Zentrum für empirische Forschung zu Sprache und Bildung (ERLE)

Das Forschungszentrum ERLE (Empirical Research on Language and Education) bietet als Ort innovativer Forschung ein innovatives Umfeld für den interdisziplinären Austausch über das Themengebiet „Language and Education“ zwischen Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen.

Inhaltlich fokussiert ERLE auf Grundlagenforschung im Bereich „Sprache und Bildung“ in unterrichtlichen Kontexten und geht hierbei insbesondere Fragen nach, wie Lernprozesse im Unterricht durch sprachliche Faktoren determiniert und erklärt werden können. Professor*innen, Postdocs und Promovierende der Leuphana Universität Lüneburg verfolgen in ERLE den Aufbau eines strukturierten empirischen Forschungsprogramms in diesem Themenfeld.

Kontakt

Sprecher*innenteam: Anke Schmitz & Dominik Leiss

erle@leuphana.de

ERLE-Mitglieder

  • Prof. Dr. Timo Ehmke
  • Prof. Dr. Poldi Kuhl
  • Prof. Dr. Dominik Leiß
  • Prof. Dr. phil. Gerlinde Lenske
  • Prof. Dr. Astrid Neumann
  • Prof. Dr. Anke Schmitz
  • Prof. Dr. Sebastian Wallot

Postdocs

  • Dr. Hanne Brandt

Promovend*innen

  • Isabel Albrecht
  • Lena Dammann
  • Alina Knabbe
  • Kimberly Naboa Menzel
  • Lisa-Marie Wienecke
  • Lina Wirth

Beratender Gastprofessor

  • Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Leutner

Assoziierte Mitglieder

Prof. Dr. Hendrik Härtig (Universität Duisburg-Essen)
Dr. Dr. Tim Heemsoth (Universität Hamburg)
Prof. Dr. Lena Heine (Ruhr-Universität Bochum)
Prof. Dr. Claus Krieger (Universität Hamburg)
Prof. Dr. Jan Retelsdorf (Universität Hamburg)
Prof. Dr. Björn Rothstein (Ruhr-Universität Bochum)
Prof. Dr. Knut Schwippert (Universität Hamburg)
Prof. Dr. Swantje Weinhold (Universität Bremen)