Vita

Julia Voss is an honorary professor at the Institute for Philosophy and Art Studies at Leuphana University Lüneburg. She studied German, art history and philosophy in Freiburg i. Brsg., London and Berlin. As part of her doctoral thesis on "Darwin's Pictures. Views of the Theory of Evolution, 1837-1874", she received fellowships at the Max Planck Institute for the History of Science and the Akademie Schloss Solitude from 2001 onwards. In 2006, she went to the Stazione Zoologica di Anton Dohrn in Naples for research work. From 2007 to 2017, she headed the art department of the Frankfurter Allgemeine Zeitung, and from 2014 to 2017 she also became deputy head of the arts section. She taught art criticism at the Städelschule in Frankfurt am Main and at Philipps University in Marburg. After ten years of newspaper work, she returned to academia. In 2016/17 she was a fellow of the Wissenschaftskolleg in Berlin with a project on "Hilma af Klint and the Evolution of Art" and subsequently a fellow of the Lichtenberg-Kolleg at Georg-August-Universität Göttingen. Her work has been awarded prestigious prizes, including the Otto Hahn Medal of the Max Planck Society and the Sigmund Freud Prize for scientific prose of the German Academy for Language and Poetry. In 2013, she curated the exhibition "1938. Art, Artists, Politics" at the Jewish Museum in Frankfurt. Among other things, she is a member of the "Geisteswissenschaften International" jury, the "Non-Fiction Best List" of Deutschlandfunk Kultur, ZDF and Die Zeit, and the Arnold Bode Prize. Her research focuses on the history of abstraction, the connections between evolutionary theory and culture, restitution and provenance, theory and history of the art market and art criticism. Until January 2020, she wrote the art column "Ask Julia Voss" in the Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. At the end of February 2020, she published her book "Die Menschheit in Erstaunen versetzen: Hilma af Klint - Life and Work. Biography" by S. Fischer Verlag, which was nominated for the non-fiction prize of the Leipzig Book Fair.

 

Publications (Selection)

Publications (Selection)

„Die Menschheit in Erstaunen versetzen: Hilma af Klint. Leben und Werk“, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2020. 

„The Traveling Hilma af Klint”, in: Tracey Bashkoff, ed., Hilma af Klint: Paintings for the Future, Ausstellunskatalog des Guggenheim Museums, New York 2018, S. 49-63 

„Hinter weißen Wänden/Behind the White Cube.“ Zeichnungen von Philipp Deines, Merve Verlag, Berlin 2015 

„1938. Kunst, Künstler, Politik“, hrsg. mit Eva Atlan und Raphael Gross, Ausstellungskatalog, Wallstein Verlag, Göttingen 2013

„Darwins Bilder. Ansichten der Evolutionstheorie, 1837-1874“, Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2007 (englisch: Yale University Press 2010)

Teaching

Teaching

Current Courses

Hon-Prof. Dr. Julia Voss

The scientific view of the world. Objectivity and subjectivity in research (profile DeKri, module 2)


Ein zentraler und zugleich umstrittener Begriff der neuzeitlichen Wissenschaft ist die Objektivität. Leitend ist deshalb die Frage, wie sich das Ideal der wissenschaftlichen Objektivität historisch herausgebildet hat und wie sich Objektivität und Subjektivität zueinander verhalten. Wie werden in der Wissenschaft Erkenntnisse produziert, gedeutet und eingeordnet? Wann und wie werden persönliche Meinungen eingebracht? Wie wichtig ist es zu werten und zu urteilen? Welche Rolle spielt die Standardisierung von Methoden? In welchem Verhältnis stehen die Geistes- und Naturwissenschaften? Ausgehend von wissenschaftshistorischen und wissenschaftstheoretischen Perspektiven entwirft das Seminar ein möglichst breites Panorama zur wissenschaftlichen Objektivität, die angesichts aktueller Entwicklungen erneut Relevanz erhält. Vor diesem Hintergrund kann nicht zuletzt gefragt werden: Wie wird in der Wissenschaft diskutiert und debattiert? Welche Möglichkeiten und Grenzen bestehen hier? Zusätzlich sieht das Seminar eine Exkursion vor.

Ziel: Das Seminar bietet die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit wissenschaftlicher Objektivität als ein Grundbegriff in der Wissenschaft und die Reflexion der gestellten Fragen auf das eigene Studium und die Gegenwart.

Further information about courses you will find the academic portal myStudy.