Hon.-Prof. Dr. Dr. Alexander Görlach

Hon.-Prof. Dr. Dr. Alexander Mathias Görlach
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
alexander.goerlach@leuphana.de

Alexander Görlach ist Honorarprofessor für Ethik und Theologie an der Leuphana Universität Lüneburg. Er ist zudem Senior Fellow am Carnegie Council for Ethics in International Affairs, Senior Research Associate am Institute für Religion and International Studies an der Universität Cambridge in England und Senior Advisor des Berggruen Instituts, eines Think Tanks mit Sitz in Los Angeles.
In den akademischen Jahren 2014-2017 war Alexander Görlach in verschiedenen Funktionen an der Harvard Universität in den Vereinigten Staaten von Amerika: als Visiting Scholar an der Divinity School und am Center for European Studies, an dem er zudem ein J. F. Kennedy Memorial Policy Fellowship innehatte. Zuletzt wirkte er als Affiliate Professor im “In Defense of Democracy”-Programm der F. D. Roosevelt Stiftung am College der Universität, am Adams House, und ist nunmehr ein Advisor für diese Stiftung und ihre Arbeit im Bereich Demokratie.
Alexander Görlach war Fellow am Center for Research in Arts, Social Sciences and Humanities (CRASSH) and der Universität von Cambridge und Visiting Scholar an der National Taiwan University in Taipei und der City University of Hong Kong. Der promovierte Theologe und Linguist arbeitet zu Narrativen von Identität und schaut dabei vor allem auf Populismus und das Erstarken fundamentaler ethnischer oder religiöser Strömungen in der Politik. An der Leuphana Universität lehrt er Theorien des Säkularismus und schaut dabei auf die Grundlagen und die Sprache, mit der plurale Gesellschaften Debatten führen und politische Streitfragen Lösungen zuführen. Zudem arbeitet er im Themenfeld Politik und Religion, Liberalismus und Kosmopolitismus.
Ein weiterer Narrativ der Identität, zu dem Alexander Görlach arbeitet, ist der Narrativ der Arbeit. Hier schaut er auf die Veränderungen, die sich durch Künstliche Intelligenz und Maschinenlernen für das Selbstverständnis von Mensch im Bezug auf ihre Arbeit ergeben werden. Alexander Görlach ist der Gründer des Debatten-Magazins The European, das er von 2009 bis 2015 auch als Chefredakteur geführt hat. Heute schreibt der ehemalige Start-Up-Unternehmer unter anderem für die New York Times, die Neue Zürcher Zeitung und ist Kolumnist für die Wirtschaftswoche.

  • 2018-present Senior Research Associate Institute on Religion and International Studies, University of Cambridge, UK
  • 2017-present Senior Fellow Carnegie Council for Ethics in International Affairs
  • 2015-present Senior Advisor Berggruen Institute
  • 2017-2018 Visiting Scholar an der National Taiwan University und der City University Hong Kong
  • 2017-2018 Fellow am Center for Research in Arts, Social Sciences and Humanities (CRASSH), Universität of Cambridge, UK
  • 2017-2018 Affiliate Professor “In Defense of Democracy”-Programm, F. D. Roosevelt Foundation, Harvard University, Adams House
  • 2016-2017 Visiting Scholar, Harvard University, Center for European Studies
  • 2015-2016 Visiting Scholar, Harvard University, Divinity School
  • 2014-2015 J. F. Kennedy Memorial Policy Short Term Fellow, Harvard University, Center for European Studies
  • 2009-2015 Herausgeber und Chefredakteur des Debatten-Magazins The European
  • 2009 Promotion zum Dr. phil (Johannes Gutenberg Universität, Mainz)
  • 2007 Promotion zum Dr. theol. (Ludwig Maximilian Universität, München)

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.