Erfahrungsberichte: Bachelor Psychology

Major im Leuphana Bachelor

Auf dieser Seite finden Sie Erfahrungsberichte unserer Studierenden im Leuphana Bachelor mit dem Major Psychology.

Erfahrungsbericht von Charlotte

Charlotte studiert Psychology ©Charlotte Dierke
Charlotte studiert den Major Psychology in Kombination mit dem Minor Wirtschaftspsychologie.

Welche Fächer-Kombination studierst Du am College?
Ich studiere Psychology im Major und Wirtschaftspsychologie im Minor. Ich habe zuerst den Major Politikwissenschaft begonnen und dann festgestellt, dass mich Parteien oder größere Strukturen nicht so sehr interessieren wie das Individuum.  Mit der Kombi Psychology und Wirtschaftspsychologie bin ich sehr happy, weil ich das Gefühl habe, dass ich so einen umfassenden Einblick in unterschiedliche Themen bekomme.

Kannst Du im Minor Wirtschaftspsychologie an Themen aus Psychology anknüpfen?
Die Themen liegen nah beieinander und trotzdem habe ich das Gefühl, dass im Minor vor allem die wirtschaftliche Perspektive zum Tragen kommt. Die ersten Veranstaltungen decken die Grundlagen ab wie BWL und Marketing. Das war sehr spannend, weil die Wirtschaftspsychologie-Dozent*innen oft an einer Schnittstelle arbeiten und teilweise aus der BWL kommen. Dadurch gibt es anderen Input. Ich habe im Minor schon unterschiedliche Themen behandelt von Konsum- und Marktforschung hinzu Arbeits- und Ingenieurspsychologie. Der Minor ist eine spannende Erweiterung und lenkt den Fokus auf eine andere Perspektive.

Was sind Deine akademischen Interessen?
Mich begeistert zum Beispiel die Sozialpsychologie: Da geht es um das Individuum in verschiedenen Gruppenkontexten. Das ist auch für die Gesellschaft relevant. Auch Nachhaltigkeitspsychologie finde ich interessant. Die Leuphana ist für ihren Fokus auf Nachhaltigkeit bekannt. Nachhaltige Aspekte aus einer psychologischen Perspektive zu beleuchten, finde ich sehr spannend.

Wie hat Dir das Leuphana Semester gefallen?
Ich fand es bereichernd, dass ich im Leuphana Semester nicht nur Leute aus meinem Major kennenlernt habe, sondern auch viele andere. Dadurch habe ich einen Überblick bekommen, was alles an unserer Uni angeboten wird und viele nette Studierende kennengelernt.

Was hältst Du vom Bachelor-Studium am College?
Also ein klarer Vorteil ist auf jeden Fall das interdisziplinäre Arbeiten. Im Bachelor Studium am Leuphana College geht es um Interdisziplinarität, Vielfalt und thinking outside of the box. Es geht nicht die ganze Zeit straight forward, sondern ich kann auch links und rechts schauen, vor allem durch das Komplementärstudium und das Leuphana Semester. Ich habe das Gefühl, dass ich mich hier entwickeln und mich umschauen kann, wenn ich das möchte.
Mit Blick auf den Master heißt das allerdings, dass einem durch das interdisziplinäre Studienmodell gegebenenfalls einige Credit Points fehlen können, da das Psychologie-Studium am College keine 180 Credit Points umfasst. Das liegt nicht zwingend an der Leuphana: Viele Unis haben für die Master strikte Aufnahmekriterien, wie etwa eine Mindestanzahl von Credit Points in einem bestimmten Bereich. Damit muss man sich im Vorfeld auseinandersetzen.
Innerhalb des Komplementärstudiums gibt es die Möglichkeit, Psychologie als Schwerpunkt zu wählen. Das habe ich gemacht. Das war super hilfreich, weil ich dadurch weitere Methoden kennengelernt habe und gleichzeitig auch Credit Points sammeln konnte. In meinem Auslandssemester werde ich auch ein bis zwei Psychologie-Kurse belegen, damit ich alle Credits zusammen habe, die ich für die Master-Programme brauche, die ich mir rausgesucht habe.

