Major Digital Media

Wel­che Mo­du­le und Prüfungs­leis­tun­gen Sie im Ma­jor Digital Media ab­sol­vie­ren müssen, er­fah­ren Sie in der für Sie gülti­gen Fachspezifischen Anlage.

Bei ad­mi­nis­tra­ti­ven und prüfungs­be­zo­ge­nen Fra­gen er­hal­ten Sie Un­terstützung von den zuständi­gen Ansprechpersonen im Studierendenservice.

Prüfungsordnungen

  • Fachspezifische Anlage (FSA)
  • Rahmenprüfungsordnung (RPO)
  • Modulübersicht / Modulhandbuch
  • Minor-Kombinationsmöglichkeiten

Informationen und Formulare

  • Broschüre: Prüfungsinformationen
  • Anmeldung zu Prüfungsleistungen
  • Erkrankung
  • Anerkennung von Prüfungsleistungen: Inland und Ausland
  • Prüfungsberechtigte Personen
  • Notenbescheinigung per E-Mail
  • Bachelor-Arbeit

Studium in Hong Kong

  • Studium in Hong Kong

Beruf & Karriere

  • Text: Beruf und Karriere
  • Beschäftigungsmöglichkeiten

Links

Ansprechpersonen

Prüfungsordnungen

Fachspezifische Anlage (FSA)

Rahmenprüfungsordnung (RPO)

Modulübersicht / Modulhandbuch

Die Modulübersicht für den Major Digital Media finden Sie in der für Sie gültigen Fachspezifischen Anlage.

Das Modulhandbuch ist auf myStudy eingebunden und nach dem Login zu finden unter >Veranstaltungsverzeichnis >Modulhandbuch. Im Modulhandbuch werden die zuständigen Verantwortlichen sowie hauptamtlich Lehrenden für jedes Major-Modul genannt. Darüber hinaus enthält das Modulhandbuch Informationen zu Inhalten, Kompetenzen und Prüfungsoptionen.

Minor-Kombinationsmöglichkeiten

In der Übersicht gem. Anlage 9 zur RPO, sehen Sie, welche Major-Minor-Kombinationen Sie am College der Leuphana Universität Lüneburg studieren können.

Major-Minor-Kombinationsliste

Informationen und Formulare

Broschüre: Prüfungsinformationen

In der Informationsbroschüre wollen wir Sie über die rechtlichen Grundlagen Ihres Studiums informieren und Fragen rund um das Thema Prüfungen beantworten.

Sie erhalten einen Überblick über die Prüfungsformen, organisatorische Abläufe wie An- und Abmeldung von Prüfungen, Bekanntgabe von Prüfungsergebnissen, Nicht-Bestehen und Wiederholungsmöglichkeiten.

Informationsbroschüre

Anmeldung zu Prüfungsleistungen

Die Anmeldungen zu allen Prüfungen erfolgen online über QIS.

Der Anmeldezeitraum beginnt mit dem ersten Tag der Vorlesungszeit und endet im Wintersemester am 15. November und im Sommersemester am 15. Mai. Bis 5 Werktage vor dem Prüfungstermin bzw. der Prüfungsphase können Sie ohne Angabe von Gründen über QIS von einer Prüfungsleistung zurücktreten.

Einzige Ausnahme bildet die Prüfungsform Kombinierte wissenschaftliche Arbeit. Hier kann der o. g. Rücktritt ohne Angaben von Gründen ausgeschlossen werden. Die wird bereits mit der Bereitstellung des Lehr- und Prüfungsangebotes in myStudy bekannt gegeben. Erstellen Sie sich in jedem Fall einen PDF-Ausdruck über die erfolgten Anmeldungen. Sollte eine Anmeldung nicht funktionieren, melden Sie sich bitte unbedingt innerhalb der Anmeldefrist bei Ihrem/r zuständigen Sachbearbeiter/in der Prüfungsadministration.

Prüfungsanmeldung: QIS

Leitfaden zur QIS-Nutzung

Erkrankung

Wenn Sie aufgrund einer Erkrankung nicht an einer Prüfung teilnehmen oder einen Abgabetermin nicht einhalten können, müssen Sie unverzüglich nach Feststellung der Krankheit ein ärztliches Attest im Original im Studierendenservice einreichen. Aus dem Attest muss die Prüfungsunfähigkeit hervorgehen, daher lassen Sie bitte Ihre/n Ärztin/Arzt das folgende Formular ausfüllen (eine normale "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" ist nicht ausreichend).

Anerkennung von Prüfungsleistungen: Inland und Ausland

Anerkennungen aus dem Inland

Prüfungsleistungen, die an anderen Universitäten im Inland erbracht wurden, werden bei Erfüllung der entsprechenden Anforderungen der RPOen anerkannt. Mit dem Antrag auf Anerkennung gehen Sie zum Verantwortlichen und reichen anschließend für jedes Modul einen Antrag auf Anerkennung zusammen mit dem entsprechenden Leistungsnachweis im Original (z. B. Transcript of Records) sowie mit den relevanten inhaltlichen Angaben zur Prüfungsleistung (z.B. Modulbeschreibung) im Studierendenservice ein.

