Lehre

In der Lehre werden Vorlesungen und Seminare vor allem im Minor Finanzdienstleistungen des College und in der Graduate School im Masterstudiengang Management and Financial Institutions angeboten. Die Veranstaltungen befassen sich mit Unternehmensfinanzierung, Corporate Banking und Rating, Unternehmenssanierung, Investment Banking, Kapitalmärkten und Unternehmensbewertung.

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. rer. pol. Heinrich Degenhart

Lehrforschungsprojekt Finance & Accouting #3 Alternative Finanzierungen im Mittelstand


Untersucht werden Alternativen zu klassischen Bankdarlehen unter besonderer Berücksichtigung digitaler Kompetenzen und deren Eignung für den Mittelstand. Im Mittelpunkt werden verschiedene Arten von digitalen Finanzierungsplattformen stehen. Themenbereiche sind Darlehensplattformen/Crowd-Lending, Supply-Finance; Factoring-Plattformen; Debt-Fonds& Plattformen; Leasing-Plattformen, Finanzierung über Versicherungen. Die Themen werden im Plenum und in Gruppen mit Unterstützung des Dozenten erarbeitet.

Ziel: Die Studierenden werden praktische Erkenntnisse zur Nutzung von Finanzierungsplattformen erwerben und für die Beantwortung der Forschungsfragen die Methode des Expertengesprächs kennenlernen und einsetzen.

Finance II


Vertiefung und Fortsetzung der Veranstaltung Investition und Finanzierung aus dem Major BWL;

Schwerpunkt Corporate & Structured Finance: finanzielle Unternehmenssteuerung, Optimale Kapitalstruktur, Fianzmarktkommunikation und Credit Rating; Darstellung und Bewertung ausgewählter kapitalmarktorientierter Finanzinstrumente aus Unternehmenssicht (z.B. Börsengang, Commercial Paper, Syndicated Loans, Schuldscheindarlehen, Anleihen), strukturierte Finanzierungen (Asset Backed Programme, Aquisitionsfinanzierungen, Projektfinanzierungen)

Ziel: Studierende erwerben theoretische Grundlagen und anwendungsorientierte Fachkenntnisse zu den oben angegebenen Inhalten.

Wie funktionieren Börsen? Handel mit Wertpapieren, Rohstoffen, Energie und ihren Derivaten


Ausgehend vom mikroökonomischen Fokus auf Gütermärkte werden im Rahmen dieses Seminars zunächst die fundamentalen Unterschiede zwischen diesen und anderen Marktformen, wie dem Finanzmarkt und seinen Unterformen der öffentlichen Märkte für Fremd- und Eigenkapital, erörtert. Es wird sodann in die Definition und Bedeutung von Börsen als institutionalisierte Handelsplattformen für vertretbare Sachen eingeführt. Dabei wird seitens der Studierenden die Organisation des Zusammenkommens von Angebot und Nachfrage auf unterschiedlichen Börsenformen beleuchtet und diese hinsichtlich ihrer Funktionalität bewertet.

Ziel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben ein Verständnis für die praktische Relevanz von wirtschaftstheoretischen Annahmen zum Austausch von Gütern und Rechten. Sie werden die Bedeutung organisierter Märkte für die Austauschbarkeit sowie die Grenzen der Marktorganisation erlernen. Sie werden vor dem Hintergrund der Verschiedenheit von Börsenausprägungen in der Lage sein, die verbindenden Eigenschaft dieser idealisierten Marktform zu erkennen, zu abstrahieren und auf andere Märkte zu übertragen.

Bachelor-Kolloquium #1


Auseinandersetzung mit den Anforderungen des wissenschaftlichen Arbeitens. Präsentation des Themas der Bachelorarbeit, Reflektion des Entwicklungsstandes und der Weiterentwicklung der Arbeit.

Ziel: Erstellung des Exposés zur Bachelorarbeit mit anmeldefähigem Thema.

Masterforum


Die Studierenden berichten zum Arbeitsstand ihrer Masterthesis und stellen diesen zur Diskussion.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.