Das Leuphana Semester

Gemeinsamer Einstieg in die Wissenschaft

Das Leuphana College bietet Ihnen ein einzigartiges Einstiegsprogramm in das Studium: das Leuphana Semester. In den größtenteils fachübergreifenden Modulen des Leuphana Semesters erarbeiten Sie sich die Grundlagen eines wissenschaftlichen Studiums: Sie erfahren, wie Sie von einer Beobachtung zu einer These gelangen, belastbare Daten erheben oder aktuelle Ereignisse ideengeschichtlich einordnen. Außerdem lernen Sie im ersten Semester, wissenschaftliche Arbeiten zu schreiben und die Ergebnisse im akademischen Umfeld zu präsentieren. Gleichzeitig erhalten Sie in fachspezifischen Modulen eine inhaltliche und methodische Einführung in Ihr Hauptfach.


Nach oben

Modul: Wissenschaft trägt Verantwortung

Das Modul gibt Ihnen die Möglichkeit, sich intensiv mit der Verantwortung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in der Gesellschaft auseinanderzusetzen. Dies geschieht aus einer fächerübergreifenden Perspektive.

Eine Ringvorlesung und begleitende Projektseminare stecken den inhaltlichen Rahmen des Moduls ab. Sie führen in das komplexe Thema der nachhaltigen Entwicklung ein und statten Sie mit dem ersten Rüstzeug aus, um an der interdisziplinären Global-Change-Forschung teilhaben zu können. In der Ringvorlesung treffen Sie auf Lehrende, die mit Ihnen den Perspektivenwechsel wagen – zwischen einzelnen Fachrichtungen und der zivilgesellschaftlichen Praxis. In den Projektseminaren erkunden Sie im Sinne des Forschenden Lernens erstmals das akademische Feld. In überschaubaren Projekten erproben Sie eigenständige Thesen zur nachhaltigen Entwicklung, die mit der Konferenzwoche auch ein hochschulöffentliches Forum finden.

Die Konferenzwoche bietet Ihnen Gelegenheit, sich mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft über die Möglichkeiten und Grenzen der Zukunftsgestaltung auszutauschen.

Konferenzwoche

Modul-Verantwortlicher
Foto Matthias  Barth
Prof. Dr. Matthias Barth
Scharnhorststr.1, C11.026
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2150
Fax +49.4131.677-2767
matthias.barth@leuphana.de
Modul-Koordinator
Foto Sven  Prien-Ribcke, M.A.
Sven Prien-Ribcke, M.A.
Scharnhorststr. 1, C11.203
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2839
Fax +49.4131.677-2819
sven.prien-ribcke@leuphana.de

Nach oben

Modul: Wissenschaft lehrt Verstehen

Im Modul Verstehen hinterfragen Sie Alltagsgewissheiten, setzen sich kritisch mit Wahrheitsansprüchen auseinander und befragen Welt- und Wissensordnungen nach ihren historisch-geistigen Grundlagen. Verstehen soll dabei als ein Grundzugang zu wissenschaftlichem Denken und intellektueller Orientierung erkannt und begriffen werden. Dies geschieht anhand von jährlich wechselnden Modulthemen, die aktuelle gesellschaftliche Debatten aufgreifen.

In einer gemeinsamen Forumsveranstaltung wird das Modulthema in Überblicken vorgestellt, und zugleich durch Beiträge aus den einzelnen Seminaren weitergeführt und vertieft. Die Forumsveranstaltung ist ein Markt für Diskussionen, Differenzen und Konsense, vor allem aber ein Ort für alle Erstsemester-Studierenden einander kennenzulernen und sich über das Modulthema in Debatten auszutauschen.

Das Modul schließt mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion ab, in der prominente Gäste aus Wissenschaft und Kultur diskutieren. In den vergangenen Jahren waren Rüdiger Safranski und Hans Ulrich Gumbrecht sowie Richard David Precht und Uwe Jean Heuser zu Gast am College der Leuphana Universität Lüneburg.

