StudiKommKlima: Studienpfad für den Beruf als kommunale*r Klimamanager*in

Für die Anpassung an den Klimawandel nehmen Kommunen eine zentrale Rolle ein, da sich viele Folgen des Klimawandels auf lokaler Ebene niederschlagen und sich die jeweils notwendigen Anpassungsmaßnahmen lokal stark unterscheiden. Somit ist es von großer Bedeutung, dass Kommunen qualifizierte Klimamanager*innen einstellen können, die in der Lage sind, den Klimaanpassungsprozess zu beschleunigen und Synergien zum Klimaschutz herzustellen.

Das Vorhaben StudiKommKlima greift diesen Bedarf auf, indem im Masterstudiengang „Nachhaltigkeitswissenschaften – Sustainability Science“ Studierende praxisorientiert auf den Beruf als kommunale Klimamanager*innen vorbereitet werden. Der Fokus liegt hierbei auf der Qualifizierung zur Planung und Durchführung von kommunalen Klimaanpassungsmaßnahmen, um der besonderen Bedeutung von Kommunen für die Anpassung an den Klimawandel Rechnung zu tragen. Zu diesem Zweck werden die Studierenden im Rahmen von Praxisprojekten Lösungen für Problemstellungen kommunaler Anpassungen an den Klimawandel erarbeiten. Im Rahmen der Entwicklung, Durchführung und Evaluierung inter- & transdisziplinärer Bildungsmodule werden die entwickelten Inhalte im Rahmen von Open Educational Ressources (OER) zur Verfügung gestellt.

Zur Fox-Projektseite

Das Projekt StudiKommKlima (Förderkennzeichen 67DAS272) wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Projektträgerin ist die ZUG gGmbH.

Logo BMUV ©BMUV

Transdisziplinäre Seminare (TD-Projekte):

  • WiSe 2024/2025: Klimawandelanpassung im Landkreis Lüneburg (Teil 2) Lehrende: Pia Redenius & Sebastian Möller
  • SoSe 2024: Klimawandelanpassung im Landkreis Lüneburg (Teil 1) Lehrende: Sebastian Möller & Jacob Hörisch
  • WiSe 2023/2024: Klimawandelanpassung im Landkresi Lüneburg Lehrende: Sebastian Möller, Jacob Hörisch & Insa Krempin
  • SoSe 2023: Kommunales Klimamanagement in Niedersachsen Lehrende: Sebastian Möller & Franziska Dittmer

Arbeitsgruppen im TD-Projekt 2024/2025:

  • Wasserrückhalt in der Gemeinde Radbruch
  • Klimaresiliente Umgestaltung öffentlicher Flächen am Kreishaus
  • Kommunikationstool für Klimakonzepte des Landkreises
  • Analyse von Klimawandelfolgen für Obdachlose (inkl. Maßnahmenentwicklung)

Veröffentlichungen & Praxisprodukte:

Vorträge & Veranstaltungen:

  • Posterpräsentation zum Projekt beim 10. DAS Vernetzungstreffen am 19. & 20.6.2024 in Berlin (Link folgt)
  • Praxisforum kommunale Klimaanpassung mit Amelie Grunenberg, Klimaanpassungsmanagerin der Hansestadt Lüneburg am 07.05.2024 (in Kooperation mit dem Leuphana Career Service)
  • Ergebnispräsentation zum Projekt StudiKommKlima im Mobilitäts- und Nachhaltigkeitsausschuss der Stadt Bleckede am 24.04.2024
  • Präsentation der Ergebnisse von StudiKommKlima (1. Durchlauf) im Ausschuss Klimaneutralität 2030 des Landkreis Lüneburg am 04.03.2024 Link: https://www.landkreis-lueneburg.de/allris/to010.asp?SILFDNR=8662
  • Präsentation “Klimawandelanpassung und Wasserrückhalt in Bestandswohngebieten” im Bau-, Umwelt-, Mobilitäts- und Planungsausschusses der Samtgemeinde Gellersen am 27.02.2024
  • Praxisforum kommunaler Klimaschutz mit Miriam Potyka, Klimaschutzmanagerin der Samtgemeinde Hanstedt am 16.11.2023 (in Kooperation mit dem Leuphana Career Service)
  • Gastvortrag “Klimapolitiken in ländlichen Räumen transdisziplinär erforschen & mitgestalten” von Sebastian Möller am 31.05.2023 im Haus des Wandels Heinersdorf
  • Praxisforum kommunaler Klimaschutz mit Loisa Kruse, Klimaschutzmanagerin der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf am 04.05.2023 (in Kooperation mit dem Leuphana Career Service)
  • Vorstellung von StudiKommKlima im Ausschuss Klimaneutralität 2030 des Landkreis Lüneburg am 07.02.2023 Link: https://www.landkreis-lueneburg.de/allris/to010.asp?SILFDNR=8079