Geographisches Kolloquium


Das Institut für Stadt- und Kulturraumforschung lädt Sie ganz herzlich zu vier Veranstaltungen im Wintersemester 2017/2018 ein. Im ersten Termin stellt Prof. Dr. Werner Härdtle aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema "Schutz von Heiden in Zeiten globalen Wandels" vor. Im folgenden Termin wird Apl. Prof. Dr. Peter Pez seine Forschungsergebnisse zum Thema "Verkehr in Lüneburg - quo vadis?" eröffnen und zur Diskussion stellen. Im Januar folgt dann eine Diskussion zum "Menschengemachten Klimawandel - alles nur Fake?", bevor am letzten Termin Daniel Fuhrhop sein Buch "Verbietet das Bauen - Eine Streitschrift" vorstellt, welches im Erscheinungsjahr 2015 viel Aufmerksamkeit provoziert hat.

Seien Sie herzlich willkommen und diskutieren Sie mit uns!





Di. 23. Januar 2018 | 18:15-19:45 | Hörsaal 4

Verbietet das Bauen!

Der Vortragende ist freier Wissenschaftsjournalist und hat mit seinem 2015 erschienenen Buch „Verbietet das Bauen – Eine Streitschrift“ viel Aufmerksamkeit provoziert. Dass immer weiter vonstattengehender Flächenverbrauch ein ernstes Problem ist, hat man auf politischer Ebene erkannt. Aber trotz inzwischen gesunkener Neuversiegelungsrate werden insbesondere in der Praxis der kommunaler Ebene weitere Baulandflächen ausgewiesen; und nicht selten ist dabei zu vernehmen, das Wachstum per se gut sei für die städtische oder gemeindliche Entwicklung. Im Umfeld der Metropole Hamburg ist die Thematik besonders virulent, denn augenscheinlich sind alle Landkreise geneigt, den Suburbanisierungsdruck weiter aufzunehmen – gibt es eine Alternative?

Vortrag Daniel Fuhrhop