Podiumsdiskussion

Modul-Verantwortlicher
Foto Christoph  Jamme
Prof. Dr. Christoph Jamme
Scharnhorststr. 1, C5.210
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2733
Fax +49.4131.677-2734
jamme@uni.leuphana.de
Modul-Koordinator
Foto Andreas  Jürgens
Dr. Andreas Jürgens
Scharnhorststr. 1, C8.102
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1417
Fax +49.4131.677-2059
andreas.juergens@leuphana.de

Nach oben

Modul: Wissenschaft nutzt Methoden I

Im fächerübergreifenden Methoden-Modul erarbeiten Sie sich in den ersten sieben Vorlesungswochen des Leuphana Semesters gemeinsam mit den Studierenden Ihres Jahrgangs Grundlagen in der Wissenschaftstheorie und der Mathematik. Die Kenntnisse, die Sie dabei erlangen, werden Sie auch in anderen Modulen des ersten Semesters sowie in Ihrem weiteren Studium anwenden können.

Was ist Wissenschaft? Dieser Frage wird in der Vorlesung zur Wissenschaftstheorie nachgegangen. Weiterhin werden wissenschaftliche Denkweisen und Praktiken sowie Vorgehensweisen zur systematischen Erkenntnisgewinnung vorgestellt und kritisch diskutiert. Dabei lernen Sie bedeutende Wissenschaftstheoretiker wie Popper, Kuhn oder Lakatos kennen und setzen sich mit den entsprechenden Theorien auseinander. Sie erkunden verschiedene Standpunkte und erhalten Einblicke in unterschiedliche Grundproblematiken und Ansätze innerhalb der Wissenschaft.

Die Vorlesung zur Mathematik hebt die Stellung der Mathematik als eine wichtige Wissenschaftssprache sowie Schlüssel zum Verständnis unserer modernen Welt hervor. Während Mathematik in der Schule häufig als Fakten- und Formelwissen gelehrt wird, wird sie an der Universität als Prozess begriffen, das heißt als eine Wissenschaft, die die geistige Möglichkeit bietet, die Welt in bestimmter Weise zu strukturieren. Die Vorlesung thematisiert zum Beispiel die Möglichkeiten und Grenzen des Computers oder befasst sich mit dem Entscheiden, Prognostizieren und Beweisen auf logischer Grundlage.

Das Modul Wissenschaft nutzt Methoden I. Fächerübergreifende Grundlagen und Methoden wird von einem Wettbewerb zur Wissenschaftstheorie gegleitet.

Preisverleihung

Modul-Verantwortliche
Foto Ursula  Weisenfeld
Prof. Dr. Ursula Weisenfeld
Scharnhorststraße 1, C6.004
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2121
Fax +49.4131.677-2126
ursula.weisenfeld@uni.leuphana.de
Modul-Koordinatorin
Foto Cristina  Blohm
Dr. Cristina Blohm
Scharnhorststr.1, C8.103a
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2192
cristina.blohm@leuphana.de

Nach oben

Modul: Wissenschaft nutzt Methoden II

Im Anschluss an das fächerübergreifende Modul Methoden I belegen Sie in der zweiten Hälfte des Leuphana Semesters das Modul Methoden II. In diesem fachspezifischen Modul erfahren Sie, welche Methoden Sie in Ihrer Fachdisziplin sicher beherrschen müssen. So erhalten Sie bereits im ersten Semester einen Überblick über die fachspezifischen Methoden und üben gleichzeitig deren Anwendung.

Nach den ersten vierzehn Wochen am Leuphana College sind Sie in der Lage, sich unterschiedlichen Fragen mit verschiedenen Lösungsansätzen und Vorgehensweisen zu nähern. Sie können wissenschaftliche Methoden nutzen und mit diesen erste fundierte Erkenntnisse gewinnen.


Nach oben

Modul: Wissenschaft kennt disziplinäre Grenzen

Im Modul erfolgt eine inhaltliche Einführung in Ihre Fachdiszplin. In Vorlesungen und Seminaren erwerben Sie erste wissenschaftliche Kompetenzen in den von Ihnen gewählten Schwerpunkten.

So erarbeiten Sie sich im Laufe des ersten Semesters einen Einblick in Ihr persönliches Fachgebiet und gewinnen eine Übersicht über die Themenfelder, die damit in Zusammenhang stehen. Gleichzeitig lernen Sie, die im Leuphana Semester erworbenen Methodenkenntnisse fachspezifisch anzuwenden.

Erstauskunft zum Studium

Infoportal
Studierendenservice
Gebäude 8, Erdgeschoss
Campus Scharnhorststraße
Fon 04131.677-2277
infoportal@leuphana.de
Öffungszeiten
Mo-Do 9.00 bis 16.00 Uhr & Fr 9.00 bis 12.00 Uhr