Was sind Deine bisherigen Erfahrungen mit dem Bachelor-Studium am College?
Ich finde, dass das Studium am College insgesamt gut aufgebaut ist. Ich mag vor allem die Aufteilung in Major und Minor. Dadurch kann ich meinen Interessen nachgehen. Außerdem kann ich mich im Minor mit Studierenden austauschen, die einen anderen Major haben.
Das Komplementärstudium ist sehr erfrischend, da ich in jedem Semester einen Kurs habe, der nicht schwerpunktmäßig in meinen Fächern liegt. Ich hatte zum Beispiel die Chance, zwei  spanische Komplementäre zu belegen. Es war eine super Erfahrung, eine Hausarbeit komplett auf Spanisch zu schreiben. Deswegen würde ich auf jeden Fall sagen, dass mir das insgesamt ganz gut gefällt, weil es ein gutes Zusammenspiel ist.

Wem würdest du ein Studium am College empfehlen und warum?
Ich empfehle das Studium am College allen, die nicht den klassischen klinischen Psychologie-Weg gehen wollen, sondern die gesellschaftliche Bedeutung von Psychologie kennenlernen möchten.
Ich glaube, dass am Leuphana College alle richtig sind, die nicht Psychotherapeut*in werden wollen und sich neben der Psychologie auch für andere Themen interessieren. Das Thema Nachhaltigkeit wird beispielsweise an der Leuphana großgeschrieben.

Was denkst Du vom Zulassungsverfahren am College?
Ich finde es super fair, weil es dabei nicht ausschließlich auf die Abinote ankommt, sondern auch andere Kriterien berücksichtigt werden. In Psychologie kenne ich einige, die einen Platz bekommen haben, weil sie einen guten Auswahltest geschrieben haben und viel Engagement neben der Schule gezeigt haben. Ich finde, das ist wirklich eine super Sache, dass es beim Zulassungsverfahren nicht nur um den reinen Notenschnitt geht. Klar, die Besten kommen direkt über die Note rein. Das finde ich auch gut, dass sie einen Vorteil haben. Es werden jedoch nicht nur diejenigen zugelassen, die einen 1er Schnitt haben.
Es ist gut, wenn es in einem Studienprogramm nicht nur Studierende mit einem super Schnitt gibt, die rein auf Noten aus sind. Ich glaube, Psychologie ist an anderen Unis ein Studiengang, der sehr von Konkurrenzdenken geprägt ist. Ich habe das Gefühl, das ist bei uns nicht der Fall dank des Auswahlverfahrens.

Wie hast Du das Zulassungsverfahren erlebt? Warst du beim Zulassungstest?
Ich hatte Glück. Ich bin über meinen Schnitt reingerutscht. Ich habe damals aber auch mit Politikwissenschaft angefangen und deswegen habe ich das Verfahren oder den Test nicht mitgemacht.

Wie geht es nach dem Studium weiter? Hast Du schon Pläne?
Ich gehe jetzt ins Ausland und dann mache ich noch ein halbes Jahr eine Mischung aus Praktika und Reisen. Im Praktikum würde ich mir ganz gern ein größeres Wirtschaftsunternehmen anschauen oder eine Beratung, die sich mit Führungskräfteentwicklung beschäftigt. Eventuell gehe ich auch in eine soziale Beratungsstelle.
Danach möchte ich gern einen Master beginnen. Da weiß ich noch nicht ganz genau, ob ich da ins Ausland gehe oder an eine andere deutsche Uni. Auch bei meinem Berufsweg bin ich noch nicht festgelegt. Ich habe auf jeden Fall viele Ideen.

Kontakt & Beratung

Erstauskunft zu Studium und Bewerbung

Infoportal
Studierendenservice
Gebäude 8, Erdgeschoss
Campus Universitätsallee
Fon 04131.677-2277
Fax 04131.677-1430
infoportal@leuphana.de

Beratungstermin vereinbaren

Studienberatung am College
Leuphana Bachelor
Lehrkräftebildung im Bachelor & Master
Gebäude 8, Erdgeschoss
Campus Universitätsallee
Offene Beratung (ohne Termin)
Di 14.00 bis 16.00 Uhr
Do 16.00 bis 18.00 Uhr

Major-Verantwortlicher

  • Prof. Dr. Roman Trötschel