Utopie-Konferenz

20. - 22. August 2018

Patrizia Jäger

Wie wollen wir übermorgen zusammenleben? Wie stehen die Aussichten, den digitalen Epochenumbruch in eine demokratische Gelegenheit zu verwandeln? Gemeinsam mit Richard David Precht lädt der Präsident der Leuphana Universität Lüneburg
Sascha Spoun vom 20. bis zum 22. August 2018 zur Utopie-Konferenz ein.

Studierende aus der ganzen Republik sind aufgerufen, ihre Ideen für 2025 zusammen zu denken und in konkrete Utopie-Entwürfe zu übersetzen. Über drei Tage hinweg leuchten die Studierenden mit Richard David Precht Zukunftspfade aus, die sich vom technologischen Imperativ des Silicon Valley emanzipieren. Mit dabei sind skeptische Kritiker*innen und visionäre Optimist*innen, die nach einer veränderten Praxis suchen: Etwa die Europa-Vordenkerin Ulrike Guérot, die Grundeinkommens-Expertin Marjukka Turunen und der IT-Berater Tu-Lam Pham.

Zum utopischen Mitdenken lädt auch der Konferenzort ein: Das von Daniel Libeskind entworfene Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg.

Da die Konferenz-Plätze begrenzt sind, haben wir ein unkompliziertes Bewerbungsverfahren eingerichtet.

Unter diesem Link könnt ihr euch ab sofort einen Platz sichern.

Die Übernachtung ist in der Sporthalle möglich. Der Aktionskoch Wam Kat sorgt zwischendurch für kulinarische Genüsse. Der Teilnehmer_innenbeitrag beläuft sich für alle drei Tage auf 30 €. Falls der Beitrag nicht aufgebracht werden kann, ist ein Stipendium beantragbar.

 

Ort:                   Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg
                         Universitätsallee 1, 21335 Lüneburg
Datum:             20.-22 August 2018
Teilnehmende: Studierende aus ganz Deutschland

Kontakt

Utopie-Konferenz Team
utopie@leuphana.de
+49 4131 677 2930