Vorlesungsverzeichnis

Suchen Sie hier über ein Suchformular im Vorlesungsverzeichnis der Leuphana.

Veranstaltungen von Prof. Dr. Claudia Albes


Lehrveranstaltungen

Forschungskolloquium Wissenschaften der Künste (Kolloquium)

Dozent/in: Michael Ahlers, Claudia Albes, Monika Schoop, Ulrike Steierwald

Inhalt: Im Kolloquium haben Promovierende des Kollegs die Möglichkeit, Auszüge aus den Promotionsprojekten zu präsentieren und in kollegialem Rahmen zu diskutieren. Darüber hinaus tragen Gastbeiträge zur inhaltlichen und methodischen Weiterqualifikation bei.

1. Semester - Die Kurzgeschichte. Geschichte und Poetik einer literarischen Gattung (Deutsch, GHR) (Seminar)

Dozent/in: Claudia Albes

Termin:
wöchentlich | Montag | 14:15 - 15:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 4.111 Seminarraum

Inhalt: Im Zentrum des Projektbandes steht die Auseinandersetzung mit der Gattung "Kurzgeschichte" aus erzähltextanalytischer und literaturtheoretischer Perspektive. Seminarthema werden deutschsprachige Kurzgeschichten des 20. und 21. Jahrhunderts sein. Es soll eine Auswahl an repräsentativen Themen sichtbar gemacht werden, die Schriftsteller/innen in diesem Zeitraum bewegt haben, und zugleich die Variationsbreite an erzählerischen Verfahren zur Diskussion gestellt werden, die sich an der Kurzgeschichte besonders gut studieren lässt. Das Projektband richtet sich an Studierende, die sich für die intensive wissenschaftliche Arbeit an und mit literarischen Texten interessieren und die Freude daran haben, sich im Rahmen ihres Projekts selbstständig forschend unter wissenschaftlichen (z.B. ideengeschichtlichen oder poetologischen) Aspekten mit dem Werk eines/einer der im Seminar behandelten Kurzgeschichtenautor/inn/en zu befassen. Prüfungstermin 1: 30.09.2024 - Schriftliche Hausarbeit (70 %) Prüfungstermin 2 : Januar 2025 (Abschlussveranstaltung - Vortrag (30 %) (Datum folgt)

3. Semester - Die Kurzgeschichte. Geschichte und Poetik einer literarischen Gattung (Deutsch, GHR) (Seminar)

Dozent/in: Claudia Albes

Termin:
14-täglich | Montag | 16:15 - 17:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 1.005 Seminarraum
Einzeltermin | Mo, 08.01.2024, 13:30 - Mo, 08.01.2024, 20:00 | C 40.704 Seminarraum | Abschlusstagung

Inhalt: Im Zentrum des Projektbandes steht die Auseinandersetzung mit der Gattung "Kurzgeschichte" aus literaturwissenschaftlicher und literaturhistorischer Perspektive. Seminarthema werden (vornehmlich) deutschsprachige Kurzgeschichten von der Mitte des 19. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts sein. Auf diese Weise soll eine Auswahl an repräsentativen Themen sichtbar gemacht werden, die Schriftsteller/innen in diesem Zeitraum bewegt haben, und zugleich die Variationsbreite an erzählerischen Verfahren zur Diskussion gestellt werden, die sich an der historischen Entwicklung der Kurzgeschichte besonders gut studieren lässt. Das Projektband richtet sich an Studierende, die sich für die intensive wissenschaftliche Arbeit an und mit literarischen Texten interessieren und die Freude daran haben, sich im Rahmen ihres Projekts selbstständig forschend unter wissenschaftlichen (z.B. ideengeschichtlichen oder poetologischen) Aspekten mit dem Werk eines/einer der im Seminar behandelten Kurzgeschichtenautor/inn/en zu befassen. Prüfungstermin 1: 30.09.2023 - Schriftliche Hausarbeit (70 %) Prüfungstermin 2 : Januar 2024 (Abschlussveranstaltung - Vortrag (30 %) (Datum folgt)

Didaktik der Kurzgeschichte an berufsbildenden Schulen (Deu 471) (Seminar)

Dozent/in: Claudia Albes

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 12:15 - 13:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C 12.101 Seminarraum

Inhalt: In diesem Seminar für Masterstudierende der berufsschulischen Lehrämter stehen ausgewählte Klassiker der Kurzgeschichte des 20. Jahrhunderts von Georg Britting bis Judith Hermann zur Debatte. Die Veranstaltung fragt zum einen nach den Möglichkeiten der Arbeit mit Kurzgeschichten im Deutschunterricht an berufsbildenden Schulen und bietet den Teilnehmer*innen zum anderen die Gelegenheit, bereits vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten in der Analyse und Interpretation komplexer moderner Erzähltexte zu vertiefen und zu erweitern.

Einführung in die Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik (Deu 100) (Vorlesung)

Dozent/in: Claudia Albes

Termin:
wöchentlich | Dienstag | 16:15 - 17:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C HS 3

Inhalt: Die Vorlesung stellt die Arbeits- und Forschungsfelder von Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik vor. Sie führt in die Lesesozialisationsforschung ein und macht mit der wissenschaftlichen Analyse und Interpretation epischer, lyrischer und dramatischer Texte bekannt. Darüber hinaus geht sie auf grundlegende Verfahren literaturwissenschaftlichen Arbeitens, insbesondere das Bibliographieren und Zitieren, ein.

Deutschsprachige Novellen des 19. Jahrhunderts (Deu 201) (Vorlesung)

Dozent/in: Claudia Albes

Termin:
wöchentlich | Mittwoch | 12:15 - 13:45 | 16.10.2023 - 02.02.2024 | C HS 3

Inhalt: Anhand der literarischen Gattung „Novelle“, die auf Boccaccios „Decamerone“ (1349-53) zurückgeht, führt die Vorlesung in die Geschichte der deutschsprachigen Literatur im 19. Jahrhundert ein. In diesem Jahrhundert entstehen nach der 'Wiederentdeckung' der Novelle um 1800 besonders viele, darunter auch meisterhafte Beispiele der Gattung. Vorgestellt und ausführlich gedeutet werden die folgenden sechs Novellen: Heinrich von Kleist: „Michael Kohlhaas“, Annette von Droste-Hülshoff: „Die Judenbuche“, Adalbert Stifter: „Brigitta“, Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“, Gerhart Hauptmann: „Bahnwärter Thiel“ und Hugo von Hofmannsthal: „Reitergeschichte“. Die Texte werden ideen- und sozialgeschichtlich eingeordnet, aber auch unter stilgeschichtlichen und poetologischen Fragestellungen untersucht. Zur Einführung in das Thema der Vorlesung wird, über die vorbereitende Lektüre der genannten Novellen hinaus, empfohlen: Albert Meier: Novelle. Eine Einführung. Berlin 2014