Informationen zur Anerkennung

Antrag auf Anerkennung
AnsprechpartnerInnen für Anerkennungsfragen

Anerkennungen aus dem Ausland

Bei der Planung und Umsetzung eines Studienaufenthaltes oder eines Praktikums im Ausland werden Sie vom International Office unterstützt.

Bereits vor Ihrem Auslandsaufenthalt schließen Sie ein "Learning Agreement" ab, so dass Ihnen die im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen unproblematisch für Ihr Studium an der Leuphana Universität anerkannt werden.

Nach Ihrem Auslandsaufenthalt reichen Sie das Learning Agreement gemeinsam mit dem Transcript of Records über die an der Gasthochschule erbrachten Leistungen im Studierendenservice ein.

  • Notenumrechner (Für Noten aus einem nicht vergleichbaren linearen Notensystem)
  • Notenumrechnungstabelle Leuphana Bachelor, Lehrerbildung  (Bei der Anerkennung von Prüfungsleistungen mit anderen nicht vergleichbaren Notensystemen, die innerhalb von Studierendenaustausch- oder Studierendenmobilitätsprogrammen erworben wurden)

Bei anderen, nicht vergleichbaren Notensystemen, wird die anzurechnende Prüfungsleistung unbenotet mit dem Vermerk "bestanden" aufgenommen.

Prüfungsleistungen, die an anderen Universitäten im Ausland erbracht wurden, werden bei Erfüllung der entsprechenden Anforderungen der RPOen anerkannt.

Informationen zur Anerkennung

AnsprechpartnerInnen für Anerkennungsfragen

 

Prüfungsberechtigte Personen

Modulprüfungen werden grundsätzlich durch die für die Lehrveranstaltungen des Moduls Verantwortlichen abgenommen.

Für die Abschlussarbeit müssen Sie sich selber zwei Gutachter/innen suchen.

Bitte vergewissern Sie sich vor Antragstellung im Studierendenservice, ob die von Ihnen gewünschten Personen in Ihrem geplanten Bearbeitungszeitraum prüfungsberechtigt sind.

Notenbescheinigung per E-Mail

Aus Datenschutzgründen dürfen Noten nicht per E-Mail mitgeteilt werden. E-Mails sind aus technischer Sicht wie Postkarten lesbar. Außerdem ist es möglich, dass jemand unter falschem Namen Ergebnisse abfordern könnte. Wenn Sie dennoch per E-Mail Prüfungsergebnisse oder Notenbescheinigungen (Transcript of Records) erhalten möchten, reichen Sie bitte nachstehendes Formular unterschrieben im Infoportal des Studierendenservices ein.

Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit wird in der Regel am Ende des Studiums im 6. Semester angefertigt. Nähere Informationen zur Bearbeitungszeit und zu den spezifischen Besonderheiten finden Sie in der FSA Ihres Majors, bzw. in der jeweiligen FSA Allgemeiner Teil der Lehrerbildung. Das Thema der Arbeit legen Sie mit Ihrem/r Erstprüfer/in fest. Das Antragsformular reichen Sie bitte im Original und mit einem leserlichen Themenvorschlag versehen im Studierendenservice ein. Nach Prüfung des Antrags erhalten Sie eine schriftliche Zulassung zur Bachelor-Arbeit mit dem genauen Abgabetermin.

Studium in Hong Kong

Der Major Digital Media bietet Ihnen die Möglichkeit, an der internationalen School of Creative Media der City University of Hong Kong Ihr Wissen in Praxisprojekten zu erproben und anzuwenden. Die moderne und umfangreiche Technik-Ausstattung für Creative Media steht Ihnen von Anfang an zur Verfügung für die Umsetzung eigener Projekte.

Ausführliche Informationen zur Vorbereitung sowie zur Finanzierung des Studienaufenthalts an der CityU finden Sie auf der englischen Seite.

Beruf & Karriere

Mit dem Ba­che­lor Ab­schluss in Digital Media können Sie in ver­schie­de­nen Be­rei­chen tätig wer­den.

Beschäftigungsmöglichkeiten

  • Marketing / Werbung
  • Medienmanagement
  • Medienproduktion
  • Redaktion / Journalismus / Lektorat
  • Software-Entwicklung / Medieninformatik

Marketing / Werbung

  • Campaigner*in: entwickelt Strategien und Projekte zu bestimmte Themen und Themenfeldern für Non-Profit-Organisationen. Sie/er plant und führt Aktionen durch und vertritt die Organisation nach außen.
  • Marketing-Leiter*in: entwickelt Strategien und Maßnahmen zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Nachfrage, koordiniert deren Umsetzung und überprüft den Erfolg.
  • Medienberater*in: plant und realisiert Marketing- und Medienkonzepte z. B. für Rundfunk, Fernsehen und Onlinemedien.
  • Onlinemarketing-Manager*in: koordiniert Werbemaßnahmen im Internet und entwickelt Marketingstrategien für virtuelle Verkaufsräume.
  • Produktmanager*in: entwickelt Strategien für die Gestaltung von Produkten, ihre Positionierung auf dem Markt und ihre Weiterentwicklung.
  • Werbetexter*in: entwickelt Slogans und Texte für Werbekampagnen, Broschüren, Spots und Internetauftritte.

