Mitschreiben in Vorlesungen

Leitung: Dagmar Knorr

Datum: 27.10.21

Uhrzeit: 18.15–19.45 Uhr

Aktiv eine Vorlesung verfolgen... So einfach das klingt, so schwierig ist das. Denn über einen längeren Zeitraum sollen Informationen nicht nur aufgenommen, sondern auch verarbeitet und gespeichert werden. Oder kurz: Was soll wie wofür notiert werden?
Das "Was" zielt auf den Inhalt einer Vorlesung, denn wer nicht wortwörtlich mitschreibt, muss die Informationen filtern und auswählen, was notiert wird. Das "Wie" bezieht sich auf die Technik des Schreibens: Hand- oder Tastenschreiben. Und das "Wofür" steht für den Zweck der Aufzeichnung.
Alle drei Aspekte werden eingeführt, diskutiert und auch praktisch erprobt, so dass Sie am Ende des Workshops über einen kleinen Werkzeugkoffer für das Mitschreiben in Vorlesungen verfügen.

Dieser Workshop kann als Wahlmodul der Schreibberatungsausbildung angerechnet werden.

Anmeldung über myStudy