Institut für
Kultur und Ästhetik Digitaler Medien

HERZLICH WILLKOMMEN AM ICAM!

Unser Institut untersucht die Wechselbeziehung von Kultur und digitalen Medien. Mit seinen Schwerpunktbereichen folgt es einem historisch-epistemologisch ausgerichteten Programm, das sich durch ein spezielles Interesse an technischen und techno-ästhetischen Zusammenhängen auszeichnet.

Das ICAM geht der Frage nach, wie (digitale) Medientechniken auf Forschungs-, Erkenntnis- und Kulturalisationsprozesse einwirken. Es erforscht zudem den Wandel von Produktions-und Produktstrategien bei der Herstellung elektronischer Kommunikate und die damit einhergehenden neuen Verfahren ästhetischer Gestaltung in Ton und Bild. Das Institut setzt sich die Förderung von Medienkompetenz als eine essentielle Kulturtechnik zum Ziel. Es widmet sich der Forschung und Lehre sowie der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den Fachgebieten Digitale Medien/Kulturinformatik, Digitale Medien und Auditive Gestaltung, Medientheorie und Medienkultur.

Team

Von Hochschullehrenden bis hin zu assoziierten Mitgliedern – lernen Sie uns kennen.

Zum Team

Forschung und Projekte

Das ICAM erforscht die Bedingungen, Wirkweisen und Ästhetiken von digitalen Medien. 

Zu den Forschungsprojekten

Lehrangebot

Das breit gefächerte Lehrangebot umfasst diverse Überblicksveranstaltungen zu verschiedenen Mediensparten.

Zum Lehrangebot



Digital Culture & Society - Journalveröffentlichungen