Medienmanagement

  • Community-Manager*in: entwickelt und betreut Online-Communities, z. B. in Foren und Netzwerken, wie auch bei Werbe- und Kommunikationsagenturen und Marketingabteilungen von Organisationen und Wirtschaftsbereichen.
  • Content-Manager*in: konzipiert und verwaltet die Inhalte von Websites, Portalen oder firmeninternen Netzen.
  • Eventmanager*in: plant und führt Veranstaltungen aller Art durch und übernimmt dabei auch kaufmännische Tätigkeiten und das Marketing.
  • Fachwirt*in für Medien: steuert und kontrolliert Geschäfts- und Produktionsprozesse in Unternehmen der Medienwirtschaft.
  • IT-Projektleiter*in: führt informationstechnische Vorhaben durch.
  • Medienmanager*in: plant, organisiert und realisiert mediale Projekte wie Websites, Multimedia-Anwendungen, Hörfunk- und Fernsehbeiträge und Musikevents.
  • Social-Media-Manager*in: konzipiert und betreut Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen und Organisationen.

Medienproduktion

  • Art-Direktor: kümmert sich um die gestalterische Umsetzung von Werbe- und Marketingkonzepte
  • Kommunikationsdesigner*in: entwirft Medien aller Art, z. B. Anzeigen, Plakate, Internetseiten oder audiovisuelle Elemente
  • Mediaplaner*in: konzipiert und realisiert Werbekampagnen.
  • Mediendesigner*in: entwirft und gestaltet Medien, z. B. Anzeigen, Werbespot, Firmenlogos, Internetseiten oder visuelle Szenarien.
  • Medienwissenschaftler*in: befasst sich mit Prozessen der Mediennutzung und -wirkung und analysiert vor allem Massenmedien wie Zeitungen, Hörfunk- und Fernsehbeiträge und Onlinemedien

Redaktion / Journalismus / Lektorat

  • Bildredakteur*in: beschafft Foto- und Illustrationsmaterial vor allem für Print- oder digitale Medien, das Internet, Film und Fernsehen.
  • Community-Manager*in: entwickelt und betreut Online-Communities.
  • Onlineredakteur*in: bereitet Texte für Internet- und Onlinedienste auf, erstellt oder redigiert Beiträge und bindet diese in den Onlineauftritt ein, z. B. bei Nachrichtenbüros, in Werbeagenturen oder Onlineportalen.
  • Verleger*in für Medien und Musik: plant und vermarktet Medien- / Musikprodukte in unterschiedlichen Verlagsbranchen.

Software-Entwicklung / Medieninformatik

  • Computer Animator*in: entwickelt und gestaltet digital erzeugte bewegte Bilder.
  • Entwickler*in von Digitalen Medien: konzipiert, realisiert und implementiert Multimediaanwendungen, z. B. in Unternehmen, Verlagen, Agenturen oder beim Fernsehen.
  • Gamedesigner*in: entwickelt Konzepte für Computer-, Video- und Handyspiele.
  • Interfacedesigner*in: entwickelt Benutzeroberflächen, die möglichst optimal an die Bedürfnisse und Fähigkeiten von Nutzern angepasst und einfach und sicher zu bedienen sind.
  • Medieninformatiker*in: plant und realisiert IT-Lösungen für die Erstellung gedruckter und digitaler Kommunikationsmittel.
  • Programmierer*in: entwirft Software, verbessert bestehende Anwendungen oder passt diese an neue Anforderungen an.
  • Software-Entwickler*in: analysiert und entwickelt informationstechnische Anwendungen oder Softwarebausteine wie Datenbanken und Programme.

Ansprechpersonen

Major-Verantwortlicher

  • Prof. Dr. Götz Bachmann

Studierendenservice

Fragen zur Studierendenadministration

  • Daniel Syska

Prüfungen Anfangsbuchstabe A-F:

  • Ilka Dietrich

Prüfungen Anfangsbuchstabe G-O:

  • Carola Nissen

Prüfungen Anfangsbuchstabe P-Z:

  • Petra Hein

Öffnungszeiten Studierendenservice

Vorlesungszeit
Mo und Di 10-12 Uhr
Do 10-12 Uhr und 14-15 Uhr

vorlesungsfreie Zeit
Do 10-12 Uhr und 14-15 Uhr

Anmeldung zur Sprechstunde
über myStudy bei Sach­be­ar­bei­ter_in