LERN-IF (2021-2025)

Das Projekt „Lernprozessbegleitende Diagnostik und lernförderliche Leistungsrückmeldung im inklusiven Fachunterricht“ (LERN-IF) zielt am Beispiel des Unterrichtsfachs Mathematik darauf ab, die Unterrichtsqualität im inklusiven Fachunterricht evidenzbasiert qualitativ weiterzuentwickeln. Dies soll mithilfe einer empirischen Analyse und späteren Implementation von lernprozessbegleitender Diagnostik und lernförderlichen Rückmeldungen als Facetten von formativem Assessment in schulischen Lehr-Lern-Prozesse ermöglicht werden.

Zur Erreichung dieses Ziels werden (1) bestehende Konzepte lernprozessbegleitender Diagnostik und lernförderlicher Rückmeldungen hinsichtlich eines Einsatzes im inklusiven Fachunterricht weiterentwickelt. Dies geschieht in Kooperation mit schulischen Praxispartner*innen. Die weiterentwickelten Konzepte werden dann (2) mithilfe einer quantitativen und längsschnittlich angelegten Interventionsstudie evaluiert. Die hier gewonnenen Erkenntnisse dienen (3) als Grundlage für die Ableitung eines Fortbildungskonzepts für (Mathematik-)Lehrkräfte an inklusiven Schulen. Außerdem sollen der schulischen Praxis die im Rahmen des Projekts weiterentwickelten Konzepte und Materialien über die OER-Plattform des Landes Niedersachsen für einen dauerhaften Abruf zugänglich gemacht werden.

LERN-IF wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert im Rahmen der Förderlinie "Förderbezogenen Diagnostik in der inklusiven Bildung" (Förderkennzeichen 01NV2117).

Logo LERN-IF ©Projekt LERN-IF

Team LERN-IF

  • Prof. Dr. Michael Besser
  • Prof. Dr. Timo Ehmke
  • Prof. Dr. Dominik Leiß
  • Fynn Colin Nicolas Töllner
  • Kyra Renftel
  • Prof. Dr. Poldi Kuhl