Förderverein

Hier stellen wir Ihnen den 1999 gegründeten “FörderVerein Bank- und Finanzwirtschaft“ (FVBF) vor, der die Zusammenarbeit unseres Bankseminars mit der Berufspraxis unterstützt und dazu beiträgt, die Studienbedingungen, den Praxiskontakt ebenso wie Möglichkeiten und Perspektiven eines Berufseinstiegs für unsere Studierenden bzw. Absolventen zu verbessern.


Gründung des FVBF

Der „Verein zur Förderung der bank- und finanzwirtschaftlichen Lehre und Wissenschaft an der Universität Lüneburg e.V.“ (FVBF) ist am 26. November 1999 von Vertretern der Kreditwirtschaft sowie von Mitgliedern der Universität Lüneburg gegründet worden. Ausschlaggebend für die Gründung war die Intention, das seit 1995 bestehende Bankseminar Lüneburg (BSL) zu einem kreditwirtschaftlichen Kompetenz-Zentrum nicht nur für die Region „Lüneburger Heide“, sondern auch darüber hinaus auszubauen.

Der Vereinsname wurde am 11.07.2007 in „FörderVerein Bank- und Finanzwirtschaft geändert.

Vereinszweck

Der Förderverein verfolgt den Zweck, die wissenschaftliche Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Bank- und Finanzwirtschaft an der Universität Lüneburg zu fördern und die für die Forschung notwendige Verbindung zwischen Wissenschaft und Praxis herzustellen. Der Förderverein verfolgt damit ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Verwirklicht wird der Satzungszweck insbesondere durch die Beschaffung und Finanzierung von Lehr- und Lernmitteln, die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Forschungsvorhaben sowie die Vermittlung von Forschungsaufträgen.

Der Förderverein ist selbstlos tätig; er verfolgt in erster Linie nicht eigenwirtschaftliche Zwecke.

Tätigkeiten des FVBV

Verbesserung der bank- und finanzwirtschaftlichen Lehre und Wissenschaft an der Universität Lüneburg durch Unterstützung v.a. folgender Maßnahmen:

  • Einsatz alternativer Lehr-/Lernformen
  • Durchführung von Tagungen mit Vertretern der kreditwirtschaftlichen Praxis
  • Konzeption und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen für die kreditwirtschaftliche Praxis
  • Erstellen von Gutachten bzw. Studien zu kreditwirtschaftlichen Fragestellungen
  • Verbesserung der Lehr- und Forschungsbedingungen am Bankseminar der Universität Lüneburg (BSL)
  • Personalvermittlung durch Einrichtung einer Praktikums- bzw. Stellenbörse
  • Förderung bankwirtschaftlich orientierter Studenten mittels Stipendien.

 Organe

  • Vorsitzender: Prof. Dr. Ulf G. Baxmann
  • Geschäftsführer: Philipp Schröder
  • Schatzmeister: Nils Moch
  • Beirat: Martin Aude, Peter Bostelmann, Gerd-Ulrich Cohrs, Heiko Ernst, Matthias Saecker, Armin Schlüter, Tamara Müller, Niklas Zirn

Beitragsordnung des FVBF 

Die zu entrichtenden Jahresmitgliedsbeiträge wurden in folgender Höhe festgesetzt:

  • Institutionelle Mitglieder der Kreditwirtschaft = Euro 1.000,--
  • Institutionelle Mitglieder aus dem Nichtbankenbereich = Euro 500,--
  • Persönliche nicht-studentische Mitglieder = Euro 25,--
  • Persönliche studentische Mitglieder = Euro 10,--.

Unter Downloads stellen wir Ihnen ein "Antragsformular auf Mitgliedschaft im FVBF" zum Ausdruck bereit. Dieses bitten wir bei Interesse per Post an die Kontakt-Adresse zu schicken.