.06.2022, 12:15 - Mi, 08.06.2022, 13:45 | C 14.202
Einzeltermin | Mi, 15.06.2022, 12:15 - Mi, 15.06.2022, 13:45 | C 12.015 | C 12.015
Einzeltermin | Mi, 22.06.2022, 12:15 - Mi, 22.06.2022, 13:45 | extern
Einzeltermin | Mi, 29.06.2022, 12:00 - Mi, 29.06.2022, 19:00 | C 40.601 | C 40.601
Einzeltermin | Mi, 06.07.2022, 12:15 - Mi, 06.07.2022, 13:45 | C 14.202

Inhalt: Dieses Masterforum verbindet die Präsentation und gemeinschaftliche Diskussion aktueller Masterarbeitsprojekte mit - je nach Zahl der Projektvorstellungen - ein bis drei Sitzungen zum wissenschaftlichen Arbeiten. Dem Zitieren, Gendern und Übersetzen gewidmet, möchten wir in diesen Sitzungen Fragen diskutieren, die auf den ersten Blick lediglich Formalia betreffen - Wie zitiere ich richtig? (Wie) Verwende ich gendergerechte Sprache? Welche Regeln gibt es für die "eigene Übersetzung", die etwa von fremdsprachiger Sekundärliteratur angefertigt wird? - um daran deutlich zu machen, dass diese scheinbar formalen Fragen niemals nur rein technische Entscheidungen sind, sondern dem Inhalt eben gerade nicht äußerlich bleiben. Kann (und soll) man das "N-Wort" zitieren? Kann man von Studentinnen oder Student*innen im 19. Jahrhundert sprechen, obwohl Frauen zu dieser Zeit nicht zum Hochschulstudium zugelassen waren? Und was ist - nicht zuletzt vor dem Hintergrund aktuell geführter Debatten um den politischen Gehalt des Übersetzens (und der Identität der Übersetzer*innen) - bei Übersetzungen, die man für die MA-Arbeit selbst anfertigt und mit dem Hinweis ("Eigene Übersetzung") ausweist, zu beachten? +++ The Master Colloquium is dedicated to the presentation and joint discussion of the participating students’ master thesis projects. Depending on the number of projects presented and discussed, selected sessions will be given over to questions of academic research and academic writing, esp. to issues of referencing, gendering and translation. While such matters - at first sight - seem to be ’trivial’ or technical formalities, a more in-depth engagement helps us understand and reflect how they inform they way we think and write, and how they are part of a society’s cultural politics.